Wohnen in Wien- schöne Bezirke!?

Freizeitaktivitäten und Forumsspiele

Beitragvon hollygolightely » 7. November 2007, 11:21

habt ihr eigentlich nachts pfefferspray dabei?
hollygolightely
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 10
Registriert: 28. Juli 2007, 13:14
Wohnort: Oberwart

Beitragvon Atréju (à mon seul désir) » 7. November 2007, 11:28

also ich komm aus einem 300 einwohner kaff, bin in salzburg-stadt zur schule gegangen und fühle mich in wien fast sicherer als in sbg. ich hätt mir nie irgendwelche gedanken gemacht (zB. beim nach hause gehen), aber vielleicht bin ich ja zu sorglos :wink:
Atréju (à mon seul désir)
 

Beitragvon Haferflocke » 7. November 2007, 12:42

also, ich legs zwar nicht darauf an, mitten in der nacht allein durch die stadt zu gehen, aber ich fühl mich in wien schon sicher. und ich denk, wenn man ein zeiterl in wien gewohnt hat, fühlt man sich automatisch sicherer, weil man sich besser auskennt.

pfefferspray hab ich keinen, find ich auch irgendwie unnötig, weil bis ich den im chaos meiner tasche finde, is scho alles passiert. ich "verlass" mich irgendwie drauf, dass ich im notfall laut schreien kann, beißen, kratzen, treten und so... aber bisher bin ich gott sei dank noch nie in der situation gewesen ;)
que será es lo que será

Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten. (Dieter Nuhr)
Benutzeravatar
Haferflocke
Posting Addict
Posting Addict
 
Beiträge: 813
Registriert: 26. März 2005, 07:52
Wohnort: Wien

Beitragvon Papilio » 7. November 2007, 12:45

:shock: Ich finde, Wien ist die sicherste Großstadt, die es gibt. Ich hatte hier noch nie Angst oder irgendwelche komischen Erlebnisse. Aber vielleicht ist da meine Wahrnehmung getrüg,weil ich aus einer "gefährlicheren" Großstadt komme. :lol:
Bild


Bild
Benutzeravatar
Papilio
SuperUser
SuperUser
 
Beiträge: 93
Registriert: 19. Mai 2005, 14:58
Wohnort: Wien

Beitragvon nessi » 7. November 2007, 14:47

Also ich finde, wenn man es nicht gerade "darauf anlegt" und spätnachts mutterseelenallein in irgendwelchen gefährlichen Gegenden (es gibt wohl in fast jeder Stadt unsichere und sichere Zonen) herumspaziert, wird einem so schnell nichts passieren.
Außerdem ist das Leben sowieso lebensgefährlich und wenn man die ganze Zeit nur damit verbringt, aufzupassen, dass einem nichts passiert, also ein bisschen übertrieben ausgedrückt, sein Leben zu schützen, und dabei auch noch Angst hat, frag ich mich, ob man es dann überhaupt wirklich lebt.
nessi
 

Beitragvon angeline » 9. November 2007, 01:00

Ich geh nachts zwar nicht unbedingt gern alleine herum, hab das aber auch in NÖ im Ort nicht gerne gemacht. Aber wirklich Angst hab ich in Wien nicht. Ich wohn unweit vom Gürtel und hab da in den letzten Jahren auch keine unangenehmen Erlebnisse gehabt.
Übrigens: U-Bahnfahren (oder allgemein Öffis) ist abends/nachts unbedenklich! Hin und wieder passiert vielleicht was, aber ich denk das kommt auch untertags vor. Die U-Bahn ist auch abends meist nicht wirklich leer, außer vllt die U2. Und manche Züge dann kurz vor der Endstation. Und ich hab keinen Pfefferspray.
angeline
PowerUser
PowerUser
 
Beiträge: 187
Registriert: 30. August 2003, 10:44
Wohnort: wien

Beitragvon Atréju (à mon seul désir) » 9. November 2007, 01:02

bevor ich mir einen pfefferspray mitnehme, kauf ich mir lieber ein messer. bis man den pfefferspray aus der tasche hat, bin ich doch schon längst tot. :roll:
Atréju (à mon seul désir)
 

