Sittenverfall?

Ein Ort um gemütlich zu plaudern und um neue Mitglieder kennen - und bekannte Mitglieder besser kennenzulernen.

Sittenverfall?

Beitragvon n.i.n.a » 5. Januar 2009, 18:19

Aus Angst altmodisch und alt zu werden hab ich mal ne Frage an euch:
Habt ihr auch das Gefühl dass die Menschen immer seltsamer, asozialer, egoistischer,unhöflicher und rücksichtsloser sind?
Wie gesagt, ich weiß, dass das eine Ansicht ist wie man sie meistens aus zahnlosen Kiefern die nach der alten Zeit lechzen erwartet, aber irgendwie hab ich langsam echt die Nase voll von so viel Unhöflichkeit.

Und damit meine ich nicht nur die Kinder die mich beim Eis laufen schneiden ohne sich zu entschuldigen oder den Gruppenführer der Hl. Drei Könige der uns mal eben an den Gartenzaun pisst.

Welche Erfahrung macht ihr denn so?
Und wenn ihr die gleichen wie ich macht, woran glaubt ihr liegt es dass die Leute immer asozialer werden?bzw glaubt ihr, dass es mal besser war?
nord und süd, furt ischt nüt,
oscht und wescht, dahoam am bescht'

Redet einer schlecht von Dir, so sei es ihm erlaubt...Nur Du, Du lebe so, dass keiner es ihm glaubt!
n.i.n.a
PowerUser
PowerUser
 
Beiträge: 101
Registriert: 11. Juni 2006, 12:41
Wohnort: Wien/Vorarlberg

Beitragvon grauhoernchen » 5. Januar 2009, 18:39

Diese heutige Jugend ist von Grund auf verdorben,
sie ist böse, gottlos und faul.
Sie wird nie wieder so sein wie die Jugend vorher,
und es wird ihr niemals gelingen, unsere Kultur zu erhalten.
(Babylonischer Kulturkritiker vor 5000 Jahren)

Die Jugend achtet das Alter nicht mehr, zeigt bewusst ein
ungepflegtes Aussehen, sinnt auf Umsturz, zeigt keine
Lernbereitschaft und ist ablehnend gegen überkommene Werte.
(Altägyptischer Papyrus)

Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos.
Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern.
Das Ende der Welt ist nahe.
(Keilschrifttext aus Ur um 2000 v. Chr.)

Ich habe keine Hoffnung für die Zukunft unseres Volkes,
wenn sie von der frivolen Jugend von heute abhängig sein soll.
Denn die Jugend ist ohne Zweifel unerhört rücksichtslos und
frühreif. Als ich jünger war, lehrte man uns gutes Benehmen
und Respekt vor unseren Eltern. Aber die Jugend von heute
will alles besser wissen und ist immer mit dem Mund vorweg.
(Hesiod, um 800 v. Chr.)

Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte
Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den
älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen
Leute stehen nicht mehr auf, wenn ältere das Zimmer betreten.
Sie widersprechen ihren Eltern und tyrannisieren ihre Lehrer.
(Sokrates, 470-399 v.Chr.)

Ich habe überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft
unseres Landes, wenn einmal unsere Jugend die Männer von
morgen stellt. Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich
und entsetzlich anzusehen.
(Aristoteles, 384-322 v. Chr.)
Benutzeravatar
grauhoernchen
MegaUser
MegaUser
 
Beiträge: 545
Registriert: 31. August 2007, 13:36
Wohnort: Wien

Beitragvon smile » 5. Januar 2009, 18:40

ja - find ich auch...

die zeit rennt schneller, man muss überall funktionieren, duch pc und co ist man überall zwar erreichbar aber wird immer mehr alleine... jo... hmmm...

früher wenn man sich höhren wollte hat man sich getroffen und gequatscht - heute ruft man schnell mal an oder chattet - nach einiger zeit wird aufgelegt und das war's...
Benutzeravatar
smile
UltraUser
UltraUser
 
Beiträge: 271
Registriert: 8. Februar 2005, 13:45
Wohnort: Wien

Beitragvon n.i.n.a » 5. Januar 2009, 18:42

Ich rede aber nicht nur von Kindern :wink:

Wie gesagt, uns hat der ca. 35jährige Begleiter der 3Könige an den Gartenzaun gepisst...

Das beantwortet aber nicht meine Frage...
nord und süd, furt ischt nüt,
oscht und wescht, dahoam am bescht'

Redet einer schlecht von Dir, so sei es ihm erlaubt...Nur Du, Du lebe so, dass keiner es ihm glaubt!
n.i.n.a
PowerUser
PowerUser
 
Beiträge: 101
Registriert: 11. Juni 2006, 12:41
Wohnort: Wien/Vorarlberg

Beitragvon smile » 5. Januar 2009, 18:44

ich hab auch nicht von kinder gesprochen ;)

das verhalten lässt sich überall beobachten...
Benutzeravatar
smile
UltraUser
UltraUser
 
Beiträge: 271
Registriert: 8. Februar 2005, 13:45
Wohnort: Wien

Beitragvon grauhoernchen » 5. Januar 2009, 18:44

n.i.n.a hat geschrieben:Ich rede aber nicht nur von Kindern :wink:

Wie gesagt, uns hat der ca. 35jährige Begleiter der 3Könige an den Gartenzaun gepisst...

Das beantwortet aber nicht meine Frage...


das war schon immer so ;)

und falls es doch schlimmer werden sollte (was ich nicht glaub), dann liegts dran, dass der mensch ein überzüchtetes tier is, dass sich selbst zusammenpfercht weil es das natürliche gefühl für die regulation der artenzahl verloren hat und keinen anderen ausweg sieht
Benutzeravatar
grauhoernchen
MegaUser
MegaUser
 
Beiträge: 545
Registriert: 31. August 2007, 13:36
Wohnort: Wien

Beitragvon n.i.n.a » 5. Januar 2009, 18:46

smile hat geschrieben:ja - find ich auch...

die zeit rennt schneller, man muss überall funktionieren, duch pc und co ist man überall zwar erreichbar aber wird immer mehr alleine... jo... hmmm...

früher wenn man sich höhren wollte hat man sich getroffen und gequatscht - heute ruft man schnell mal an oder chattet - nach einiger zeit wird aufgelegt und das war's...


Na weinigstens jemand der das genauso sieht...

Ich finds zb auch extrem!! unhöflich und krank wenn zu Silvester 6 von 10 Leuten mit dem Handy tippend am Tisch sitzen (und ja ich weiß dass es Silvester SMS sind, aber wenn ich esse und mit Leuten an einem Tisch sitze ist das unhöflich) oder sich Nachrichten per SMS schicken obwohl sie im gleichen Raum sind...nur weil sie dadurch nicht flüstern müssen ist es nicht weniger unhöflich...

und das gechatte ist ja sowieso pervers..da sagen die Leute sie hätten keine Zeit für treffen, chatten dann aber stundenlang oder lungern ims tudivz rum..also kann man sich doch eigentlich gleich treffen ne?
nord und süd, furt ischt nüt,
oscht und wescht, dahoam am bescht'

Redet einer schlecht von Dir, so sei es ihm erlaubt...Nur Du, Du lebe so, dass keiner es ihm glaubt!
n.i.n.a
PowerUser
PowerUser
 
Beiträge: 101
Registriert: 11. Juni 2006, 12:41
Wohnort: Wien/Vorarlberg

Beitragvon n.i.n.a » 5. Januar 2009, 18:48

smile hat geschrieben:ich hab auch nicht von kinder gesprochen ;)

das verhalten lässt sich überall beobachten...


du warst auch nicht gemeint :wink:

@grauhörnchen: ich glaube nicht, dass zb diese Dauerpräsenz von Handys schon früher immer so war... und ich weiß auch von anderen und von mir selber dass ichv erdammt großen Respekt vor Leuten in meinem Alter hatte..bzw habe ich mit der Erzieherin meines COusins geplaudert und die meinte sie hätte in ihren 25 Berufsjahren noch nie so eine Klasse gehabt in der Kinder sich so schwer tun normal miteinander umzugehen...Aber vll bin ich auch nur in einem Kreis der extra spießig ist und deshalb ist mir das fremd gewesen.
nord und süd, furt ischt nüt,
oscht und wescht, dahoam am bescht'

Redet einer schlecht von Dir, so sei es ihm erlaubt...Nur Du, Du lebe so, dass keiner es ihm glaubt!
n.i.n.a
PowerUser
PowerUser
 
Beiträge: 101
Registriert: 11. Juni 2006, 12:41
Wohnort: Wien/Vorarlberg

Beitragvon grauhoernchen » 5. Januar 2009, 18:50

n.i.n.a hat geschrieben:und das gechatte ist ja sowieso pervers..da sagen die Leute sie hätten keine Zeit für treffen, chatten dann aber stundenlang oder lungern ims tudivz rum..also kann man sich doch eigentlich gleich treffen ne?

das is bei mir aber auch oft ... dann muss ich halt grad was zu hause machen .. putzen, wäsche waschen, krieg vielleicht so besuch, dass sich das andere treffen nicht ausgehn würd, brauch vielleicht mal wieder nen nachmittag für mich, etc
dann kanns schon sein, dass ich den pc auch neben putzen, etc rennen hab ... nur weil ich online bin heißt das ja noch lang nicht, dass ich auch vorm computer hock

und es sind jetzt halt andere sachen die als unhöflich empfunden werden ... früher warens sachen, die für uns nimma der rede wert sind ... dafür gibts unhöfliche dinge, die früher schon allein technisch nicht möglich waren (wie zb die sms zu silvester .. wo ich übrigens nicht kapier was daran unhöflich is)
Benutzeravatar
grauhoernchen
MegaUser
MegaUser
 
Beiträge: 545
Registriert: 31. August 2007, 13:36
Wohnort: Wien

Beitragvon n.i.n.a » 5. Januar 2009, 18:55

grauhoernchen hat geschrieben:und es sind jetzt halt andere sachen die als unhöflich empfunden werden ... früher warens sachen, die für uns nimma der rede wert sind ... dafür gibts unhöfliche dinge, die früher schon allein technisch nicht möglich waren (wie zb die sms zu silvester .. wo ich übrigens nicht kapier was daran unhöflich is)


Ich finde es einfach unhöflich wenn 90% der Leute mit denen man zusammen ist eigentlich mehr mit dem Handy beschäftigt sind als mit den Leuten die da sind, ich finde das unmöglich...aber offensichtlich empfinden andere das anders...nur wenn ich mich mit Leuten treffen dann rede und beschäftige ich mich mit denen die da sind.

Ich weiß nicht ob man früher einen Freudensprung gemacht hätte wenn einem jemand an den Zaun pinkelt oder den Weg abschneidet oder sagt man solle sich verpissen. :wink:
nord und süd, furt ischt nüt,
oscht und wescht, dahoam am bescht'

Redet einer schlecht von Dir, so sei es ihm erlaubt...Nur Du, Du lebe so, dass keiner es ihm glaubt!
n.i.n.a
PowerUser
PowerUser
 
Beiträge: 101
Registriert: 11. Juni 2006, 12:41
Wohnort: Wien/Vorarlberg

Beitragvon grauhoernchen » 5. Januar 2009, 19:02

n.i.n.a hat geschrieben:Ich finde es einfach unhöflich wenn 90% der Leute mit denen man zusammen ist eigentlich mehr mit dem Handy beschäftigt sind als mit den Leuten die da sind, ich finde das unmöglich...aber offensichtlich empfinden andere das anders...nur wenn ich mich mit Leuten treffen dann rede und beschäftige ich mich mit denen die da sind.

