Studienabbruch, Studienbeihilfe, Familienbeihilfe

Fragen zum Studium: Organisatorisches, Administratives und mehr...

Studienabbruch, Studienbeihilfe, Familienbeihilfe

Beitragvon RomanaH » 4. Januar 2012, 16:11

Hallo!

Ich studiere zur Zeit Publizistik und Romanistik, beides im ersten Semester. Mir war von Anfang an klar, dass dies nur eine Übergangslösung ist, weil ich im März nach Spanien gehen werde. Ab WS12 möchte ich aber wieder studieren (wahrscheinlich nicht auf der Hauptuni und 100% ein anderes Fach).

Beim Ausrechnen der Studienbeihilfe ist rausgekommen, dass ich nicht sozial bedürftig bin, und somit kein Geld bekomme (-> um diesen Betrag zu erhalten, müsste man bei Studienabbruch 7ECTS nachweisen können).

In Spanien werde ich als Au Pair arbeiten und Sprachkurse belegen und somit Anspruch auf Familienbeihilfe haben (wenn ich das so richtig verstanden habe).

Meine Fragen nun: Muss/Soll ich jetzt überhaupt Prüfungen ablegen?? Brauche ich eine gewisse Anzahl an ECTS um die Familienbeihilfe weiterhin zu bekommen? Und wie ist das mit dem Semesterticket? Habe mal gehört, dass man das nur dann bekommt, wenn man genügend ECTS hat.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!!

Liebe Grüße,
Romana
RomanaH
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 4. Januar 2012, 16:02
Studium: Publizistik und Romanistik Spanisch

Re: Studienabbruch, Studienbeihilfe, Familienbeihilfe

Beitragvon PrinzCharming » 6. Januar 2012, 00:42

Zur Familienbeihilfe sage ich besser nichts, das kann recht kompliziert sein. Aber Semesterticket ist einfach :grin:
Hier ist alles zusammengefasst. Es reicht Studierendenausweis und eine aktuelle Studienbestätigung.
http://studieren.univie.ac.at/index.php?id=355
PrinzCharming
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 11
Registriert: 10. Dezember 2011, 00:17
Studium: WiWi


Zurück zu Studieren an der Universität Wien



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste