CALL FOR PAPERS

InnenAnsichten Vol. 2

 

Im vergangenen Oktober konnte nach längerer Vorlaufzeit der erste Band der neuen Publikationsreihe der StRV/IG Geschichte „InnenAnsichten – Publikationsplattform für StudentInnen“ präsentiert werden. Nach diesem erfolgreichen Auftakt des Projekts, soll nun möglichst bald die zweite Ausgabe erscheinen.

 

Das Projekt

Die InnenAnsichten sollen StudentInnen eine Möglichkeit bieten, wissenschaftliche Arbeiten die im Laufe des Studiums verfasst werden zu publizieren und damit einhergehend auch zu präsentieren. Somit soll einerseits die Chance geschaffen werden für Arbeiten von StudentInnen eine Öffentlichkeit an der Universität herzustellen, um überhaupt einen Austausch über diese zu ermöglichen. In der Regel entstehen schriftliche Arbeiten bekanntlich nach Abschluss der Lehrveranstaltung, Austausch- und Diskussionsprozesse finden wenn überhaupt zwischen StudentInnen und Lehrenden in einem Feedbackgespräch statt, die Arbeiten landen in Schubladen oder lagern unauffindbar auf diversen Datenträgern. Abgesehen davon ist da noch der Anspruch der Nachwuchsförderung: allseits beliebt und gerne hervorgehoben, bieten sich für StudentInnen im Laufe des Studiums doch kaum Chancen eigene Arbeiten zu veröffentlichen. Diesem Umstand, wollen die InnenAnsichten im Sinne einer Nachwuchsförderung „von unten“ entgegenwirken.

 

Thematisches

Nach einiger Diskussion haben wir entschieden, dass auch die zweite Ausgabe nicht an ein bestimmtes Thema gebunden sein soll! Vorerst werden die Innenansichten allen Bereichen und Themen der Geschichtswissenschaft offenstehen, ganz gleich welche Schwerpunkte die jeweiligen Arbeiten setzen. Somit gibt es im Rahmen dieses Call for Papers für die nächste Ausgabe keine inhaltlichen oder themenspezifischen Einschränkungen.

 

Einreichung

Zu den formellen Anforderungen: Die Arbeiten müssen zwischen 15 und 25 Seiten lang sein, selbstverständlich können auch längere Arbeiten, welche zuvor auf diesen Umfang gekürzt wurden, eingereicht werden. Dringend erforderlich ist ein englischsprachiges Abstract, das max. 200 Wörter umfassen sollte. Um eine kohärente Publikation zu gewährleisten, bitten wir euch folgende Zitierregeln einzuhalten (http://www.univie.ac.at/strv-geschichte/images/uploaded/ZitierregelnInnenansichten.pdf). Wir bitten um Einreichungen durch Zusendung an strv.geschichte@univie.ac.at mit dem Betreff „InnenAnsichten“ bis zum 13.01.2013.

 

Review Prozess

Für eine Publikation von StudentInnen für StudentInnen, die dennoch ein gewisses wissenschaftliches Niveau sicherstellen möchte, stellt sich natürlich die Frage, wer dieses garantieren soll. Aus diesem Grund werden die Einreichungen in einer ersten Phase des Auswahlprozesses an JungwissenschafterInnen, die im entsprechenden Fachbereich tätig sind, zur Durchsicht weitergeben. In einem zweiten Schritt, wird schließlich für Feedback durch JungwissenschafterInnen an die ausgewählten AutorInnen gesorgt, letzte Korrekturen zu ermöglichen.

 

Kontakt

StRV/IG Geschichte

Universitätsring 1

A-1010 Wien

Tel: 0043-1-4277-19680

 

strv.geschichte@univie.ac.at

http://www.univie.ac.at/strv-geschichte/