Ich weiß nicht ob man früher einen Freudensprung gemacht hätte wenn einem jemand an den Zaun pinkelt oder den Weg abschneidet oder sagt man solle sich verpissen. :wink:

ich mag das mit den handys auch nicht ... aber silvester is was das angeht eine ausnahmesituation ... da sollns halt schreiben ... sie werdens ja nicht die ganze nacht durch gmacht haben

und das mim zaun anpinkeln, etc wurde früher sicher auch als unhöflich empfunden ... das hat sich nicht geändert und passiert heutzutage sicher auch nicht öfter als früher .. eher seltener!

was zb früher als extrem unhöflich empfunden wurde war jmd sofort zu duzen oder auch schon einem älteren menschen das du anzubieten ... darüber regen sich heutzutag nicht mehr so viele auf ... einige schon ... aber es werden immer weniger ;)
oder auch jmd die linke hand zur begrüssung zu geben (wenn meine rechte grad nicht frei is nehm ich dafür halt die linke) oder im winter zum begrüssen den handschuh nicht auszuziehn .. noch früher wars unhöflich wenn du ihn nicht angelassen hast
es ändert sich einfach mit der zeit was als unhöflich gilt und was nicht ... aber in summe bleibts in etwa gleich
Benutzeravatar
grauhoernchen
MegaUser
MegaUser
 
Beiträge: 545
Registriert: 31. August 2007, 13:36
Wohnort: Wien

Beitragvon Atréju (à mon seul désir) » 5. Januar 2009, 19:10

grauhoernchen hat geschrieben:was zb früher als extrem unhöflich empfunden wurde war jmd sofort zu duzen oder auch schon einem älteren menschen das du anzubieten ... darüber regen sich heutzutag nicht mehr so viele auf ... einige schon ... aber es werden immer weniger ;)
oder auch jmd die linke hand zur begrüssung zu geben (wenn meine rechte grad nicht frei is nehm ich dafür halt die linke) oder im winter zum begrüssen den handschuh nicht auszuziehn .. noch früher wars unhöflich wenn du ihn nicht angelassen hast
es ändert sich einfach mit der zeit was als unhöflich gilt und was nicht ... aber in summe bleibts in etwa gleich


Ich finde das alles furchtbar unhöflich.

Aber was mir stark auffällt, ist dass v.a. junge Leute heutzutage gar keine Essmanieren mehr haben oder eben solche Sachen wie du oben geschrieben hast. Für mich ist es selbstverständlich, beim Händeschütteln den Handschuh auszuziehen (obwohl ich das laut Knigge als Frau nicht bräuchte).
Atréju (à mon seul désir)
 

Beitragvon grauhoernchen » 5. Januar 2009, 19:14

Atréju (à mon seul désir) hat geschrieben:
Ich finde das alles furchtbar unhöflich.

Aber was mir stark auffällt, ist dass v.a. junge Leute heutzutage gar keine Essmanieren mehr haben oder eben solche Sachen wie du oben geschrieben hast. Für mich ist es selbstverständlich, beim Händeschütteln den Handschuh auszuziehen (obwohl ich das laut Knigge als Frau nicht bräuchte).



also scheinbar muss ich blind sein ... ich hab selten wen rumferkeln gesehn beim essen ... schon gar nicht in richtigen lokalen ... und mit kebap, etc passiert halt schnell ein ungeschick

und wieso is es unhöflich den handschuh anzulassen? ich frier mir so schon die finger ab und wenn ich dann noch ständig in den handschuh rein und raus muss ... na danke ... ein handschuh is ja nix ekliges, das man nicht angreifen will

und im übrigen wurde mir schon des öfteren gesagt, dass ich ein sehr höflicher mensch bin ... also kann meine einstellung ja nicht so ganz verkehrt sein
Benutzeravatar
grauhoernchen
MegaUser
MegaUser
 
Beiträge: 545
Registriert: 31. August 2007, 13:36
Wohnort: Wien

Beitragvon Atréju (à mon seul désir) » 5. Januar 2009, 19:21

grauhoernchen hat geschrieben:
Atréju (à mon seul désir) hat geschrieben:
Ich finde das alles furchtbar unhöflich.

Aber was mir stark auffällt, ist dass v.a. junge Leute heutzutage gar keine Essmanieren mehr haben oder eben solche Sachen wie du oben geschrieben hast. Für mich ist es selbstverständlich, beim Händeschütteln den Handschuh auszuziehen (obwohl ich das laut Knigge als Frau nicht bräuchte).



also scheinbar muss ich blind sein ... ich hab selten wen rumferkeln gesehn beim essen ... schon gar nicht in richtigen lokalen ... und mit kebap, etc passiert halt schnell ein ungeschick

und wieso is es unhöflich den handschuh anzulassen? ich frier mir so schon die finger ab und wenn ich dann noch ständig in den handschuh rein und raus muss ... na danke ... ein handschuh is ja nix ekliges, das man nicht angreifen will

und im übrigen wurde mir schon des öfteren gesagt, dass ich ein sehr höflicher mensch bin ... also kann meine einstellung ja nicht so ganz verkehrt sein


Ähm, wieso fasst du das jetzt als Kritik gegen dich auf? Ich hab ja nur meine Eindrücke geschildert, weil Nina gefragt hat.

