Welt2

Kurzfristige wissenschaftliche Arbeiten im Ausland,
fachspezifische Kurse

Prinzipiell wird mit diesem Stipendium folgendes gefördert:

  • Durchführung wissenschaftlicher Arbeiten im Ausland (Feldforschung, Arbeiten in Archiven, Bibliotheken, wissenschaftlichen Sammlungen etc.)
  • Fachspezifische Kurse zur Erlernung wissenschaftlicher Methoden und Praktiken, die für die akademische Ausbildung in Österreich (Diplomarbeit, Dissertation) unbedingt erforderlich sind. Keine Förderung von Projekten

Nicht gefördert werden Kurs- oder Studiengebühren, Besuch von Tagungen, Konferenzen und Kongressen.

Auch auf die Gefahr hin, dass wir dich mit unseren Wiederholungen schön langsam langweilen, ist bei diesem Stipendium noch einmal darauf hinzuweisen, dass frau/man sich früh im Büro für Internationale Beziehungen die Unterlagen holen sollte. Die Liste der mit der Bewerbung einzureichenden Formalitäten ist nicht gerade kurz (Studien- bzw. Forschungsplan, schriftliche Betreuungs- bzw. Durchführbarkeitsbestätigung der ausländischen Institution oder des/der betreuenden ausländischen Professors/Professorin etc.).

Förderungsstipendium der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Uni Wien

Das Dekanat unserer Fakultät vergibt ein Stipendium zur Förderung nicht abgeschlossener wissenschaftlicher Arbeiten (Diplomarbeiten und Dissertationen). Dieses Stipendium ist zwar kein dezidiertes Auslandsstipendium, kann aber durchaus zum wissenschaftlichen Arbeiten im Ausland verwendet werden.
Bewerbungsmodalitäten und -fristen liegen am Prüfungsreferat der Geisteswissenschaftlichen Fakultät auf.

Darüber hinaus kannst du auch mit verschiedenen Programmen (ERASMUS, CEEPUS ...) für deine Diplomarbeit bzw. Dissertation im Ausland forschen. Informationen wie immer im Büro für Internationale Beziehungen.

 

Sommerkurse/Summerschools

Wer kennt sie nicht, die bunten, ?sommerlich? gehaltenen Hochglanz-Flyer, die auf den meisten Instituten aufliegen und uns einen Sommersprachkurs ?verkaufen? wollen? Leider allzu oft um viel Geld im wahrsten Sinne des Wortes ?verkaufen? wollen.

Eine Alternative dazu bieten die von einzelnen Instituten/Unis angebotenen Sommerkurse bzw. Summerschools, die meistens mit einem Stipendium verknüpft sind. In der Regel decken diese Stipendien die Gebühren für Kurse, Unterkunft und Verpflegung.

Sommerkurse dienen meistens dem Erwerb und/oder der Perfektionierung der Sprache (muss aber nicht sein). Es gibt auch Sommerkurse mit anderen Schwerpunkten.
Sommerkurse können:
an einzelne Programme gekoppelt sein, z.B. der CEEPUS-Sommerkurs des Instituts für Germanistik in Maribor,
im Rahmen eines Kultur-abkommens stattfinden,
z.B. die Summerschool in Moskau,
von anderen Institutionen finanziert werden, wie die Sommerkurse in den Nieder-landen und Belgien, die über das Institut für Nederlan-distik laufen.

Am besten fragt frau/man an den einzelnen Instituten nach oder schaut im Büro für Internationale Beziehungen vorbei, wo eine Mappe mit den verschiedenen Sommerkursen bzw. Summerschools aufliegt.

Auch hier gilt wieder, dass du dich rechtzeitig bewerben musst!

Mehr Geld ...

Wenn du schon ein konkretes Auslandsstipendium ins Auge gefasst und diverse bürokratische Hürden erfolgreich hinter dich gebracht hast, lässt sich dein einschlägiges Wissen bezüglich Formularen und Institutionen wunderbar für die Lukrierung zusätzlicher Geldmittel verwenden. Die meisten Bundesländer (mit Ausnahme von Wien, Kärnten und Tirol) vergeben unter bestimmten Voraussetzungen für Auslandsaufenthalte eigene Förderungen zwischen ATS 1.500,- und 5.000,- pro Monat.


