Filmscreening "Hygiene der Ehe" (AT 1922) 11.05.2016 - 21:40

Liebe Interessierte,

 

wir laden euch herzlich zu einem Filmscreening ein.


"Hygiene der Ehe". im Kontext der Nachkriegszeit im Jahr 1922 entstanden, spiegelt der Film Probleme und Diskussionen rund um das Thema Ehe(-hygiene) einer von biopolitischen Überlegungen durchkreuzten Gesellschaft wider. Als Beratungsfilm des "roten Wien" konzipiert, verhandelt der Film wie sich gesunder Nachwuchs in stabilen Eheverhältnissen zum Wohle der Gesellschaft (re-)produzieren sollte. Über "degenerative" Krankheitsbilder bis hin zur Wahl der richtigen Partnerin oder des richtigen Partners werden aktuelle wissenschaftlichen Erkenntnisse bzw. das Know-how der damaligen medizinischen Landschaft präsentiert. Darüberhinaus zeigt er neuste Behandlungsmethoden und gängige Krankheitsbilder einer von Mangel bedrohten Gesellschaft auf und wie diese zum Vorteil aller in einer modernen Stadt bzw. eines modernen Staats behandelt werden könnten. Ein spannendes und zugleich informatives Ensemble im relativ neuen Medium Film entsteht, der in Handlungsstrang und Bildsprache mitunter an die Grenzen des Darstellbaren im Medium selbst stößt. 


24. Mai 2016, 19.30 Uhr im Seminarraum Geschichte 2 im Hauptgebäude der Uni Wien. 


Es kontextualisiert und diskutiert mit euch Tim Rütten, Universitätsassistent in Ausbildung für Neuere Geschichte und Frauen- und Geschlechtergeschichte am Institut für Geschichte.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

StRV/IG Geschichte
Filmscreening Der König Tanzt 06.05.2016 - 19:30

 

 

 

 

 

Filmscreening: DER KÖNIG TANZT

 


10. Mai um 19:15 Uhr

Seminarraum Geschichte 2


Der Film wurde von Prae-Doc. Stephan Mai ausgesucht und wird von ihm kommentiert.


Der Film "Der König tanzt" (Paris 2000) greift die "Tanzwut" Ludwigs XIV. auf, indem der Regisseur einen der bekanntesten Hofmusiker, den Italiener Jean-Baptiste Lully, in das Zentrum der Handlung stellt. Wir folgen Lullys Karriere bei Hofe, der zur Inszenierung des Königs musikalisch beiträgt. Doch die Kunst des Königs währt nicht ewig...

StRV/IG Geschichte
Reminder: Diskussionsveranstaltung am Freitag 26.04.2016 - 21:52

Diskussion zu Rechtsextremismus und Politischer Bildung

StRV/IG Geschichte
Filmscreening 1.April 2000 20.04.2016 - 22:53

Filmscreening

StRV/IG Geschichte
FIPU-Filmscreening 20.04.2016 - 22:50

FIPU-Filmscreening

StRV/IG Geschichte
Führung im DÖW 17.04.2016 - 18:43

Die IG Geschichte bietet am Dienstag (19.04) eine Führung im Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes an.
Der Treffpunkt ist um 11:30 in der Aula des Hauptgebäudes (oder ihr schaut schon ein paar Minuten vorher am KoRa vorbei)
Beginn der Führung ist um 12:00 - ihr könnt auch direkt zu Beginn ins DÖW in die Wipplingerstraße kommen.

Wir freuen uns auf zahlreiche interessierte Menschen!

StRV/IG Geschichte
Rechte Gewalt bei der Theateraufführung "Schutzbefohlene" im Audimax 15.04.2016 - 20:24

Die gestrige Theateraufführung "Schutzbefohlene performen Jelineks 'Schutzbefohlene'" im Audimax der Universität Wien wurde von ca 30 - 50 Identitären gestört. Bei der Inszenierung, die in Kooperation mit der ÖH Uni Wien und dem Kollektiv "Die Schweigende Mehrheit sagt Ja" ausgerichtet wurde, spielten unter anderem auch Geflüchtete mit. Die Rechtsextremen stürmten auf die Bühne, spritzen mit Kunstblut, schwenkten Fahnen und verteilten Flyer mit dem Titel "Warum Multikulti tötet". Bei Handgemengen zwischen den Störern, Aufführenden und dem Publikum gab es einige Verletzte.


Eine Presseaussendung der ÖH Uni Wien ist hier einzusehen: http://oeh.univie.ac.at/aktuelles/stories/identitaere-stuermen-schutzbefohlenen-auffuehrung-im-audimax

Das Kollektiv "Die Schweigende Mehrheit sagt Ja" wird vorraussichtlich morgen ebenfalls Stellung beziehen. Es wurde bereits Fotomaterial über die Geschehnisse auf der Homepage veröffentlicht (hier einzusehen).


Die IG/StRV Geschichte verurteilt diese von rassistischen, fremdenfeindlichen und rechtsextremen Motiven geleitete Störaktion auf Schärfste. Es darf nicht zugelassen werden, dass rechtsextreme Gruppierungen wie die Identitären Angst und Einschüchterung verbreiten. 


Refugees Welcome! Keinen Fußbreit, auf der Uni oder sonst irgendwo!


Pressestimmen finden sich hier & hier.

StRV/IG Geschichte
Theaterstück Jelineks Schutzbefohlene 14.04.2016 - 15:52

 

 

Jelineks Die Schutzbefohlenen Theaterstück
 

heute 20:15 im Audi Max

 


Seit dem Spätsommer 2015 spielen Newcomer aus Syrien, Afghanistan und dem Irak mit der Schweigenden Mehrheit ein Theaterstück unter der strikten Regie der ORS Service GmbH. 

Mit diesen Geflüchteten und der Arbeit am Text «Die Schutzbefohlenen» von Elfriede Jelinek hat man es bis in die Gala zum Nestroypreis geschafft.

Jelineks Text ist die Spinne, die Fäden spinnt zwischen Menschen im Publikum, die ein leerstehendes Zimmer haben und Menschen auf der Bühne, die seit 5 Monaten in Traiskirchen hausen müssen. Zwischen Menschen, die in Syrien und dem Libanon im Theater das Publikum fesselten und solchen, die noch nie ein syrisches oder libanesisches Theaterstück gesehen haben. Zwischen Menschen, die sich schämen, weil sie um Hilfe bitten müssen und Menschen, die sich schämen, dringend benötigte Hilfe nicht geben zu dürfen.

Nähere Informationen:

https://www.facebook.com/events/578654525644225/

 

StRV Geschichte
Studienrechtsworkshop 10.03.2016 - 16:19

Studienrechtsworkshop

IG-Geschichte
Journaldienste März 2016 24.02.2016 - 21:56

Die Journaldienste/Beratungszeiten für das Sommersemester ab 1. März sind links unter Beratung eingetragen. Bitte beachtet, dass es sich um vorläufige JD-Zeiten handelt. Geringfügige Änderungen im Lauf der nächsten 2 Wochen sind möglich...

StRV/IG Geschichte
Seite:1, 2, 3, 4, 5, ... 33, 34, 35