Und zwischen "rumferkeln" und weniger guten Manieren beim Essen gibt es schon einen Unterschied. Ich finds zum Beispiel äußerst unhöflich, wenn manche Leute nicht warten, bis alle bei Tisch sitzen, um gemeinsam zu essen anzufangen. Bzw. essen schon einige Leute sehr ... naja, nicht so schön. Aber ich bin da sehr pingelig - also bei mir selbst, bei anderen, ja, da grins ich nur innerlich, aber sonst ist mir das ja egal, es fällt mir nur auf.

Zum Handschuh: als Frau darfst du ihn eh anlassen, ich zieh ihn nur trotzdem immer aus. Die linke Hand zu geben würde mir auch nicht einfallen, das find ich ... doch etwas ungewohnt, wenn dsa wer bei mir macht :wink:

Aber ich bin sicher die Letzte die denjenigen dann dafür verurteilt oder dergleichen.

Zum Duzen und Siezen: ich fände es viel netter, wenn wir uns alle duzen würden - wie in den skandinavischen Ländern zB., aber da es bei uns eben gang und gäbe ist, sich zu siezen, richte ich mich schon danach, dementsprechend empfinde ich es auch als unhöflich, wenn ich in einem Geschäft mit "du" angesprochen werde (außer es handelt sich um eine kleine Boutique mit Verkäuferinnen in meinem Alter ... oder von mir aus im H&M).
Atréju (à mon seul désir)
 

Beitragvon kuschelweich_w » 5. Januar 2009, 19:29

Das mim essen stimmt schon, da will man in Ruhe essen gehn und es sitzen rundherum Leute die einfach rülpsen, herumplärren etc. und ich red nicht nur von Kindern (denen total oft die Eltern nichtmal sagen sie sollen sich benehmen) sondern auch von Leuten zwischen 16 und 23... widerlich is das.

Das mim handschuh find ich nicht unhöflich und das zu Silvester auch nicht, es sei denn, man tippt echt NUR den ganzen abend. ich würds eher unhöflich finden, wenn sie gar nicht antworten, denen gegenüer, die ihnen glück gewünscht haben.

Ich find allerdings momentan wirklich die Erwachsenen zwischen 40 und 60 am allerunhöflichsten... heut hat mich erst wieder so ein grauslicher Mann um die 55 so blöd un niveaulos mittn in der Pizzeria mit "nononono, geh, Schatzi, wüsd ka Pizza, ha?" angeredet... ich bin weder ein kleines Kind zu dem ma Schatzi sagt, noch ein dummes Mädi. Und dann die, die sich irgendwo vordrängen und wenn man daraufhin was sagt, kommt was wie "Heast bleda Gschropp, lüg ned!" oder eine Anschuldigung man hätt sich selnbst vorgedrängt zurück... und alles natürlich immer per du, aber wehe man selbst würd diese Leut mit du anreden, da kanns dann gleich mal passiern dass denen die Hand auch auskommt...

ich find auch, dass momentan sehr schlimm is. Und die Menschheit sich äußerst dumm, egoistisch und asozial aufführt.
Bildung ist wie eine Geschlechtskrankheit: sie macht einen für die meisten Berufe ungeeignet und man verspürt das Bedürfnis, sie weiterzugeben.

Ich habe mich nicht verirrt. Ich bin nur ... richtungsmäßig herausgefordert.

(by Terry Pratchett)
Benutzeravatar
kuschelweich_w
Posting Addict
Posting Addict
 
Beiträge: 792
Registriert: 19. April 2006, 11:47
Wohnort: St. Pölten
Studium: Medienmanagement

Nächste

Zurück zu Lounge



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron