Interaktive Mindmap
Übergeordnete Kapitel
IconNummerTitel
up 2 Forschungsansatz I: Positivismus

2.2 Rational Choice (Deduktion)

Der Rational-choice-Ansatz ist eine Richtung des Positivismus, die nicht auf Induktion beruht, sondern hypothetische Ableitungen auf Basis verschiedener Grundannahmen (Deduktion) trifft.

Deduktion: Spiegelbild der Induktion, d.h. aus theoretischen Ausgangs- Annahmen oder feststehenden Fakten werden Hypothesen (testbare Behauptungen) abgeleitet, die dann empirisch getestet werden durch spezifische Beobachtungen. Dies führt zur Widerlegung oder zur Bestätigung der Hypothese.

Hauptvertreter: Anthony Downs, Mancur Olson, James Buchanan

Ziele

  • Die (angebliche) Strenge und Vorhersagekraft der klassischen politischen Ökonomie soll auf die Politikwissenschaft übertragen werden.
  • Es soll eine deduktive Wissenschaft der Politik auf der Basis einer Reihe vereinfachter Annahmen produziert werden.
  • Die Implikationen menschlicher Rationalität (instrumentelle Rationalität – besagt: "Über Werte und Ziele kann nicht rational diskutiert und entschieden werden") für politisches Verhalten sollen in mathematischen Modellen bearbeitet werden.
Hilfe Interaktive Mindmap Seitenanfang
Anfang Sitemap Suche Bilder ZurückWeiter