Im Rahmen dieser Lernunterlage wird aus dem großen Themenfeld "Migration" das Thema "Integration" herausgegriffen und aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet.

Zusammenhalt von TeilenFoto: Zusammenhalt von Teilen, Quelle: C. Rosenblattl

Integration ist Kommunikation und alle Integrationsprozesse sind Kommunikationsprozesse. Kommunikation wiederum ist dafür verantwortlich, ob Integration gelingt oder misslingt. Ausgehend von der Definition von Hartmut Esser ist unter Integration generell der "Zusammenhalt von Teilen in einem "systemischen" Ganzen und die dadurch erzeugte Abgrenzung von einer unstrukturierten Umgebung zu verstehen, "gleichgültig zunächst worauf dieser Zusammenhalt beruht" (2000: 261).

Dies impliziert, dass es um die Eingliederung von Menschen und Gruppen in die Gesellschaft geht. Wie Horst Pöttker feststellt geht es bei Begriffen, die sich auf sozialen Wandel beziehen - dies gilt auch für den Begriff der "Integration" - nicht um absolute Eigenschaftsbegriffe, sondern um das mögliche gesellschaftliche Veränderungspotenzial, das den Begriff charakterisiert. Integration ist kein Zustand, sondern ein Prozess (vgl. Pöttker 2005: 28).

Hauptkapitel

Hilfe Interaktive Mindmap Seitenanfang
Anfang Sitemap Suche Bilder