Beitragvon klarinette » 9. November 2007, 08:29

Atréju hat geschrieben:bevor ich mir einen pfefferspray mitnehme, kauf ich mir lieber ein messer. bis man den pfefferspray aus der tasche hat, bin ich doch schon längst tot. :roll:
und bist du das messer in position hast, hat er dirs aus der hand gerissen und dich damit erstochen. (wieso schreib ich eigentlich er? kann ja auch eine sie sein....?)
Du bist eine Perle in einer Auster und weißt es nicht! Manchmal öffnest Du die Schale,dann strahlt kurz Dein Glanz hinaus und Du bekommst soviel Angst vor Dir selber, daß Du schnell wieder zumachst.
Benutzeravatar
klarinette
Posting Master
Posting Master
 
Beiträge: 1024
Registriert: 25. September 2003, 16:38

Beitragvon Brösel » 9. November 2007, 08:34

Atréju hat geschrieben:bevor ich mir einen pfefferspray mitnehme, kauf ich mir lieber ein messer. bis man den pfefferspray aus der tasche hat, bin ich doch schon längst tot. :roll:


also da wär mir doch der pfefferspray lieber.
ganz abgesehen davon dass ich sicher nicht mit einem messer durchs nächtliche wien laufen möchte hätte ich um einiges mehr hemmungen es zu verwenden.
omg. schlimme vorstellung...

am besten ist es sicherlich, "gefährliche" situationen so gut es geht zu vermeiden, ne trillerpfeife oder sirene ist wohl auch nicht schlecht.
*forumsinventar & stimme aus dem untergrund*
Benutzeravatar
Brösel
UltraUser
UltraUser
 
Beiträge: 265
Registriert: 27. Mai 2003, 19:43
Wohnort: Forumsfiliale
Studium: Kunstgeschichte/Japanologie

Beitragvon klarinette » 9. November 2007, 08:37

Brösel hat geschrieben:
Atréju hat geschrieben:bevor ich mir einen pfefferspray mitnehme, kauf ich mir lieber ein messer. bis man den pfefferspray aus der tasche hat, bin ich doch schon längst tot. :roll:


also da wär mir doch der pfefferspray lieber.
ganz abgesehen davon dass ich sicher nicht mit einem messer durchs nächtliche wien laufen möchte hätte ich um einiges mehr hemmungen es zu verwenden.
omg. schlimme vorstellung...

am besten ist es sicherlich, "gefährliche" situationen so gut es geht zu vermeiden, ne trillerpfeife oder sirene ist wohl auch nicht schlecht.


das mit der trillerpfeife hab ich noch gar nie gehört. die idee gefällt mir. so schreckt man den angreifen jedenfalls. ich bin einfach dagegen was mitzunehmen, was der andere auch als (tötliche) waffe gegen mich einsetzen kann.
Du bist eine Perle in einer Auster und weißt es nicht! Manchmal öffnest Du die Schale,dann strahlt kurz Dein Glanz hinaus und Du bekommst soviel Angst vor Dir selber, daß Du schnell wieder zumachst.
Benutzeravatar
klarinette
Posting Master
Posting Master
 
Beiträge: 1024
Registriert: 25. September 2003, 16:38

Beitragvon Sir Charles82 » 9. November 2007, 08:43

da gibts so einen Schlüsselbund, der stößt ein sehr schrilles Signal aus, um Angreifer zu vertreiben... :wink:
Historiker & Archivar
Bild
Benutzeravatar
Sir Charles82
Posting Addict
Posting Addict
 
Beiträge: 853
Registriert: 2. Juni 2005, 16:39
Wohnort: Wien-Währing
Studium: Doktorat Geschichte

Beitragvon dob » 16. November 2007, 01:07

Ich wohne mittlerweile schon seit 4 Jahren im 10. Bezirk, ganz in der Nähe vom Matzleinsdorferplatz. Man hört zwar immer wieder die schlimmsten Geschichten (v.a. von der Quellenstraße), bis jetzt habe ich aber keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Der Wienerberg (zu Fuß in wenigen Minuten erreichbar) ist wirklich zu empfehlen. Tolles Naherholungsgebiet in dem man absolut nichts von der Stadt merkt- schöner Badeteich und Ruhe zum Lernen inklusive.

Die Verkehrsanbindung ist eigentlich relativ gut- mit der 65er ist man in 10 Minuten an der TU (bzw. von dort mit der U2 in 20 Minuten an der Hauptuni), die U1 hat man auch ganz in der Nähe (Reumannplatz und Keplerplatz).
dob
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 28. März 2007, 15:25

Beitragvon klarinette » 16. November 2007, 02:01

dob hat geschrieben:Ich wohne mittlerweile schon seit 4 Jahren im 10. Bezirk, ganz in der Nähe vom Matzleinsdorferplatz. Man hört zwar immer wieder die schlimmsten Geschichten (v.a. von der Quellenstraße), bis jetzt habe ich aber keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Der Wienerberg (zu Fuß in wenigen Minuten erreichbar) ist wirklich zu empfehlen. Tolles Naherholungsgebiet in dem man absolut nichts von der Stadt merkt- schöner Badeteich und Ruhe zum Lernen inklusive.

Die Verkehrsanbindung ist eigentlich relativ gut- mit der 65er ist man in 10 Minuten an der TU (bzw. von dort mit der U2 in 20 Minuten an der Hauptuni), die U1 hat man auch ganz in der Nähe (Reumannplatz und Keplerplatz).


hallo nachbar. ich hör von meiner wohnung aus manchmal die züge am matz tuten :D
Du bist eine Perle in einer Auster und weißt es nicht! Manchmal öffnest Du die Schale,dann strahlt kurz Dein Glanz hinaus und Du bekommst soviel Angst vor Dir selber, daß Du schnell wieder zumachst.
Benutzeravatar
klarinette
Posting Master
Posting Master
 
Beiträge: 1024
Registriert: 25. September 2003, 16:38

Beitragvon Brösel » 16. November 2007, 08:19

klarinette hat geschrieben:das mit der trillerpfeife hab ich noch gar nie gehört. die idee gefällt mir. so schreckt man den angreifen jedenfalls. ich bin einfach dagegen was mitzunehmen, was der andere auch als (tötliche) waffe gegen mich einsetzen kann.


jup :wink:
die trillerpfeife wurde mir mal von einem polizisten empfohlen und ich glaub das ist ne gute idee - ungefährlich und leicht mitzunehmen...meine schwester hat sie am schlüsselbund.
ich persönlich glaub, dass es wohl am besten ist einen kampfsport oder zumindest ein paar griffe zu kennen. wenn es schon nicht wirklich viel bringt, es gibt doch ein gefühl der sicherheit. wollt ich schon lang mal machen, aber die zeit *seufz*...
*forumsinventar & stimme aus dem untergrund*
Benutzeravatar
Brösel
UltraUser
UltraUser
 
Beiträge: 265
Registriert: 27. Mai 2003, 19:43
Wohnort: Forumsfiliale
Studium: Kunstgeschichte/Japanologie

Beitragvon klarinette » 16. November 2007, 08:27

Brösel hat geschrieben:
klarinette hat geschrieben:das mit der trillerpfeife hab ich noch gar nie gehört. die idee gefällt mir. so schreckt man den angreifen jedenfalls. ich bin einfach dagegen was mitzunehmen, was der andere auch als (tötliche) waffe gegen mich einsetzen kann.


jup :wink:
die trillerpfeife wurde mir mal von einem polizisten empfohlen und ich glaub das ist ne gute idee - ungefährlich und leicht mitzunehmen...meine schwester hat sie am schlüsselbund.
ich persönlich glaub, dass es wohl am besten ist einen kampfsport oder zumindest ein paar griffe zu kennen. wenn es schon nicht wirklich viel bringt, es gibt doch ein gefühl der sicherheit. wollt ich schon lang mal machen, aber die zeit *seufz*...


ja,ich hab auch immer tausend andere dinge zu tun :( wollt nämlich auch schon mal so einen selbstverteidigungskurs machen. aber ich hab - wie ich gerade festgestellt hab - eh genau 2 _wirklich_ freie tage im november. :lol:
Du bist eine Perle in einer Auster und weißt es nicht! Manchmal öffnest Du die Schale,dann strahlt kurz Dein Glanz hinaus und Du bekommst soviel Angst vor Dir selber, daß Du schnell wieder zumachst.
Benutzeravatar
klarinette
Posting Master
Posting Master
 
Beiträge: 1024
Registriert: 25. September 2003, 16:38

VorherigeNächste

Zurück zu Freizeit und Fun



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste