Interaktive Mindmap
Übergeordnete Kapitel
IconNummerTitel

1 (Sozial-)Wissenschaftliche Theorien

Großer Lesesaal der Universitätsbibliothek WienSozialwissenschaften sind intensive Lesestudien - Zur intensiveren Auseinandersetzung muss das Gelesene aber auch mit anderen diskutiert werden, Bild: Großer Lesesaal der Universitätsbibliothek Wien, Bild: http://de.wikipedia.org

Die Auseinandersetzung mit theoretischen Fragen ist für wissenschaftliche Analysen und für das Studium von mehrfacher Bedeutung.

  • Theoriegeladenheit: Theorien sind notwendige Voraussetzungen jeder Analyse, auch bei vorwiegend empirisch orientierten Analysen (Hay 2002).
  • Offenheit und Unabgeschlossenheit: Theoretische Fragen sind immer offen und umkämpft. – In der Politikwissenschaft ist bspw. die Frage, wie "Politik" und "das Politische" definiert werden kann und soll, nicht fix und endgültig zu beantworten; jedoch gibt es dazu viele Diskussionen mit ständig neuen Ideen, Erkenntnissen und Perspektiven (Bröckling/Feustel (Hg.) 2010). – Ein Grund für dieses Umkämpft-Sein besteht darin, dass es in unseren Gesellschaften viele unterschiedliche (teilweise einander widersprechende) Interessen gibt.
  • Selbstreflexion: Theorie hilft auch, unterschiedliche theoretische Ansätze und sozialwissenschaftliche Analysen sowie die eigene gesellschaftliche Verortetheit als Forschende beurteilen zu können. (Blaikie 2007).

Im Folgenden sollen einige grundlegende Themen, Fragen und Probleme sozialwissenschaftlicher Theorien aufgezeigt werden.

Hilfe Interaktive Mindmap Seitenanfang
Anfang Sitemap Suche Bilder ZurückWeiter