Prinzipiell gilt:

  • Hauptwohnsitz im jeweiligen Bundesland
  • Soziale Bedürftigkeit
  • Das Ansuchen muss vor Antritt des Auslandsaufenthaltes gestellt werden.
  • Angaben über Zweck des Studien- bzw. Forschungsaufenthaltes, Kosten und Finanzierung, Studienerfolg, Lebenslauf.

Darüber hinaus sind in manchen Bundesländern noch weitere Kriterien zu erfüllen. Detaillierte Infos und Formulare kannst du dir von folgenden Kontaktpersonen bzw. -institutionen zuschicken lassen:

Burgenland

Gerhard Kainz
Jugend-Info Bgld.
Franz Schubert-Platz 5
7000 Eisenstadt
Tel.: 02682-1799
Fax.: 02682-600-2969
e-mail: kgp@icb.co.at

ACHTUNG: keine Förderung von ERASMUS-Aufenthalten!

Niederösterreich

?Windhag-Stipendienstiftung für NÖ?
Amt der niederösterr. Landesregierung,
Gruppe Finanzen, Abteilung Stiftungsverwaltung
Landskrongasse 5/X
1010 Wien

?Siegfried-Ludwig-Fonds
für universitäre Einrichtungen in NÖ?
Landhausplatz 1, Haus 3
3109 St.Pölten

Oberösterreich

Johann Zauner
Amt der OÖ-Landesregierung
Abteilung Gewerbe
Altstadt 30
4020 Linz
Tel.: 0732-7720-5144
Fax: 0732-7720-5188

Salzburg

Amt der Salzburger Landesregierung
Abteilung 2/07
Kaigasse 32
Postfach 527
5010 Salzburg

ACHTUNG: keine Förderung von ERASMUS-Aufenthalten!

Steiermark

Waltraud Weigel
Arbeitsgruppe FoKu
Abteilung für Wissenschaft und Forschung
Palais Trauttmansdorff
Trauttmansdorffgasse 2
8010 Graz
Tel.: 0316-877-2502

Tirol

Amt der Tiroler Landesregierung
Abteilung 4d
Sillgasse 8
6020 Innsbruck
Tel.: 0512-508-3759
e-mail: p.koller@tirol.gv.at

ACHTUNG: Das Land Tirol vergibt keine Stipendien, sondern nur unverzinste Darlehen für länger andauernde Forschungsaufent-halte im Ausland!

Vorarlberg

Karoline Reisch
Vorarlberger Landesregierung
Römerstraße 24
6900 Bregenz
Tel.: 05574-511-22212
e-mail: karoline.reisch@vlr.gv.at

 

Kontaktadressen

Büro für Internationale Beziehungen
Hauptuni, Dr. Karl Lueger Ring 1
Stiege V
1010 Wien
Tel.: 4277-18201 Fax: 4277-9182
Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi, Fr 9.00?12.00, Do 14.00?16.00
(in den Ferien 10.00 ? 12.00)
http://www.univie.ac.at/international


Nationales CEEPUS-Büro
Alser Straße 4/1/15/6
1090 Wien
Tel.: 4277-28189 Fax: 4277-28194
e-mail: ceepus@ceepus.org
http://www.adis.at/ceepus/


Central CEEPUS Office
Liechtensteinstr. 22a/I/7
1090 Wien
Tel.: 319 48 50 Fax: 319 48 50 10
e-mail: ceepus@ceepus.org


Österreichischer Akademischer Austauschdienst (ÖAD)
Alser Straße 4/1/1/2
1090 Wien
Tel.: 4277-28160
Fax: 4277-28169
e-mail: wien@oead.ac.at
http://www.oead.ac.at
http://stimadb.oead.ac.at/ (Datenbank, sortiert nach Ländern, Universitäten, Einreichterminen und Programmen)


Prüfungsreferat der Geisteswissenschaftlichen Fakultät
AAKH, Spitalgasse 2?4 (im Durchgang zwischen Hof 1 und Hof 2)
1090 Wien
Tel.: 4277-40021 bis 40025
Öffnungszeiten: Di, Do, Fr 9.00?12.00, Do 14.00?15.30