Kommende Termine:


Fest der Studienvertretung/Institutsgruppen Geschichte und Germanistik

Die Studienvertretungen/Institutsgruppen Geschichte und Germanstik veranstalten am 18.06.2014 ab 20:00 Uhr am Campus im alten AKH ein Fest. Weitere Informationen finden sich demnächst hier
und auf Facebook: https://www.facebook.com/events/469054516530892/

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!


Studienfahrt zur Gedenkstätte Mauthausen

am Dienstag den 10.06. veranstalten wir eine Studienfahrt zur KZ Gedenkstätte Mauthausen. Wir starten um 7:00 Uhr in Wien, werden dann mit einem Bus nach Oberösterreich fahren, die Gedenkstätte besuchen und eine Nachbesprechung abhalten.

Ein Fokus des Besuchs der Gedenkstätte soll vor allem der Gedenkstätten-Pädagogik und weiteren Herausvorderungen der holocaust education liegen.

In Folge des Rundgangs und der Nachbesprechung entscheiden wir dann vor Ort über eine Mittagspause mit Restaurant-Besuch. Je nachdem werden wir zwischen 18:00 und 20:00 Uhr wieder in Wien ankommen.

Wir bitten um eine Anmeldung per Mail bis 04.06.2014 unter dem Titel: Anmeldung Studienfahrt Mauthausen.
Die Kosten für die Fahrt und den Besuch der Gedenkstätte werden übernommen.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen,


Bereits absolviert:


IGevent Geschichte: Rundgang zum Wiener Korporations(un)wesen

Wann?
Montag, 02.06.2014 17:00

Wo?
Treffpunkt Hörsaal A, Campus Hof 2 (Altes AKH)

Beschreibung:
Deutschnationale Korporationen (Burschen- und Mädelschaften, Corps, Landsmannschaften, akademische Turnvereine, Jäger- und Sängerschaften, Vereine Deutscher Studenten) sind ein wichtiger Eckpfeiler des (völkischen) rechtsextremen Spektrums in Österreich. Während einige von ihnen unter der schwarz-blauen Regierung durch die FPÖ an regierungsnahe Posten kamen sind sie seit einigen Jahren mit starken antifaschistischen Protesten konfrontiert, allen voran mit Protesten gegen das burschenschaftlich-rechtsextreme Gala- und Vernetzungsevent Akademikerball (vormals WKR-Ball). Vor diesem Hintergrund versuchen Korporierte derzeit häufig, sich als "Demokraten der ersten Stunde" zu stilisieren und von ihrer zentralen Rolle im Nationalsozialismus abzulenken oder diese zu leugnen. Völkisch-deutschnationale Burschenschaften in Österreich schworen ihre Mitglieder schon 1918 auf einen Kampf "für das deutsche Volkstum in Österreich und hauptsächlich gegen das Judentum und jegliche das deutsche Volkstum verleugnende Internationale" ein. Völkisch-deutschnationale Korporationen waren damit Wegbereiter des Vernichtungsantisemitismus und Nationalsozialismus (NS).

Bis heute sind die Kontakte in gewalttätige rechtsextreme und neonazistische Milieus eng, teilweise gibt es personelle Überschneidungen: Sei es zu Alpen-Donau, den rechtsextremen "Identitären", oder zu Kreisen der ehemaligen "Volkstreuen Außerparlamentarischen Opposition". Auch inhaltlich hat sich seit der Zeit des NS nicht viel getan: Das Bekenntnis zum deutschen "Vaterland", zur deutschen Sprach- und Kulturgemeinschaft ist ebenso geblieben wie der sexistische Ausschluss von Frauen*, die Verfechtung klassischer Familienmodelle und Geschlechterrollen oder antisemitischen Ausschlüssen.

Der Rundgang wird an Orten des Wiener Korporationsunwesens unter anderem zu diesen Themen inhaltlichen Input geben.

Veranstaltet in Kooperation mit der Rosa Antifa Wien. http://raw.at/texte/2014/rundgang-zum-wiener-korporationsunwesen/


IGevent Geschichte: Stadtführung "Verdrängtes Unrecht"

Der nächste Termin des IG-Events:

Die Verfolgung von Schwulen und Lesben in Wien ab 1938

Obwohl der § 129I,b des Österreichischen Strafgesetzbuches, der männliche und weibliche Homosexualität kriminalisierte, die ganze Nazizeit über in Kraft blieb, änderten sich mit dem "Anschluss" im März 1938 die Lebensbedingungen schlagartig. Mit der Machtübernahme begann die planmäßige Verfolgung von Schwulen und Lesben, geheimdienstliche Strukturen, die sich schon im Deutschland bewährt hatten, wurden in Österreich ohne größere Anlaufschwierigkeiten eingeführt. Der sprunghafte Anstieg von Verhaftungszahlen in den ersten Monaten des Jahres 1938 macht deutlich, wie effizient die Gestapo-Abteilung zur Verfolgung von Homosexualität arbeitete.

Im Gedenkjahr 2008 wurde erstmals eine Stadtführungen zum Thema der nationalsozialistischen Homosexuellenverfolgung entwickelt. Andreas Brunner vom Zentrum QWIEN, führt in diesem Stadtspaziergang zu den Orten der Verfolgung und Ermordung von schwulen Männern und lesbischen Frauen, zu den Orten ihres Lebens und Liebens. Der Stadtspaziergang ist ein Akt des aktiven Gedenkens, mehr als es jedes fixe Denkmal zu leisten vermag.

Wir treffen uns um 14:00 Uhr in der Aula des Hautpgebäudes der Uni Wien, um 14:30 startet die Führung am Morzinplatz (Nähe Schwedenplatz).
Für die Führung ist ein Ticket der Wiener Linien nötig.
Bei Schlecht-Wetter gibt es eine Ersatzveranstaltung, näheres hier und auf der

Facebook-Seite der Veranstaltung:
https://www.facebook.com/events/511502658956239/


 

IGevent Geschichte: Filmscreening und Diskussion: "The Passion of the Christ"

Mit Kommentar von Univ.Prof.Dr. Frank Stern


Als der Film ‚The Passion of Christ‘ in die Kinos kam, sorgte er aufgrund seiner Verherrlichung
des Christentums und seinem inherenten Antisemitismus für erhebliche Diskussionen und Kritik - und inspirierte die Macher*innen von Southpark zu einer Folge namens ‚The Passion of the Jew‘.
Mittlerweile ist diese Debatte wieder in Vergessenheit geraten und besonders die katholische Kirche hat andere Wege gefunden um für Aufregung zu sorgen. Wir wollen gerade zum katholischen Osterfest nicht aufhören, über Antisemitismus zu sprechen und haben Univ.Prof.Dr. Frank Stern zu einem Kommentar eingeladen. Anschließend freuen wir uns über ausgiebige Diskussion!

Dienstag, 29.04.2014, 17:30 Uhr, "U5" Universitätsstraße 5

 

IGevent Geschichte: Führung im Dokumentationsarchiv des Österr. Widerstandes

am 03.04.2013, werden wir im Rahmen unseres IG.events eine Führung durch das Dokumentationsariv des österreichischen Widerstandes (DÖW) anbieten. Da Archive - ganz besonders das DÖW - sowieso für alle Geschichtestudis recht spannend sein dürften, sind auch höhere Semester herzlich dazu eingeladen.

Treffpunkt in der Aula des Hauptgebäudes 13:30 Uhr
Start der Führung im DÖW 14:00 Uhr s.t.

 

IGevent Geschichte: Workshops zu Studien- und Prüfungsrecht

am 27.03.2014 finden von 14:00 bis 16:00 Uhr im Hörsaal 24 einige Workshops zu unterschiedlichen Bereichen des Studien- und Prüfungsrechts statt. Daneben gibt es sicher auch die ein oder anderen Erfahrungen aus dem eigenen Unialltag auszutauschen, wir versuchen euch, unter Miteinbeziehung des Referats für Bildungspolitik der ÖH Uni Wien, dabei tatkräftig zu unterstützen.

Bitte sagt uns vorher per Mail Bescheid, damit wir genügend Unterlagen vorbereiten können.

für social-network-menschen: https://www.facebook.com/events/831019340258366 (ihr dürft uns auch liken Zwinkernd)

 

IGevent Geschichte: Campusführung 20.03.2014

Lernde den Campus der Uni Wien, seine Hörsäle, Fachbereichsbibliotheken, Institute und die Einrichtungen der ÖH Uni Wien kennen.

Donnerstag, 13.03.2014 ab 14:00 Uhr. Treffpunkt: Aula der Hauptuni.

 

Hörer*Innenvollversammlung & Podiumsdiskussion: Beschränkt & Belogen

18.März 2014, 18:30 Hörsaal III, Neues Institutsgebäude

 

Das Rektorat der Uni Wien will das Lehramtsstudium beschränken und damit den (gar nicht mehr so) freien Hochschulzugang weiter unterlaufen. Dies soll durch Aufnahmetests passieren.

Um dies nicht einfach hinzunehmen, veranstalten wir eine große Hörer*innenvollversammlung mit Podiumsdiskussion - was haben die Betroffen zu sagen, welche Forderungen stellen wir Studierenden?
Zudem soll über aktulle Entwicklungen im Lehramtsstudium aufgeklärt werden. Wir laden alle herzlich ein, sich an der Diskussion zu beteiligen!

Im Zuge der Umstellung des Lehramtsstudiums an der Universität Wien auf das Bachelor / Master System haben sich in den Arbeitsgruppen zur Curriculaentwicklung auch Vertreter_innen der ÖH Uni eingebracht. Die Vorbereitungen für die Arbeitsgruppen zum Lehramt Neu laufen seit Anfang 2013. Genau so lange wurde uns als Österreichische Hochschüler_innenschaft der Universität Wien versichert, dass es bei der Einführung der neuen Lehramtsstudien keine Aufnahmeprüfungen geben wird.

Wenige Tage vor Weihnachten teilte uns das Rektorat mit, dass ab Herbst sehr wohl geplant ist, eben jene einzuführen.

Als Hochschüler*innenschaft an der Universität Wien lehnen wir jede Maßnahme, die einem freien Hochschulzugang entgegensteht, vehement ab. Sowohl Studiengebühren als auch Aufnahmeverfahren/-prüfungen, aber auch die Studieneingangs- und Orientierungsphase (Steop) führen dazu, dass Universitäten nachhaltig nur mehr von Studierenden aus privilegiertem Umfeld besucht werden können.

Das Lehramtsstudium – wie alle anderen Studien auch – muss für alle zugänglich sein!

Seit der Verabschiedung des Universitätsgesetzes 2002 und der damit einhergehenden Umsetzung des Bolognaprozesses an den Universitäten wurde studentische Mitbestimmung immer weiter zurückgedrängt. Zu verdanken haben wir das der damaligen Koalition von FPÖ und ÖVP, die damit wieder den Grundstein für eine Elite-Uni setzen wollen.

Die aktuellen bildungspolitischen Entwicklungen an der Universität Wien führen dieses Vorhaben weiter: Sie zeigen, dass das Rektorat der Universität Wien versucht, auch in den letzten verbliebenen Gremien, in denen Studierende real die Möglichkeit zur Mitbestimmung haben, eben jene unterlaufen, wenn nicht sogar aktiv verhindern.

 

IGevent Geschichte: Uniführung 13.03.2014 14:00 Uhr

Lerne das Hauptgebäude der Uni Wien, seine Bibliotheken, Hörsäle, Seminarräume und neue Studienkolleg*innen kennen.

Donnerstag, 13.03.2014 ab 14:00 Uhr. Treffpunkt: Aula der Hauptuni.

 

IGevent Geschichte: Filmscreening: "Mädchen in Uniform" (1931)

Am Fr. 17.01.2013 (19:00h) im Seminarraum Geschichte 2

In Fortsetzung zum IGevent Geschichte ‚Führung zu lesbisch*schwulem Leben der Zwischenkriegszeit in Wien‘ laden wir herzlich zum Filmscreening mit Kontextualisierung durch Univ.Assin.Mag.a Veronika Helfert.

Der Film thematisiert die lesbische Liebe einer Internatsschülerin zu ihrer Lehrerin.
Christa Winsloe schrieb das Theaterstück, auf der dieser Film basiert und auch das Drehbuch selbst, aber der Regisseur Carl Froelich veränderte das Ende und lenkte den Blick weniger auf die lesbische Beziehungsgeschichte als auf die Kritik am Erziehungssystem der damaligen Zeit.

 

IGevent Geschichte: Zeitzeuginnengespräch mit Käthe Sasso

Am Di. 14.01.2013 (14:00h) findet im HS 45 ein Zeitzeuginnengespräch mit Käthe Sasso statt.

Käthe Sasso, geboren 1929, kämpfte in ihrer Jugend gemeinsam mit der "Gruppe 40" gegen das Naziregime, wofür sie von der GESTAPO verhaftet und später im KZ Ravensbrück interniert wurde. Seit ihrer Heimkehr 1945 setzt sich Sasso aktiv gegen das Verdrängen und Vergessen der nationalsozialistischen Verbrechen ein.

 

What The Fest: Geschichte-Germanistik-Fest

Am 13.12.2013 findet im Ragnarhof das Geschichte/Germanistik-Fest statt. Wir laden euch herzlich ein mit uns zu trinken, zu tanzen und zu feiern, dass manche Prüfungen vorbei sind!

 

IGevent Geschichte: lesisch*schwules Leben in der Zwischenkriegszeit

 

Liebe Alle,

am Dienstag, den 19.11.2013 veranstalten wir in Zusammenarbeit mit der Basisgruppe Gender Studies und dem Zentrum für lesbisch/schwule Kultur und Geschichte (QWien) eine Führung zum Thema lesbisch*schwules Leben in der Zwischenkriegszeit.

Die Details zur Route und anderer Angebote des QWien findet ihr hier:
http://www.qwien.at/?page_id=821

Wenn ihr teilnehmen wollt bitten wir euch uns ein Mail zu schreiben. Betreff: "Führung QWien 19.11.2013", an strv.geschichte@univie.ac.at. Ihr bekommt bis spätestens 18.11. eine Bestätigung.

Treffpunkt ist 14:00 Uhr in der Aula des Hauptgebäudes, oder 14:30 Uhr vor dem Hotel Kummer (Mariahilferstr., U3-Station Neubaugasse). Die Führung dauert etwa 1,5 Stunden.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!
Die StRV/IG-Geschichte

 

IGevent Geschichte: kritische Uniführung

am Montag, den 11.11.2013 findet eine kritische Führung durch die Universität Wien statt. Wir laden alle ein die sich für die Geschichts- und Erinnerungspolitik an der Universität und ganz allgemein in öffentlichen Räumen interessieren. 2015 steht das 650 Jahr-Jubiläum der Uni statt. Wie wird sich dann erinnert werden? Die Universität Wien hat eine lange Geschichte aber ein kurzes Gedächtnis. Nationalsozialismus und Austrofaschismus haben ihre Spuren hinterlassen, erinnert wird an sie
allerdings nur verdeckt oder gar nicht. Bei dieser Führung wird es einen Rundgang durch das Hauptgebäude, vorbei an Erinnerungsorten, historisch belasteten und/oder geschichtsverfälschenden Plätzen geben, mit dem Ziel einen Blick auf die dunklen Stellen der Geschichte der Uni Wien zu geben. Treffpunkt ist 14:00 Uhr in der Aula des Hauptgebäudes.

 

IGevent Geschichte: ÖNB-Besuch

 

Liebe Alle!

Am 21.10. bietet die StRV/IG-Geschichte eine Führung durch die Nationalbibliothek an.

Anmeldung per Mail, mit dem Betreff: "IGevent ÖNB" an strv.geschichte@univie.ac.at bis Samstag, 19.10. 12:00 Uhr.

Die Führung beginnt um 14:30 in der modernen Bibliothek am "Heldenplatz", wer den Weg dorthin gemeinsam mit uns erkunden möchte, begrüßen wir gerne um 14:00 Uhr in der Aula der Hauptuniversität.

Wir freuen uns auf euch,

die StRV/IG-Geschichte

 

IGevent Geschichte: Campusführung

Am 08.10.2013 findet die Campusführung statt. Wir wollen euch im Zuge dieser Führung die nähere Umgebung der Uni Wien (inklusive netten Pubs, Lokalen, billigen Möglichkeiten Essen zu gehen etc.) und die zwei wichtigen Geschichte-Institute am Campus sowie die dazugehörigen Fachbereichsbibliotheken zeigen (das Institut für Zeitgeschichte und das Institut für Östeuropäische Geschichte) und ein paar Tipps zur Benutzung der Bibliotheken geben!

Treffpunkt ist um 14:30 in der Aula der Hauptuni.

Egal ob Erstsemestrige im Bachelor, Lehramt, Master oder schon weiter fortgeschrittene im Studium, ihr seid herzlich Willkommen teilzunehmen!

Wir freuen uns auf euer Kommen,

Die StRV/IG Geschichte

 

Informationsveranstaltung

Am Dienstag, den 24.09. präsentieren wir wissenswertes zum Studieneinstieg, StEOP, Univis-Anmeldung etc.

Nach einer einleitenden Präsentation der Studienpläne, gibt es ein Q&A mit Angestellten der Studienservicestelle

24.09. 17:00-19:00 Uhr HS21, Stiege 8, Hauptgebäude

Wir freuen uns auf euch.

 

Vortrag&Diskussion

Am Dienstag, den 30.4. 2013, um 19:30 findet im Seminarraum Geschichte 1, ein Vortrag und Diskussionsveranstaltung zu den Identitären und Rechtsextremismus mit Heribert Schiedel (DÖW), stattfinden.

„0% rassistisch, 100% identitär" mit dieser - und ähnlich Stupiden aussagen - wirbt jene neue rechte Strömung für ihr Unterfangen. Wie wenig sie mit diesem ‚neuen, freundlichen‘ Anstrich verdecken kann, dass ihre Wurzeln tief im traditionellen rechten Milieu zu finden sind, soll in diesem Vortrag pointiert aufgezeigt werden.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Eure StV/IG Geschichte

 

Geschichte-Germanistik-Fest

Am 3.5. möchten wir mit euch das Geschichte-Germanistik-Fest am Campus (Altes AKH) feiern! Es wird Musik und Getränke zu günstigen Preisen geben - fehlt nur noch ihr! Kommt und bringt alle eure Freund*innen mit! Um 20°° geht's los!

Wir freuen uns auf euch!
Eure StV/IG Geschichte

 

Führung durch das Dokumentationsarchiv für österreichischen Widerstand

Am 25.04.2013, werden wir im Rahmen unseres Erstsemestrigentutoriums eine Führung durch das Dokumentationsariv des österreichischen Widerstandes (DÖW) anbieten. Da Archive - ganz besonders das DÖW - sowieso für alle Geschichtestudis recht spannend sein dürften sind auch höhere Smester herzlich dazu eingeladen.

 

Treffpunkt is um 16:30h in der Aula der Hauptuni! Wer gerne alleine hinlaufen will: die Führung startet um 17:00h im DÖW (Altes Rathaus; Wipplinerstr. 6-8; 1010 Wien).

 

wir freuen uns auf euer Kommen,

eure StV/IG Geschichte

 

Führung durch das jüdische Museum

Am Donnerstag den 18.04.2012 wird eine Führung durch das Jüdische Museum statt finden. Wir treffen uns dafür um 16°° in der Aula der Hauptuni oder direkt um 16:30 im Jüdischen Museum. Bei der Führung werden wir das Gebäude und die neu eingerichtete Ausstellung im Museum besichtigen und eine Darstellung über die wiener jüdische Geschichte bekommen! Die Kosten für die Veranstaltung übernehmen wir.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Eure IG/StV Geschichte

 

Campusführung

Am 11.4.2012 findet die Campusführung statt. Wir wollen euch im Zuge dieser Führung die nähere Umgebung der Uni Wien (inklusive netten Pubs, Lokalen, billigen Möglichkeiten Essen zu gehen etc.) und die zwei wichtigen Geschichte-Institute am Campus sowie die dazugehörigen Fachbereichsbibliotheken zeigen (das Institut für Zeitgeschichte und das Institut für Östeuropäische Geschichte) und ein paar Tipps zur Benutzung der Bibliotheken geben!

Treffpunkt ist um 16°° in der Aula der Hauptuni.

Egal ob Erstsemestrige im Bachelor, Lehramt, Master oder schon weiter fortgeschrittene im Studium, ihr seid herzlich Willkommen teilzunehmen!

Wir freuen uns auf euer Kommen,

Die StRV/IG Geschichte

 

Einführung in die Benutzung der Nationalbibliothek

Nach der Führung durch das Hauptgebäude wird es beim nächsten Termin des
Erstsemestrigentutoriums der StRV/IG-Geschichte eine angeleitete Einführung
in die Benutzung der Nationalbibliothek geben. Neben den
Universitätsbibliotheken ist diese einer der wichtigsten Bezugsorte für
(seltene) Bücher, aber auch für Zeitungen und Zeitschriften.

Wir treffen uns am Donnerstag, den 21.03., um 16:00 Uhr in der
Aula/Haupteingang der Universität Wien und fahren dann gemeinsam zur
Nationalbibliothek. Um16:30 startet dort dann die Führung bzw. die
Einschulung, dafür anfallende Kosten werden von uns übernommen.

Die für das letzte Mal angekündigte Campusführung musste leider auf
Grund des schlechten Wetters verschoben werden. Ein neuer Termin folgt
in Kürze.

Wir freuen uns auf euch!
Eure StRV/IG Geschichte

Treffpunkt 1: Donnerstag, 21.03., 16 Uhr, Aula des Hauptgebäudes
Treffpunkt 2: Donnerstag, 21.03., 16:30 Uhr Eingang Nationalbibliothek

Erstsemestrigentutorium Startschuss 13.03.2013 - 09:25

Nach dem hoffentlich erfolgreichen Start ins Semester laden wir euch morgen herzlich zu einer Uni- und Campusführung ein. Dabei führen wir euch zu den wichtigsten Hörsälen, Seminarräumen und Bibliotheken, zeigen euch am Campus die dort angesiedelten Institute, aber auch wo ihr euch Mensa-Pickerl und ÖH-Kopierkarte organisieren könnt.


Treffpunkt ist morgen, Donnerstag, 14.3., 16 Uhr in der Aula des Hauptgebäudes.

 

Danach wird es ein erstes Kennenlernen und gemütliches Beisammensein im Cafe Einstein geben. Wir freuen uns auf euer Kommen!

 

Infoveranstaltung zum Studienbeginn

Liebe KollegInnen,

am 20.02. wird es wie jedes Semester eine Informationsveranstaltung geben. Aus gegebenen Anlass gibt es nicht nur die Möglichkeit sich über alle relevanten Punkte rund um den Studienanfang zu informieren, sondern auch bezüglich der neuen Studienpläne.

Von 13:00 bis 15:00 Uhr gibt es daher alle Infos rund um Studienbeginn, Studieneingangs- und Orientierungsphase, UNIVIS Anmeldung und vieles mehr. Danach wollen wir einen kurzen Überblick über die Änderungen des letzten Semesters bieten. Wie gewohnt gibt es nach der Einführung unsererseits ausreichend Raum, um offene Fragen gemeinsam zu klären.

