ID #1017

Wie sollten die Dateinamen aussehen?

Ein guter Dateiname ist (wie so vielen im Leben) kurz und prägnant.  Die Art der Unterlage sollte einerseits möglichst präzise definiert und die Bezeichnung andererseits auch kein langer Roman sein. Auf Sonderzeichen in Dateinamen solltest du aus Kompatibilitätsgründen so weit wie möglich verzichten. Eine gültige Dateinamenserweiterung = Extension (z.B. .doc, .pdf, .zip) ist zwingend erforderlich.

Positivbeispiele (so schauen "gute" Dateinamen aus):
biochemie_mitschrift_wise14.pdf
mikronaehrstoffe_fragen_20141126.docx
chem-rechnen_bsp_teil1_wise14.pdf

Negativbeispiele (so sollten sie besser nicht aussehen):
Ernährungslehre
(Welche Ernährungslehre denn genau? MItschrift/Fragen? Semester? Dt. Umlaut ä enthalten, Extension fehlt!)
Scan1.jpg
(Art der Unterlage bleibt völlig unklar! Es wird wohl ein Bild sein ...)
Einführung in Vorratshaltung und Vorratsschutz-Sylvia&ErsteVorlesung___.docx
(Dateiname ist viel zu lang und enthält Sonderzeichen + Leerzeichen!)

Tags: -

Verwandte Artikel:

Kommentieren nicht möglich