IGevent Geschichte: "Genosse. Jude. Wir wollten nur das Paradies auf Erden" 06.03.2018 - 14:43

Wir laden euch zur Führung durch die Austellung: „Genosse. Jude. Wir wollten nur das Paradies auf Erden“ ein, und mit uns gemeinsam das jüdische Museum Wien kennen zu lernen.
Am Donnerstag, 22.03.2018
Treffen um 13:30 Uhr, Aula im Hauptgebäude der Uni Wien.
Start: 14:00 Uhr JMW, Dorotheergasse 11, 1010 Wien,

Anmeldung über eMail erforderlich!
Betreff: „Anmeldung JMW“

Führung im Jüdischen Museum 22.03.2018 14:00 Uhr, Anmeldung erforderlich

 

 

Website der Ausstellung: http://www.jmw.at/de/exhibitions/genosse-jude-wir-wollten-nur-das-paradies-auf-erden

 

StRV/IG-Geschichte
Podiumsdiskussion: Braucht Österreich ein Holocaust-Museum? 04.03.2018 - 23:14

Veranstaltungshinweis:

 

 

WANN: Dienstag, 6. März 2018, 19 Uhr

WO: Depot, Breite Gasse 3, 1070 Wien



Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW), Gedenkstätte Mauthausen und Zeitgeschichte-Museum Ebensee: Wer sich mit NS-Zeit und Holocaust in Österreich auseinandersetzen will, findet zwar nicht viele, aber einige wichtige, verdienstvolle Ausstellungen und Einrichtungen vor. Diese Institutionen bieten Möglichkeiten der musealen Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit. Ein zentrales, vom Staat Österreich eingerichtetes Holocaust-Museum fehlt jedoch. Braucht es – ähnlich wie in Deutschland, den USA oder Israel – ein eigenes Museum zur Geschichte des Holocaust?

Es diskutieren:

  • Birgit Johler, Team zur Neugestaltung der Österreichischen Länderausstellung im Staatlichen Museum Auschwitz-Birkenau und Kuratorin im Haus der Geschichte Österreich, Wien
  • Hannah Landsmann, Kommunikation & Vermittlung, Jüdisches Museum Wien
  • Béla Rásky, Historiker und Geschäftsführer Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien VWI, Wien. 
  • Ingo Zechner, Philosoph und Historiker, Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft, Wien.


Moderation: Elisabeth Heimann, Historikerin, Wien Museum.

 

 

Informationen der Veranstalter*innen: https://www.gedenkdienst.at/index.php?id=28

 

 

Wir hoffen euch bei dieser oder weiteren Veranstaltungen des Verein Gedenkdienst zu treffen!

 

lg die StRV/IG-Geschichte

Geh Denken! - IG Geschichte
Ausweichquartier 2018S und 2018W 22.02.2018 - 16:33

Zeigt den Zugang zum Ausweichquartier. Tür 2.5, Hof 2, Hinter dem Hörsaalzentrum (C1, C2)

IG Geschichte
Fakultätsübergreifende Lehre 2018S 31.01.2018 - 20:30

Sehr geehrte Kolleg*innen,

morgen beginnt die Anmeldephase für das Sommersemester 2018.

Gerne kommen wir mit diesem Eintrag der Bitte um Veröffentlichung von interdisziplinären Lehrveranstaltungsangebot nach. Jede Lehrveranstaltung ist mit ihrer Informationsseite auf u:find verknüpft.

 

SE Gender Studies und Psychoanalyse.
SE Theorien I (6 ECTS)
Heidemarie Hammer|Christoph Sulyok

 

GR Ehebruch vom 17.-20. Jahrhundert. Norm und Praxis.
GR Individuelle Schwerpunktsetzung (4 ECTS)
Birgit Dober

 

PS Der migrantische Körper. „Race“ und Gender in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur.
PS Individuelle Schwerpunktsetzung (4 ECTS)
Stephanie Lavorano

 

SE Reformprojekt, Krise, Widerstand Geschlechterverhältnisse im Wien der Jahre 1918-1938.
PS Individuelle Schwerpunktsetzung (4 ECTS)
Hanna Lichtenberger

 

SE Black Feminismus (US) Interdisziplinary Activism.
SE Cultural/Media Studies/Schwerpunktthema II (6 ECTS)
Saskia Fürst

 

weitere Informationen und Angebote finden sich hier:

https://ufind.univie.ac.at/de/vvz_sub.html?semester=2018S&path=207943

 

Wir freuen uns euch in einer dieser spannenden Lehrveranstaltungen zu sehen.

 

SE Gender Studies und Psychoanalyse. SE Theorien I (6 ECTS) Heidemarie Hammer|Christoph Sulyok     GR Ehebruch vom 17.-20. Jahrhundert. Norm und Praxis. GR Individuelle Schwerpunktsetzung (4 ECTS) Birgit Dober     PS Der migrantische Körper. „Race“ und Gender in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. PS Individuelle Schwerpunktsetzung (4 ECTS) Stephanie Lavorano     SE Reformprojekt, Krise, Widerstand Geschlechterverhältnisse im Wien der Jahre 1918-1938. PS Individuelle Schwerpunktsetzung (4 ECTS) Hanna Lichtenberger     SE Black Feminismus (US) Interdisziplinary Activism. SE Cultural/Media Studies/Schwerpunktthema II (6 ECTS) Saskia Fürst     weitere Informationen und Angebote finden sich hier:  https://ufind.univie.ac.at/de/vvz_sub.html?semester=2018S&path=207943

 

StRV / IG Geschichte
Semesterstartfest IG Geschichte - 25.10.2017 im KSŠŠD 18.10.2017 - 22:49

StRV/IG Geschichte
Studienfahrt nach Theresienstadt 2017 - Anmeldung jetzt offen! 18.10.2017 - 22:40

NS-Wirtschaften, Zwangsarbeit und Geschlecht“:

Studienfahrt zum Erinnerungsort Terezín

7.-10.12.2017

 

Kooperationsprojekt der Studienrichtungsvertretung VWL, Geschichte und Verein GEDENKDIENST

 

terezin

Das nationalsozialistische Konzentrationslager Theresienstadt bestand von 1940 – 1945 im heute tschechischen Ort Terezín. Die auf Befehl der habsburgerischen Kaiserin gebaute frühneuzeitliche Festungsstadt wurde zunächst ab 1940 als Gestapogefängnis verwendet, ab 1941 dann als Konzentrationslager in dem zu Hochzeiten 40.000 Gefangene zusammengepfercht leben mussten.


Wenn Theresienstadt als ehemaliges Konzentrationslager bekannt ist, dann wird meist angenommen, dass es sich um einen Ort handelte, an dem die dort lebenden Jüdinnen und Juden ein blühendes Kulturleben führen konnten – und es demnach nicht so schlimm gewesen sein konnte.

Die Realität im Lager, im Nationalsozialisismus euphemistisch als „Jüdisches Altersghetto“ betitelt, sah allerdings anders aus. Die deutschen, österreichischen und tschechischen Jüdinnen und Juden, aus rassistischen und antisemitischen Gründen nach Theresienstadt deportiert, waren gegen ihren Willen an einem Ort eingesperrt, der von Hunger, Zwangsarbeit, Entkräftung, Kälte, Demütigung, Krankheit, Hoffnungslosigkeit und Tod gekennzeichnet war.


Während unserer viertägigen Studienfahrt wollen wir uns mit der Geschichte und Nachgeschichte des ehemaligen Konzentrationslagers Theresienstadt beschäftigen sowie mit der Geschichte des Erinnerungsortes und der Erinnerungspolitik in Österreich und Tschechien.

Schwerpunkte der Fahrt werden einerseits auf Theresienstadt als Ort der Zwangsarbeit und dem alltäglichen Überlebenskampf der Eingesperrten, andererseits auf der Funktion Theresienstadt als NS-Progagandaobjekt – Stichwort „jüdisches Altersghetto“ - liegen.

Ferner wollen wir uns anschauen, wie die rassistisch-antisemitische NS-Ideologie und Überlegungen zur NS-Wirtschaftspolitik an einem konkreten Ort wie Theresienstadt Menschen degradierte, demütigte, ausbeutete und ermordete.



Hier alle wichtigen Fakten:

Veranstalter_innen: StRV Volkswirtschaftlehre und StRV Geschichte
Datum: 7. bis 10. Dezember.2017
Kostenbeitrag: 50 Euro
freie Plätze: 25 (davon zur Hälfte für VWL und Geschichtestudis)

Wir werden mit dem Reisebus von Wien Westbahnhof nach Terezín fahren und dort in Drei- und Vierbettzimmern mit Vollpension untergebracht sein.
Den Freitagabend werden wir im Nachbarort Litomerice verbringen, bei dem das Abendessen selbst zu bezahlen ist; ebenso am Sonntagmittag in Prag ist das Mittagessen selbst zu organisieren.

Wenn du dir die 50 Euro Teilnehmer_innenbeitrag nicht leisten kannst, schreib uns bitte ein E-Mail – wir finden dann gemeinsam eine Lösung. Die Teilnahme soll nicht an den für uns Studierende typischen finanziellen Umständen scheitern!

Bei Interesse mitzufahren, sende uns bitte bis zum 10.11. eine E-Mail mit ein paar Motivationszeilen an strv.geschichte@univie.ac.at.

Auch bei Fragen kontaktiert uns gern!

StRV/IG Geschichte
Journaldienstzeiten Wintersemester 2017/2018 06.10.2017 - 12:24

Liebe Geschichtestudierende!

Unsere Journaldienstzeiten im Wintersemester 17/18


> Dienstag 11:00 – 13:00
> Mittwoch 17:00 – 19:00
> Donnerstag 14 :00 – 16:00


im Kommunikationsraum (Kora Geschichte).


Ihr könnt uns auch anrufen (014277 19680)
oder 1 Mail schreiben: strv.geschichte@univie.ac.at

Bis bald am Kora,

eure StRV/IG Geschichte

IG Geschichte
IG Geschichte bei der Erstsemestrigenberatung 21.09.2017 - 11:52

Ihr...

* habt euch gerade frisch inskribiert und wollt wissen, wie man jetzt weitertut
* studiert Bachelor, Master, Diplom oder Bachelor/Master of Education
* studiert schon länger und habt Fragen
* wollts euch auskennen im Geschichtestudium?

Dann kommt vorbei zum Stand der Institutsgruppe/Studienrichtungsvertretung Geschichte bei der heurigen Erstsemestrigenberatung!

WO: Foyer C1, Hörsaalzentrum, Campus Uni Wien

WANN:

Montags: 14:00 bis 20:00 Uhr
Dienstags: 14:00 bis 20:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 10:00 bis 14:00 Uhr


Ebenso gibt es Kaffee, Tee und kalte Getränek für euer leibliches Wohl.

Wir freuen uns auf eure Fragen!

 

FB-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1996050134005139/?acontext=%7B%22ref%22%3A%223%22%2C%22ref_newsfeed_story_type%22%3A%22regular%22%2C%22feed_story_type%22%3A%2222%22%2C%22action_history%22%3A%22null%22%7D

Homepage ÖH Uni Wien: http://oeh.univie.ac.at/semesterstartberatung

IG Geschichte
Sommerjournaldienste 29.06.2017 - 15:13

Liebe Studierende,

 

wir sind auch in den Sommerferien für euch zur Beratung erreichbar.

Die Journaldienstzeiten sind:


Dienstag 11:00 - 13:00

Donnerstag 15:00 - 17:00

 

eure StRV/IG Geschichte

StRV/IG Geschichte
+++ÖH Wahlen 2017+++16.-18. Mai++++ 15.05.2017 - 12:52

Liebe Studis der Geschichte!

 

Ab morgen, Dienstag, den 16. Mai bis Donnerstag, den 18. mai 2017 findet die diesjährige Wahl zur Österreichischen Hochschüler*innenschaft statt.

Das Wahllokal für die Studienrichtung Geschichte befindet sich heuer im kleinen "BIG Hörsaal" im  Tiefparterre des Hauptgebäudes.

 

Wahlzeiten:

 

Di: 10-18 Uhr

Mi: 10-20 Uhr

Do: 09-15 Uhr


Was kann gewählt werden:

 

Bundesvertretung + Universitätsvertretung (Listenwahl)

Studienrichtungsvertretung (Personenwahl - fünf Personen können gewählt werden).

 

Geht's wählen - denn wer seine*ihre Stimme nicht abgibt, wird nicht gehört.

Danke!

Eure Studienrichtungsvertretung Geschichte

StRV/IG Geschichte
Seite:1, 2, 3, ... 35, 36, 37