Die Informationsveranstaltung findet im Hörsaal 41, Hauptgebäude, Stiege 8 statt. Der Hörsaal ist auch per Lift erreichbar, Audimax-Hof -> erster Stock.

 

mit besten Grüßen
die StRV/IG Geschichte

 

 

WINTERSEMESTER 2012/13


Samstag, 15. Dezember 2012, ab 20:00 Uhr: Geschichte-Germanistik Fest

Das Warten hat ein Ende:

 

Das GERMANISTIK- & GESCHICHTEFEST findet am 15.12.12 im Ragnarhof statt.

Die Planung ist in vollem Gange, weitere Infos folgen demnächst!

P.S.: Für die Social-Media-EnthuisastInnen unter euch:

http://www.facebook.com/events/175567515918424/

 

4.-7-12.2012: Studienreise nach Auschwitz und Krakau mit dem Verein Gedenkdienst

Liebe KollegInnen!

Studienreise der StRV/IG Geschichte nach Auschwitz und Krakau von 4.-7.12.2012 mit dem Verein Gedenkdienst

Disclaimer: Leider hat sich die Möglichkeit diese Studienreise zu veranstalten sehr kurzfristig ergeben. Wir bitten euch deshalb um Verständnis für die kurzfristige Ankündigung.

Über 60 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkriegs ist der Holocaust noch immerBezugspunkt in verschiedenen gesellschaftlichen und politischen Debatten. Die StRV/IG Geschichte möchte Studierenden die Möglichkeit bieten, sich intensiv mit der Shoa und der Erinnerung an die industrielle Ermordung von Millionen von Menschen auseinander zu setzen. Dabei soll nicht nur die historische Aufarbeitung sondern auch die Frage nach der Bedeutung des Holocausts für Gesellschaften im 21. Jahrhundert sowie für das politische Handeln einzelner Menschen im Vordergrund stehen.

Die ersten drei Tage der Studienfahrt werden wir in Oswiecim verbringen. Dort werden wir die Gedenkstätten des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz ("Stammlager" und "Birkenau") besichtigen. Darüber hinaus werden wir uns in Workshops, Reflexionsrunden und (wenn möglich) bei einem Zeitzeug_innengespräch eingehender mit dem Gesehenen, aufkommenden Fragen und Erinnerungspolitik in Polen und Österreich beschäftigen.

Den letzten Tag unserer Studienfahrt werden wir in Krakau verbringen. Hier werden wir uns mit dem ehemaligen und heutigen Leben von Jüd_innen in Krakau beschäftigen.

Im Vorfeld wird es einen Vorbereitungsworkshop geben, die Teilnahme daran
wird dringend empfohlen! Die Studienfahrt findet in Kooperation mit dem Verein Gedenkdienst statt. (www.gedenkdienst.at)

 

Donnerstag, 06. Dezember 2012, 16:00 Uhr: Besuch im Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch

Mit einem Museumsbesuch am 06.12.2012, greifen wir die Thematik des vorher gezeigten Films ("der lange Arm der Kaiserin") mit einem Besuch im "Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch" erneut auf, um die Möglichkeit einer vertiefenden/weiteren Auseinandersetzung mit dem Thema zu bieten. (Weitere Informationen: http://de.muvs.org/?r=1).

Die neuesten Reaktionen auf eine Broschüre für Sexualkunde in der Schule („Ganz schön
intim") zeigen wieder einmal, dass Sexualerziehung noch immer ein umstrittenes Thema ist.
Vor 5 Jahren öffnete das "Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch" seine
Pforten - und ist bis heute weltweit einzigartig. Wir laden euch ein, mit uns gemeinsam die
zahlreichen Dokumente und eindrucksvollen Objekte bei einer Führung durch das Museum
zu bestaunen.

 

 

Dienstag, 27. November.2012, 19:00 Uhr: Filmscreening: Der lange Arm der Kaiserin.

Liebe KollegInnen!

Nächsten Dienstag, am 27.11.2012, findet ab 19 Uhr im Seminarraum
Geschichte 2
eine Vorführung von Susanne Rieglers Dokumentarfilm "Der lange Arm der Kaiserin. Die Geschichte des Schwangerschaftsabbruchs in Österreich" statt. (Weitere Informationen)

 

Donnerstag, 6. Dezember. 2012, 16:00 Uhr: Besuch im Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch.

In der Woche danach, am 06.12.2012, greifen wir die Thematik mit einem Besuch im "Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch" erneut auf, um die Möglichkeit einer vertiefenden/weiteren Auseinandersetzung mit dem Thema zu bieten. (Weitere Informationen: http://de.muvs.org/?r=1). Bei Interesse schreibt uns bitte ein kurzes Email. Wir treffen uns um 16 Uhr beim Museum. Einen Lageplan findet ihr hier.
Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme.

 

Donnerstag, 15. November.2012, 16:00 Uhr: Führung durch das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands.

Im Anschluss an den vorangegangenen Vortrag mit Diskussion zum aktuellen Rechtsextremismus laden wir zu einer Fürhung ins DÖW ein.
Wir starten um 16:30 Uhr im DÖW, Wipplingerstr. 6-8 (Altes Rathaus). Für nicht so Ortskundige, bzw. Menschen die einfach gern in der Gruppe gehen wollen, treffen wir uns um 16:00 Uhr in der Aula des Hauptgebäudes.

 

12.11.2012, 18:30 Uhr: Vortrag und Diskussion - Zwischen Macht und Kriminal -
zum aktuellen Rechtsextremismus

Es besteht ein Zusammenhang zwischen der Salonfähigkeit des parteiförmigen Rechtsextremismus und der Stärke des militanten Neonazismus. In ganz Westeuropa werden die Feindbilder nachjustiert, der alte Rassismus und der noch ältere Antisemitismus auf die Höhe der Zeit gebracht. Gemeinsam mit Heribert Schiedel vom Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW) sollen aktuelle Ausformungen des Rechtsextremismus in Österreich und seine Vernetzungen innerhalb Europas genauso wie deren historische Hintergründe angesprochen werden.

Ort: Hörsaal 23, Hauptgebäude


30.10.2012, 19:00 Uhr: Präsentation Innenansichten

Liebe KollegInnen,

wie einige von euch vielleicht schon mitbekommen haben, hat die StV/IG Geschichte in den letzten Semestern ein neues Publikationsprojekt begonnen. Kurz zusammengefasst soll es einen Rahmen geben, in welchem Seminararbeiten u.Ä. von StudentInnen veröffentlicht werden können, um gute Arbeiten nicht in der Schublade verschwinden zu lassen.

Nach einem langwierigen Entstehungsprozess ist am Ende des letzten Semesters die Erstausgabe der "Innenansichten - Publikationsraum für StudentInnen" erschienen. Am Dienstag, den 30.10. um 19 Uhr findet aus diesem Anlass eine kleine Präsentation im Seminarraum Geschichte 2 im Hauptgebäude statt.

Neben einer Projektvorstellung wird es kurze Inputs von Autorinnen der Erstausgabe zu ihren Texten geben, ebenso wie eine Diskussion bezüglich des bevorstehenden Call for Papers für die nächste Ausgabe.

Wir laden euch daher ein, am offiziellen Start dieses Projekts teilzunehmen und eure Vorstellungen, Wünsche und Anregungen für den thematischen Schwerpunkt der nächsten Ausgabe einzubringen. Abschließend gibt es ein
kleines Buffet.

 

Erstsemestrigentutorium WiSe 2012:

wie bereits in allen Einführungs-Lehrveranstaltungen - in extenso - angekündigt, starten wir am Donnerstag, 11.10.2012 mit einer Kennenlernrunde in das erste Semester. Treffpunkt ist der Hörsaal C1 am Campus gegen 20 Uhr, von wo wir in ein Lokal weiterziehen werden.

Die Termine:

Donnerstag, 11.10.2012 ab 20 Uhr (Treffpunkt: Hörsaal C1 am, Campus): Gemütliches Kennenlernen

Montag, 15.10, 13:30 (Treffpunkt: Aula): Uniführung Hauptgebäude
Dienstag, 16.10., 18:00 (Treffpunkt: Aula): Uniführung Hauptgebäude - zweiter Termin

Montag 22.10, 13:30 (Treffpunkt Aula Hauptgebäude): Campusführung
Dienstag, 23.10., 18:00 (Treffpunkt Aula Hauptgebäude): Campusführung

Montag 29.10, 14:30 (Treffpunkt Aula Hauptgebäude): Einführung in die ÖH-Struktur etc
Dienstag, 30.10., 18:00  (Treffpunkt KoRa Geschichte): Einführung in die ÖH-Struktur etc


_____


Sommersemester 2012

29. Juni.2012, 16:00 Uhr: Zeitzeuginnengespräch über den Februar 1934 mit Leopoldine Kral

Am 12. Februar 1934 begann der österreichische BürgerInnenkrieg.
Die bewaffneten Kämpfe zwischen Schutzbund und AustrofaschistInnen
waren nur der letzte Schritt auf dem langen Weg der
Ausschaltung der österreichischen Demokratie durch katholische
und faschistische Kräfte. Durch die Niederlage der ArbeiterInnenbewegung
wurde der Weg in die austrofaschistische Diktatur frei
gemacht und schlussendlich die nationalsozialistische Machtergreifung
ermöglicht.
Leopoldine Kral wurde 1927 geboren. Sie stammt aus einer ArbeiterInnenfamilie
und wuchs in einem Gemeindebau auf, wo sie 1934
die Februarkämpfe miterlebte. Sie wird sich mit uns über diese Zeit
unterhalten und uns an ihren Erinnerungen teilhaben lassen.

 

Montag 14. Mai, 14:00 Uhr: Führung und Diskussion im Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands.

Ein Mitarbeiter des DÖW wird uns zum einen eine kleine Führung durch das Archiv geben, zum anderen die Entwicklung des Rechtsextremismus in Österreich und seine heutigen Erscheinungsformen aufzeigen.
Wir starten um 14:00 Uhr im DÖW, Wipplingerstr. 6-8 (Altes Rathaus). Für nicht so Ortskundige, bzw. Menschen die einfach gern in der Gruppe gehen wollen, treffen wir uns um 13:30 Uhr in der Aula des Hauptgebäudes.


Montag 7. Mai, 16:00 Uhr: kritische Uniführung


im Rahmen des Erstsemestrigentutoriums findet am Montag, den 7.5.2012 eine kritische Führung durch die Universität Wien statt. Wir laden alle ein die sich für die Geschichts- und Erinnerungspolitik an den Universität und ganz allgemein in öffentlichen Räumen interessieren. 2015 steht das 650 Jahr-Jubileum der Uni statt. Wie wird sich dann erinnert werden?

Die Universität Wien hat eine lange Geschichte aber ein kurzes Gedächtnis. Nationalsozialismus und Austrofaschismus haben ihre Spuren hinterlassen, erinnert wird an sie allerdings nur verdeckt oder gar nicht.

Bei dieser Führung wird es einen Rundgang durch das Hauptgebäude, vorbei an Erinnerungsorten, historisch belasteten Orten und geschichtsverfälschenden Plätzen geben, mit dem Ziel einen Blick auf die dunklen Stellen der Geschichte der Uni Wien zu geben.

Treffpunkt ist um 16.00 im KORA Geschichte.


MO 23.04 : 16:00 Uhr Führung: "Frauen an der Uni Wien - eine Führung durch die Geschichte des Frauenstudiums"

Diesmal wird uns Marlene Gerber eine interessante Führung über "Frauen an der Uni Wien - eine Führung durch die Geschichte des Frauenstudiums" bieten!
Starten wird das Ganze, wie gewohnt am Montag, dem 23.04., im Rahmen unseres Erstsemestrigentutoriums, um 16:00h. Der Treffpunkt ist in der Aula (Hauptuni).

 

MO 16.04:16:00 Uhr Erstsemestrigentutorium "Kaffee und Kuchen"

Liebe Alle!

Der Anfang ist gemacht, den ersten Monat habt ihr hoffentlich gut überstanden. Am Montag, den 16.04, wollen wir uns mit euch ab 16:00 Uhr am Kora (Stiege 12) bei Kaffee und Kuchen zusammensetzen, um über Probleme und Wünsche an das Studium und das Erstsemestrigentutorium zu sprechen.
Wie habt ihr euch den Beginn eures Studiums vorgestellt? Wurden eure Erwartungen erfüllt? Habt ihr das Gefühl, dass Themen im Studium zu kurz kommen, die ihr unbedingt besprechen wollt? Gibt es Dinge die ihr gern im Rahmen des Esituts machen wollt?

 

MI 25.04: 16:45 - 18:15 Uhr HS 50 Diplom-Infoveranstaltung

Das Diplomstudium läuft aus! Wer allerdings noch abschließen möchte, kann sich hier informieren.

Für Fragen stehen sowohl die Studienservicestelle, die SPL als auch die StRV zur Verfügung.

 

DO 26.04: (zeit u. ort wird noch bekanntgegeben) HörerInnenversammlung

Das nächste Studienjahr wird einige Änderungen im Studienalltag bringen. Nicht nur die drohende Wiedereinführung von Studiengebühren (die Senatssitzung auf der dies verhandelt wird, ist am 26.04), es wurden auch neue Curricula für den Bachelor und das Lehramt Geschichte entworfen. Wir werden euch die Ergebnisse der Verhandlungen mit ProfessorInnen- und Mittelbau-Kurie präsentieren und auch über die Wichtigkeit von nicht verschulten Studienplänen sprechen.

Eventuell ist es noch zu früh die StEOP zu evaluieren, allerdings ist es sicher nicht zu früh sich Gedanken über die Auswirkungen auf andere Studien, zum Beispiel die Master zu machen. Wird die StEOP zunehmend als geringeres Übel zu begrenzten Studienplätzen und anderen Beschränkungen gesehen? Über das und vieles mehr wollen wir mit euch diskutieren.

 

DI 27.3: 10:00 Uhr Diplomand_Innen-Coaching

Anmeldungen zum Diplomand_Innen Coaching bis 26.3 15:30.

Der Workshop unterstützt Studierende, die sich im Diplomarbeitsprozess befinden, im Zeit- und Zielmanagement, bei Fragen rund ums Schreiben sowie mit Übungen zur (Selbst)Motivation. In diesem Rahmen gibt es gute Gelegenheit zur Vernetzung und damit im Weiteren zur Schaffung von selbstorganisierten Unterstützungsnetzwerken.

 

MO 26.3: 15:00 Uhr Erstsemestrigentutorium Campus Führung:

Wir werden auf kleinen Umwegen von der Hauptuni zum Campus gehen, um euchein paar gemütliche Lokale in Uni und Campusnähe zu zeigen. Danach drehen wir eine Runde am Campus und besuchen die für euch interessanten Institute und Einrichtungen wie GEWI und ÖH.


MO 19.3: 15:00 Uhr Erstsemestrigentutorium

Das erste Treffen des Erstsemestrigentutoriums im Sommersemester 2012 wird am Montag, den 19. März um 15:00 Uhr in der Aula stattfinden. Danach folgt eine Führung durch das Unigebäude um die wichtigsten Orte zumindest einmal gesehen zu haben.

 

____

 

Wintersemester 2011/12

FR 18.11: 16:30 Uhr Führung "Rotes Wien" 12-Februar-Platz/Karl-Marx-Hof

Wir treffen uns um 16:00 Uhr in der Aula, zur gemeinsamen Fahrt mit der Straßenbahnlinie D.

Anmeldung per Mail bitte an: strv.geschichte@univie.ac.at (Betreff: Anmeldung Rotes Wien)

 

MO 21.11.: Führung durch das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW)

Das DÖW ist die wichtigste Institution Österreichs im Kampf gegen den organisierten und nicht organisierten
Rechtsradikalismus. Wir werden einiges über die Arbeit im Dokumentationsarchiv erfahren und uns das Archiv und/
oder die Dauerausstellung ansehen.
Treffpunkt: 14.00, Aula des Universitätshauptgebäudes (oder um 14.30 beim DÖW, Wipplingerstraße 6-8)

 

MI 23.11.: historisch-kritische Führung am Universitätscampus (Verein Gedenkdienst)

Der Verein Gedenkdienst organisiert eine Führung durch den Universitätscampus. Dr. Herbert Posch vom Institut für
Zeitgeschichte wird uns durch die Geschichte des ehemaligen Großarmenhauses, das seit den 90ern den Campus
der Universität Wien beherbergt, führen und verschiedene Denkmäler und Erinnerungsorte kritisch kommentieren
und erklären.
Treffpunkt: 18.00 ct, Eingang des Instituts für Zeitgeschichte

 

DO 24.11.: historisch-kritische Führung durch das Hauptuniversitätsgebäude

Das Gebäude der Universität Wien war in den letzten Jahrzehnten Schauplatz und Zentrum zahlreicher historischer
Ereignisse. Was erinnert noch heute an Zwischenkriegszeit, Austrofaschismus, Nationalsozialismus und die Frühzeit
der 2. Republik? Wie geht die Universität Wien mit ihrer Geschichte um und wo gibt es Leerstellen und Versäumnisse?
Treffpunkt: 16.30, Aula des Universitätshauptgebäudes

 

____

 

Sommersemester 2011

Donnerstag 12.05.2011, Start (pünktlich) 16:00 Uhr beim DÖW, Treffpunkt Aula 15:30

Vorstellung und Diskussion des/im Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes (DÖW)

Es wird zu Beginn eine kurze Darstellung der Geschichte des DÖW geben, danach werden wir mit Andreas Peham - er ist Experte für Rechtsextremismus und arbeitet in diesem Zusammenhang beim DÖW - eine Diskussion zum Thema Rechtsextremismus in Österreich führen.

 

Altes Rathaus
Wipplingerstr. 6-8
A-1010 Wien

weitere Infos: www.doew.at

 

Donnerstag 05.05.2011, 16:30 Uhr, Kommunikationsraum Geschichte (Kora), kritische Uniführung

Der Umgang der Universität Wien mit ihrer eigenen Vergangenheit ist nicht gerade beispielhaft. Deshalb bieten wir jedes Semester einen Rundgang durch das Hauptgebäude an, während dem Themen und Ereignisse ins Bewusstsein gebracht werden sollen, die von offizieller Seite nicht beleuchtet werden.

 

Donnerstag 14.04.2011, 18:00 Uhr, Seminarraum Geschichte 1, Oster-Film "Das Leben des Brian"

Monty Python schuf mit diesem Klassiker aus dem Jahr 1979 einen der kontroversesten "Jesus"-Filme. Selbst die Pythons waren über das weltweite Aufsehen erstaunt, wollen ihren Film allerdings nicht als blasphemisch verdammt sehen (in manchen englischen Bezirken wurde er verboten), sondern nur die "Verrücktheit" von religiösen Lehren aufzeigen.


Donnerstag 07.04.2011, 15:00 Uhr, Einführung in die Benützung Universitätsbibliothek

Anmeldung unter strv.geschichte@univie.ac.at

Treffpunkt 15:00 Uhr Foyer Hauptbibliothek

Die Einführung in die Benutzung der UB bietet den Studierenden neben dem ersten Kontakt mit dieser Institution auch nützliche Hilfestellungen zur Recherche mit den verschiedenen Online-Tools; über die internen Abläufe wird ebenso informiert, wie über die Geschichte.

Donnerstag 31.03.2011, 16:00 Uhr, Führung im Wien Museum "Trude Fleischmann"

Im Rahmen des Erstsemestrigentutoriums und der Einführungs-LV von Christine Lutter besuchen wir die Ausstellung: "Trude Fleischmann - Der selbstbewusste Blick" im Wien Museum Karlsplatz.

Aus dem Ausstellungstext:

"Sie fotografierte Theaterstars, Tänzerinnen und Intellektuelle. Berühmt geworden sind ihre Porträts von Zeitgenossen wie Karl Kraus, Adolf Loos oder Albert Einstein. Für Furore sorgten in den 1920er-Jahren ihre Bewegungsstudien von nackten Tänzerinnen. Trude Fleischmann (1895–1990) gehört zu den großen Fotografinnen des 20. Jahrhunderts. Sie war eine jener selbstbewussten jungen jüdischen Fotografinnen, die nach dem Ersten Weltkrieg in Wien eigene Studios eröffneten und in einem traditionellen Männerberuf Karriere machten, weil sie gewagter und moderner fotografierten und die Zeichen der neuen Zeit verstanden."

 

Donnerstag 24.03.2011, 17:30 Uhr, Geschichte ErsemestrigenTutorium: Campus-Führung

 

Wir werden auf kleinen Umwegen von der Hauptuni zum Campus gehen, um euchein paar gemütliche Lokale in Uni und Campusnähe zu zeigen. Danach drehen wir eine Runde am Campus und besuchen die für euch interessanten Institute und Einrichtungen wie GEWI und ÖH. Das Ganze lassen wir dann in einem nahen Irish Pub ausklingen.

 

Donnerstag 17.03.2011, 17:30 Uhr Geschichte ErstsemestrigenTutorium: erster Termin

Liebe StudentInnen!

Das erste Treffen des Erstsemestrigentutoriums im Sommersemester 2011 wird
am Donnerstag, den 17. März um 17:30 Uhr im Hörsaal 16 stattfinden. Mit allen die nicht
wissen, wo dieser Hörsaal zu finden ist, werden wir uns um 17:15 in der Aula der Hauptuniversität (Haupteingang) treffen.

Nach einer kurzen Kennenlern-Phase werden wir eine kleine Führung durch
das Gebäude der Hauptuniversität mit den wichtigsten Orten und Hörsälen
machen, damit das aber nicht zu langweilig wird, werden Pläne ausgeteilt
und ihr selbst könnt euren KollegInnen zeigen wo sich dieses und jenes
befindet.

Eure Ideen und Vorschläge gestalten das Programm! Vielleicht kennt ihr ja
ein interessantes Museum in Wien, oder eine Ausstellung die mensch
unbedingt gesehen haben sollte. Bei den einzelnen Terminen bzw. am Plenum
der StRV, Mittwoch 19:00 am KoRa (Kommunikationsraum), werden die Inputs
diskutiert und diese Termine ebenfalls über diese VerteilerIn geschickt.

Unsere Homepage ist: http://www.univie.ac.at/strv-geschichte/

Wir freuen uns auf euer Kommen,
die StRV/IG-Geschichte

(Die Einladungsmail vom 15.03.2011)


___

 

Wintersemester 2010/11

Donnerstag 20.01.2011, 12:30 Aula - Erstsemestrigen Tutorium: Heeresgeschichtliche Museum

Um 13:00 Uhr startet die Führung im Heeresgeschichtlichen Museum. Um Anmeldung wird gebeten.

Das HGM beschäftigt sich mit der militärischen Historie der österreichischen Armee und auch mit der unsere Feinden in diversen Schnittpunkten, also bei gemeinsamen Kiregen und Gefechten. In der angebotenen Führung wird besondere Rücksicht auf die Geschehnisse des ersten und zweiten Weltkriegs gelegt.

Anmeldung bitte per Mail an: strv.geschichte@univie.ac.at ; Titel: "Anmeldung HGM" (zur leichteren Verarbeitung ;)

 

Donnerstag 20.01.2011, 18:00 HS 34 - Erasmus Informationsveranstaltung

Wissenschaft ist International und da diese länderübergreifende Forschung nicht allein durch die Vergleichbarkeit von Bachelor- oder Masterabschlüssen gewährleistet ist, gibt es gefördert von der Europäischen Union das StudentInnen Austauschprogramm Erasmus Mundus. In dieser Informationsveranstaltung sollen die Möglichkeiten eines Auslandssemesters oder Jahres präsentiert werden. Präsentiert werden die Struktur des Erasmusprogramms an der Universität Wien und die Anmeldungsmodalitäten und Voraussetzungen.

Vortragende: ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Friedrich Edelmayer, MAS und Mag. Leopold Kögler

 

Donnerstag 16.12.2010, 16:30 Aula - Erstsemestrigen Tutorium: Campusführung

Wir werden auf kleinen Umwegen von der Hauptuni zum Campus gehen, um euchein paar gemütliche Lokale in Uni und Campusnähe zu zeigen. Danach drehen wir eine Runde am Campus und besuchen die für euch interessanten Institute und Einrichtungen wie GEWI und ÖH. Das Ganze lassen wir dann am Punschstand ausklingen.

Sollte uns dass Wetter ganz übel mitspielen, nicht abschrecken lassen. In dem Fall werden wir eine interessante Ausstellung finden.

 

Donnerstag 09.12.2010, Museums-Besuch (Treffpunkt usw. wird noch bekannt gegeben.)

Welche Museen zur Auswahl stehen wird am DO 2.12 (Filmabend) diskutiert.

 

Donnerstag 02.12.2010, 18:00 Seminarraum Geschichte 2 - Erstsemestrigen Tutorium: Filmabend

Wir haben noch keinen Film fixiert, weil wir möchten dass ihr selbst Filme mitbringt und wir entscheiden dann gemeinsam was wir uns ansehen wollen. Das heisst aber nicht, dass mensch muss, denn wir werden selbst auch ein paar zur Auswahl mitnehmen.

 

Donnerstag 25.11.2010, 16:00 Aula - Erstsemestrigen Tutorium: Einführung Universitätsbibliothek

Eine grundsätzliche Einführung in die Benützung der Bibliotheken erleichtert das Studium einer jeden StudentIn, deswegen organisieren wir für euch, den von der Universität angebotenen Eingangsvortrag. Dieser dauert ca. 45 Minuten und umfasst neben der Vorstellung der Hauptbibliothek auch die Benützung der Katalog, Indices, Suchmaschinen.

Im Anschluss findet eine spezielle Depotführung statt, die Einblicke hinter die Kulissen des täglichen Bib-Betriebs geben soll.

Aufgrund des starken Andrangs wird es eine zweite Bibliothekseinführung geben. Auch für diese bitten wir um Rückmeldung per Mail an: strv.geschichte@univie.ac.at . Datum und Uhrzeit stehen noch nicht fest.

 

 

Donnerstag 18.11.2010, 16:00 Aula - Erstsemestrigen Tutorium: Jüdisches Museum

Es wird eine Führung im jüdischen Museum veranstaltet. Treffpunkt ist 16:00 Uhr in der Aula, die Führung beginnt um 16:30 in der Dorotheergasse 11. In der Führung werden sowohl die aktuelle, sowie die Daueraustellung zum Teil besichtigt.

Den StudentInnen soll ein Einblick in die jüdische Tradition der Stadt Wien ("Die Türken in Wien"), sowie in der Ausstellung "Eine Reise nach Auschwitz" (moderne) Erfahrungsberichte vermittelt werden.

http://www.jmw.at/

 

Donnerstag 11.11.2010, 16:00 Kora (15:50 Aula) - Erstsemestrigen Tutorium: Kritische Uniführung

Wir möchten euch einen Einblick in die Geschichte der Universität Wien geben, der etwas von den herkömmlichen Beschreibungen auf der Uni Homepage abweicht.

Ihr sollt einen Einblick in die dunklen Kapitel der Geschichte unserer Universität bekommen und über die Art und Weise wie damit bis heute (nicht) umgeangen wird.

Es wird euch die Möglichkeit geboten, die alten Gemäuer mit anderen Augen zu sehen!

 

____

 

Sommersemester 2010

17.5. 15:30: Besuch im Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes

Es wird zu Beginn eine kurze Darstellung der Geschichte des DÖW geben, ehe wir gemeinsam einen Einblick in das Archiv sowie eine Einführung in dessen Benutzung bekommen. Danach werden wir mit Andreas Peham - er ist Experte für Rechtsextremismus und Arbeitet in diesem Zusammenhang beim DÖW - eine Diskussion zum Thema Rechtsextremismus in Österreich führen.

 

Altes Rathaus
Wipplingerstr. 6-8
A-1010 Wien

 

Voraussichtlich dauern wird unser Besuch bis 17 Uhr.Für alle die nicht alleine hingehen wollen gilt wie immer die Einladung vorher am KoRa vorbeizukommen, diesmal schon um 15 Uhr.

weitere Infos: www.doew.at

 

10.5.2010, 15:30 Uhr: Führung - Österreichische Nationalbibliothek

wir haben soeben mit der Österreichischen Nationalbibliothek eine Führung für kommenden Montag, den 10.5. um 15:30 vereinbart, da die Doodle-Umfrage diesen Termin favourisiert hat. Wir bekommen eine allgemeine Einführung in die Benützung der ÖNB, ihre Bestände und Archive, einen Einblick in den Tiefspeicher und alles Weitere, was für angehende HistorikerInnen von Relevanz ist. Die Führung beginnt um 15:30 bei der ÖNB, beim Haupteingang (Punkt 2 auf dem Lageplan).

Link zum Lageplan: http://www.onb.ac.at/kontakt/lageplan.htm

Alle die nicht alleine zur ÖNB rübergehen wollen können gerne im KoRa vorbeikommen und mit uns gemeinsam aufbrechen, wir starten um 15:15 Uhr. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos.

 

Zu den weiteren geplanten Terminen des Erstsemestrigentutoriums:

Wie besprochen werden wir in der Woche darauf eine Führung durch das Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes organisieren. Sofern es für das DÖW möglich ist, werden wir wieder den Montag Nachmittag anpeilen, da dieser für die meisten möglich scheint. Insgesamt wird die DÖW - Führung einen grundlegenden Überblick über die historische Entwicklung des DÖW bieten, sowie eine Führung durch das Archiv mit Einführung in die Möglichkeiten der Nutzung für StudentInnen usw. Abschließend werden noch einen Einblick in die Auseinandersetzung des DÖW mit dem Thema Rechtsextremismus bekommen, dabei besteht auch die Möglichkeit einer vertiefenden Diskussion.

 

03.05.2010: 19:30 Filmabend

wie vergangenen Montag besprochen, werden wir kommenden Montag abend einen Filmabend veranstalten. Dafür steht uns bis 21:30 Uhr der Seminarraum 1 der Geschichte zur Verfügung. Offiziell können wir den Seminarraum leider nicht länger reservieren, allerdings sollte es kein Problem sein, wenn wir nicht pünktlich beenden können.Wir haben über die Büchereien der Stadt Wien folgende am Monatg besprochenen Filme entliehen:

"Erster April Zweitausend" von Wolfgang Liebeneiner - Eine satirische Utopie aus dem Jahre 1952, über ein zum Millennium noch von den Alliierten besetztes Österreich.

"Der Herr Karl" von Helmut Qualtinger und Carl Merz - weiteres zu diesem Klassiker findet ihr wie gewohnt auf Wikipedia ;)

Wie besprochen freuen wir uns über alle weiteren Filme die mitgebracht werden, wir werden am Montag abend gemeinsam entscheiden, welchen Film wir sehen wollen. Wenn nötig können wir ja im weiteren Verlauf des Semesters noch einmal einen Filmabend machen.

Wir würden uns um 19:30 im Seminarraum 1 treffen, damit wir pünktlich um 20 Uhr mit dem Film starten können, um zumindest ein annäherndes Ende gegen 21:30 Uhr zu ermöglichen. All jene die Aufgrund von Latein oder was auch immer bis 20 Uhr gebunden sind, und trotzdem am Entscheidungsprozess beteiligt sein wollen, können gerne eine Mail mit ihren Wünschen an strv.geschichte@univie.ac.at schicken.

alle die Interesse haben, FreundInnen mitnehmen und hinkommen ;)

 

26.4.2010, 10 Uhr: Kritische Uniführung

wie montags vereinbart wird der nächste Programmpunkt des Erstsemestrigentutorium Geschichte die "Kritische Uniführung" sein. Wir treffen uns am KoRa (Kommunikationsraum) Geschichte. Der neue Eingang befindet sich auf der Stiege XII, ein Geschoss unter der Universitätsbibliothek.

Kurze Beschreibung:

Wie geht die Universität Wien mit ihrer Geschichte um? Beginnen Antisemitismus, völkisches Denken und Rassenhass erst mit der Machtergreifung der Nazis 1938? Ist solches Denken heute verschwunden? Wo im Universitätsgebäude gibt es Denkmäler dieser Zeit? Werden TäterInnen heute noch verehrt? Im Rahmen einer kritischen Uniführung wollen wir uns mit derartigen und weiteren Fragen auseinandersetzen.#

 

19.4.2010, 10 Uhr: Erstsemestrigentutorium - Schulung Universitätsbibliothek: Recherche

wir haben von der Universitätsbibliothek eine Schulung für kommenden Montag, den 19.4. um 10 Uhr bekommen.

Sie werden uns eine Einschulung in die Recherche in diversen Online Katalogen geben, welche einen etwas tieferen Einblick zum erfolgreichen Auffinden von Literatur bieten soll. Weiters wird sich die Schulung auch mit der Recherche bezüglich Fachzeitschriften etc. beschäftigen, und die Möglichkeiten bezüglich der Nutzung von Datenbanken kurz aufzeigen. Dauern wird das ganze in etwa 60 bis 90 Minuten. Wir können so um die 25 Menschen sein.

Wir bitten alle die kommen wollen eine kurze Mail mit dem Betreff "Schulung" an strv.geschichte@univie.ac.at zu schicken, damit wir in etwa abschätzen können, wie viele wir sind. Prinzipiell solltet ihr dieses Angebot nutzen, sofern ihr Interesse habt, das Ganze ist für den Einstieg in das Geschichtestudium sicher von großem Vorteil.


12.4. 2010, 10 Uhr: - Erstsemestrigentutorium - Institutsführung

nachdem sich die Ferien dem Ende zu neigen und die Doodle-Terminkoordination weitgehend abgeschlossen scheint, möchten wir euch für Montag den 12.4.  zur Institutsführung der historischen Institute der Universität Wien mit Fachbereichsbibliotheken und so weiter einladen. Wir treffen uns um 10:00 Uhr bei der Rektorentafel in der Aula (vis a vis vom Portier beim Haupteingang des Hauptgebäudes) und besuchen zuerst alle relevanten Einrichtungen und Räumlichkeiten im Hauptgebäude, ehe wir über das NIG zum Campus/AAKH aufbrechen.


23.3.2010, 10:00 Uhr - Kampf um die Stadt

Wir besuchen gleich zum Auftakt des Erstsemestrigentutoriums die Ausstellung "Kampf um die Stadt", welche im Wien Museum die letzte Woche gezeigt wird.


15.3.2010, 18:00 Uhr - Erstsemestrigentutorium Geschichte

Wir treffen uns um 18 Uhr im Seminarraum Geschichte 1 ( 1. Stock rechts) zum Auftakt des Erstsemestrigentutoriums für das Sommersemester! Auch diesmal werden wir unser Programm wieder gemeinsam erarbeiten!

http://www.wegweiser.ac.at/static/plaene/gif/A_Hauptgeb.gif


10.12.09, 16:00 Uhr - Führung durch das DÖW

Nächste Woche findet im Rahmen des Erstsemestrigentutoriums ein Besuch des Dokumentationsarchivs des österreichschen Widerstands statt. Wir treffen uns um kurz vor 16 Uhr beim DÖW, alle die nicht alleine hinlatschen wollen sind eingeladen um 15:30 am KoRa vorbeizukommen.

weitere Infos unter www.doew.at

Lageplan DÖW: http://maps.google.at/maps/place?cid=5209541052179986725&q=Dokumentationsarchiv+des+%C3%B6sterreichischen+Widerstandes&hl=de&cd=1&cad=src:pplink&ei=Yy4ZS5nuHdOJ_gbqqJyGAQ


03.12.09, 14:45 - Führung durch das Jüdische Museum Wien

Wir treffen uns diese Woche im Rahmen des Erstsemestrigentutoriums um 14:45 vor dem Jüdischen Museum, wo wir um 15 Uhr eine Führung durch das Haus bekommen werden. Im Anschluss haben wir die Möglichkeit, gratis die Ausgrabungen der Synagoge am Judenplatz anzusehen. Die Kosten betragen insgesamt 4 Euro. Die StRV/IG Geschichte wird wieder einen Teil der Kosten übernhemen. Treffpunkt ist wie gesagt um 14:45 beim JMW:

Jüdisches Museum - Palais Eskeles

Dorotheergasse 11
A-1010 Wien
Tel.: +43 (1) 535 04 31-210

 

24.11.09, 16 Uhr: Kritische Uniführung

 

Nächste Woche wird im Rahmen des Erstsemstrigentutoriums eine Führung durch die Universität Wien stattfinden. Im Rahmen dieser kritischen Uniführung werden wir uns mit der Vergangenheit der Universität Wien und der (Nicht)aufarbeitung dieser durch die Universität auseinandersetzen. Treffpunkt ist wie beim Stadtspaziergang in der Aula.

 

18.11.2009, 15 Uhr : Historischer Stadtspaziergang

 

Nächste Woche wird wie bereits besprochen der historische Stadtspaziergang stattfinden. Dazu treffen wir uns am Mittwoch, den 18.11 um 15 Uhr in der Aula (linke Seite Haupteingang, bei der Rektorentafel). Wir werden einige historische Stationen besichtigen und das ganze danach gemütlich ausklingen lassen.

 

10.11.09, 18:00 Uhr - 1. Termin Thementutorium: "Wiener Schnitzel, Antifaschismus und die Krone! Österreich und sein postfaschistischer Grundkonsens."

 

Treffpunkt ist um 18 Uhr beim Hörsaal 29. Wir werden Reader zur Verfügung stellen und gemeinsam ein Programm für das Tutorium erstellen.

 

09.11.09, 20:00 Uhr Sr2 - Filmvorführung

Zur Auswahl stehen, der Baader-Meinhof-Komplex und der Herr Karl. Weitere Filme können gerne eingebracht werden.

 

03.11.09, 17:45 Uhr - Führung durch den Narrenturm

Wie letzte Woche gemeinsam beschlossen, werden wir nächste Woche den Narrenturm besuchen. Wir haben eine Führung außerhalb der Öffnungszeiten bekommen, daher können wir am Dienstag um 18 Uhr in zwei Gruppen durch den Narrenturm geführt werden. Treffpunkt ist um 17:45 Uhr vorm Narrenturm (einfach beim Uni Campus / Altes AKH durch die ersten drei Höfe durchspazieren, dann seid ihr da). Bitte 2,50 Euro Eintritt mitbringen und pünktlich sein, bie Führungen außerhalb der Öffnungszeiten werden 10 Euro für Verspätungen verrechnet!

Bis dann, wir freuen uns auf euer Kommen!

 

27.10.09, 18:00 Uhr - Führung zu den historischen Instituten der Universität Wien

Wie am Montag im Rahmen der ersten Einheit des Erstsemestrigentutoriums festgelegt wurde, findet nächsten Dienstag um 18:00 Uhr die Institutsführung statt. Treffpunkt ist vor dem Institut für Geschichte bzw. vor dem Hörsaal 45.