Noch einmal alles geben, bevor die Endterms starten

Die kommende Woche ist zwar nur eine „kurze“ Woche wegen des Feiertags am Donnerstag, trotzdem eine sehr ereignisreich!

***Dienstag, 13.06., 18:30-21:00, Schildburg (Raum 01.137) – VrauWL liest
Bist du immer auf der Suche nach guten Tipps für dein nächstes Buch? Gibt es ein Buch, das dich persönlich sehr inspiriert hat? Dann komm zum VrauWL Büchertreff!
Wir stellen kurz Bücher vor, die uns besonders gut gefallen haben, oder uns inspirieren. Das können Biografien, Romane oder Fachbücher sein.
Du musst selbst kein Buch vorstellen, und kannst gern vorbeikommen, um dich auszutauschen, wir freuen uns über jede, die vorbei kommt!
Die Veranstaltung findet im Rahmen der VrauWL statt und richtet sich ausschließlich an Frauen*.

***Mittwoch, 14. 06., 16:30 Uhr – STUDIERENDENVOLLVERSAMMLUNG
Teilt uns dort mit, was ihr euch von uns erwartet und wo an diesem Institut/Studium der Schuh drückt. Die im kommenden Semester stattfindende Evaluation der Fakultät bietet zudem eine gute Gelegenheit, Letzteres auch dem Rektorat mitzuteilen – nähere Infos zu den Möglichkeiten für Studierende im Evaluationsprozess gibt’s in der Vollversammlung. Im Seminarraum 3.

***Mittwoch, 14. 06., 18:30 Uhr – VORTRAG UND DISKUSSION „Blinde Flecken der Lehrbuchökonomie“ (WU)
Was steht in unseren Lehrbüchern und was nicht? Wie wirkt sich das auf die Weltsicht angehender Ökonom_innen aus? Darüber diskutieren im Festsaal 1 der WU unter anderem Alfred Stiassny und Janina Urban, Mitherausgeberin des gleichnamigen Buches. Nähere Infos unter https://www.facebook.com/events/1915246238751615/. Der RBK ist Mitveranstalter, wir schauen nach der Vollversammlung gemeinsam hin.

***Mittwoch, 14. 06., ab 19:00 Uhr auf der Wiese gegenüber dem Flex – STAMMTISCHPICKNICK am Donaukanal
Wir veranstalten wieder einen Stammtisch – diesmal im Freien! Bevor die Prüfungsphase beginnt, wollen wir noch einmal einen netten gemeinsamen Abend mit euch verbringen. Für den Anfang stellen wir ein paar Bier und Wein bereit, dann heißt es: „Bring your own beer!“