Bakk./Dipl. - UK Einführung in die emp. Wifo - Robert Kunst

Bakk./Dipl. - UK Einführung in die emp. Wifo - Robert Kunst

Postby MarkusWagner » 8. Feb 2008 16:11

Bakk./Dipl. - UK Einführung in die empirische Wirtschaftsforschung - Robert Kunst

Dieser 2-stündige UK ist ein Pflichtkurs im ersten Abschnitt Diplomstudium bzw. des Bachelorstudiums und wird üblicherweise im dritten Semester besucht. Vortragender ist üblicherweise Robert Kunst.

Die Leistungsfeststellung passiert wie üblich über einen MidTerm (40 Punkte) und einen EndTerm (60 Punkte). Übungen gibt es keine und auch wenn jede Stunde eine Anwesenheitsliste durchgeht, so hat sie offensichtlich keinerlei Relevanz. Wie üblich wird im EndTerm der Stoff des MidTerm nur noch implizit vorausgesetzt.

Inhaltlich geht es in diesem Kurs um die Umsetzung statistischer Erkenntnisse und Verfahren in ökonomische Themenkreise. Der Kurs soll dabei eine Einführung für das Praktikum Empirische Wirtschaftsforschung, das im Sommersemester angeboten wird, sein. Nach der Einführung in die empirische Wirtschaftsforschung und Ökonometrie im allgemeinen wiederholt Prof. Kunst noch einmal wichtige Grundbegriffe der Statistik bevor er sich dann Regressionen widmet. Zuerst das einfache lineare Regressionsmodell (aus Daten über eine erklärte und eine erklärende Variable soll ein möglichst guter linearer Zusammenhang+Konstante geschätzt werden -> OLS-Schätzer und die Güte dieser Schätzung untersucht werden -> t-Test, F-Test), dann das multiple lineare Regressionsmodell (nun prinzipiell beliebig viele erklärende Variablen -> wieder OLS-Schätzer, Informationskriterien zur Auswahl der Variablen, Restriktionstests -> F-Test). Zum Schluss reißt Kunst noch das Thema Spezifikationstests (LM-Test, Durbin-Watson-Test) an.

Der beschriebene Kurs klingt dabei eigentlich mathematischer als er ist. Im Gegensatz zu den Ökonometrie-Kursen im zweiten Abschnitt bzw. Masterstudium, in denen stoffmäßig ähnliches behandelt wird, geht es hier nicht um mathematische Exaktheit sondern um grundlegendes Verständnis und praktische Anwendbarkeit. Die Tests sind daher auch sehr ähnlich aufgebaut. Nötige Formeln werden selten hergeleitet, eher das Endergebnis intuitiv erklärt.

Zur Vorlesung (die auch als rein solche gehalten wird, obwohl der Kurs eigentlich ein UK ist) kann ich nicht soviel sagen, weil ich nur etwa jedes zweite Mal dort war. Kunst's Vortrag ist wohl gewöhnungsbedürftig, aber durchaus gut und manchmal auch ganz witzig. Praktisch ist jedenfalls das Skriptum, das er auf seiner Homepage veröffentlicht, was es eben erlaubt auch öfters mal die Vorlesung zu schwänzen ohne etwas wesentliches zu versäumen. Das Skriptum deckt auch die Vorlesung sehr gut ab, mitschreiben daher nicht notwendig (zumindest ich habe nie was mitgeschrieben).

Der Schwierigkeitsgrad dieses Kurses ist eigentlich recht niedrig finde ich. Aus dem Skriptum ist gut zu lernen, die Tests relativ leicht und vor allem sehr ähnlich zu früheren Tests, die er auch noch selbst auf seiner Homepage veröffentlicht. Der Großteil der Noten sind daher üblicherweise Gut oder Sehr Gut.

Noch einen Punkt den ich ansprechen möchte: Ich habe diesen Kurs gleichzeitig zur VO+UE Lineare Modelle (Pötscher, Schneider) des zweiten Abschnitts bzw. Diplomstudiums gehört und das fand ich sehr sinnvoll. Letzterer Kurs gehört zwar sicherlich zum Schwersten was man im Volkswirtschaftsstudium so machen kann, der Stoff ist aber großteils gleich zu grade beschriebenem Kurs, aber wesentlich ausführlicher und vor allem mathematisch fundiert. Die Lernarbeit für den Kurs von Prof. Kunst war für mich daher minimal.

Das betrifft dann auch gleich die Sinnhaftigkeit des Kurses: Ich verstehe nicht ganz, warum man hier einen Einführungskurs macht in dem eigentlich derselbe Stoff vorkommt wie in Lineare Modelle, nur eben leichter und weniger fundiert. Ich habe sehr davon profitiert beide Kurse gleichzeitig zu machen und kann das daher auch nur allen anderen Studierenden so empfehlen (entweder, wenn man im dritten Semester noch Zeit hat oder Kunst erst im fünften).
MarkusWagner
 
Posts: 140
Joined: 7. Feb 2006 19:52

Return to Bachelor

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests