Geldschöpfung und Finanzmärkte

Aktuelles: Bitte schickt uns bis spätestens 07. Februar eure ausstehenden Zusammenfassungen. Danke!

Die selbstorganisierte Lehrveranstaltung steht im Wintersemster 2015/16 unter dem Motto „Geldschöpfung und Finanzmärkte“ und wird sich unter anderem folgenden Fragen widmen:   Wie ist Geld entstanden? Welche Mittel stehen in der Geldpolitik zur Verfügung? Welche Rolle sehen unterschiedliche ökonomische Schulen für die Geldpolitik? Wie funktionieren Finanzmärkte? Welche Produkte werden gehandelt? Sind Finanzmärkte ein wirksames Instrument zur Finanzierung von Projekten oder Quelle von Instabilität? Wie lassen sich die Finanzkrisen der letzten Jahrzehnte erklären? Welche Rolle spielen Finanzmärkte bei der Finanzierung von Staatsschulden? Wie werden Banken beaufsichtigt? Warum hat dieses System bei der Hypo-Alpe-Adria so kläglich versagt? Im Laufe des Semesters werden theoretische, geschichtsbezogene und solche Einheiten, die aktuellen Ereignissen Raum bieten, einander abwechseln.

Nochmal die Hard facts:   Kursnummer: 040098 Titel: UK SOLV – Geldschöpfung und Finanzmärkte (BA) Kursausmaß: 2 Stunde(n), 4,0 ECTS credits LV-Leiter: Konrad Podczeck Termin: DI 13.10.2015, MO wtl. ab 19.10.2015 um 18.30-20.00 Ort: Hörsaal 13, Oskar-Morgenstern-Platz 1, 2.Stock

Wenn ihr Fragen zum Kurs habt, wendet euch jederzeit an uniwien.solv2015@gmail.com.