Hans Kelsen - Institut

Datenbank

Mit Jänner 2004 konnten die bisher bestehenden Datensammlungen der Chronologischen Bibliographie der Werke Kelsens, des Stichwortverzeichnisses der rechtstheoretischen Werke Kelsens und des Sekundärliteraturverzeichnisses zur Reinen Rechtslehre in eine gemeinsame Datenbank zusammengeführt werden, die von jedem PC des Instituts aus zugänglich ist. Die Datenbank ist - folgend der bisherigen Einteilung - in die Bereiche

unterteilt; die Bereiche sind untereinander vernetzt, sodass nicht nur innerhalb eines Bereiches nach verschiedenen Suchkriterien gesucht werden kann, sondern auch bereichsübergreifende Zugriffsmöglichkeiten bestehen. Drei weitere, kleinere Bereiche, nämlich

ergänzen die Datenbank.

Die Datenbank ist jedermann im Institut zu den allgemeinen Öffnungszeiten zugänglich.