Wohnen in Wien- schöne Bezirke!?

Freizeitaktivitäten und Forumsspiele

Beitragvon Haferflocke » 6. Juli 2006, 22:56

aber wieso? wohin magstn du ziehen?

wien is nich mehr gefährlich als andere städte... im gegenteil, es eine ziemlich sichere stadt.

das was tora geschrieben hat, wollte ich auch noch einbringen. meistens haben ausländer dann einen höheren beschützerinstinkt als österreicher, wenn sie ein junges mädl auf der straße sehn...
que será es lo que será

Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten. (Dieter Nuhr)
Benutzeravatar
Haferflocke
Posting Addict
Posting Addict
 
Beiträge: 813
Registriert: 26. März 2005, 07:52
Wohnort: Wien

Beitragvon klarinette » 6. Juli 2006, 23:49

ipsa hat geschrieben:Ihr macht mir Angst! :cry:


sowas kann dir überall passieren. angst wollt ich dir keine machen, tut mir leid. :(

das war ein extrembeispiel und sollte nur verdeutlichen, dass es in wien keine "guten" oder "schlechten" bezirke gibt.

ich wohn nämlich in einem angeblich schlechten und mich regen die dummen sprüche auf. :roll: :wink:
Du bist eine Perle in einer Auster und weißt es nicht! Manchmal öffnest Du die Schale,dann strahlt kurz Dein Glanz hinaus und Du bekommst soviel Angst vor Dir selber, daß Du schnell wieder zumachst.
Benutzeravatar
klarinette
Posting Master
Posting Master
 
Beiträge: 1024
Registriert: 25. September 2003, 16:38

Beitragvon die_maus » 7. Juli 2006, 11:11

klarinette hat geschrieben:
es gibt zum beispiel leute die dich in der krottenbachstraße (19. bezirk) am helllichten tag zusammenschlagen und dir das nasenbein brechen :roll:



schreibts so was nicht ;-) ich wohn dort gleich um die ecke

ich hab vorher im 12. gewohnt, hab mich dort UND da sicher gefühlt.
in der nacht dreht man sich als frau sowieso immer wieder um, wenn man allein unterwegs ist und schaut, ob da eh niemand ist, aber das ist im 1. genau so wie im 16.

ich hab nicht mehr angst vor ausländern als vor österreichern - es gibt hier und da wahnsinnige und verbrecher.

aber ich würd sagen, in wien kann man sich schon generell sehr sicher fühlen.

nicht so tolle gegenden zum wohnen sind sicher gürtel etc, aber auch dort wird man nicht jeden zweiten tag ausgeraubt und vergewaltigt, denk ich mal...
die_maus
PowerUser
PowerUser
 
Beiträge: 123
Registriert: 25. April 2005, 21:14
Wohnort: Wien

Beitragvon Tao Tao » 7. Juli 2006, 15:46

Grundsätzlich soll man halt einfach wachsam sein... und nicht mitten in der Nacht mit Kopfhörern herumlaufen... is nämlich ganz schön riskant, wenn man die Umgebungsgeräusche nicht hört.

Aber sonst... man kann sich wirklich auch unnötig Panik machen...
Tao Tao
SuperUser
SuperUser
 
Beiträge: 83
Registriert: 10. Dezember 2004, 23:32

Beitragvon erdbeerpunsch » 7. Juli 2006, 16:31

also persönlich die bezirke 6 bis 9 sind leiwand .. viele studenten auf einem haufen und nach meinem gefühl eher weniger ausländeranteil (falls du dich darüber sorgst)

der 21. und 22. sind meiner meinung nach am popo der welt .. der 21. (da hab ich auch schon gewohnt) war irgendwie komisch, ich hab mich IMMER unsicher gefühlt und zum fortgehen braucht man auch ewig

aber es gibt in jedem bezirk ausnahmen ;)
Life's a bitch and then you die
***
Live and let live!
Benutzeravatar
erdbeerpunsch
PowerUser
PowerUser
 
Beiträge: 183
Registriert: 19. Januar 2005, 14:31
Wohnort: irgendwo, nur nicht dort wo ich will

Beitragvon angeline » 8. Juli 2006, 09:01

Also ich wohn jetzt seit ein paar Monaten im 16..brauch keine 10 min. auf die Uni und in die Innenstadt- zum weggehen also ideal. Und ich fühl mich auch soweit sicher, obwohl ich in keiner Luxusgegend wohn, es ist kein Problem abends allein von der Straßenbahn heimzugehen. Ich fürcht mich nciht mehr oder weniger als in der niederösterreichischen Kleinstadt aus der ich komm.
angeline
PowerUser
PowerUser
 
Beiträge: 187
Registriert: 30. August 2003, 10:44
Wohnort: wien

Beitragvon Marianne88 » 8. Juli 2006, 10:37

ich wohne im 11. und im 10. bezirk - schöne bezirke würde ich sie nicht nennen aber vom 11. bin ich in 10 minuten auf der donauinsel oder im grünen richtung schwechat/liesing-bach, oberlaa etc.
vom 10. aus bin ich in 10 min auf dem radweg richtung laxenburg/grundtramsdorf etc. - das kann auch was.

ich lese gerne in den öffis. von simmering brauch ich eine gute stunde auf die uni - was man da alles lesen kann!
vom 10. etwa die hälfte wenn cih nicht zuviel trödel ... da liest man wenige ;(

aber die preisleistung passt bei beiden wohnungen einfach und das ist wichtig.

mein traumbezirk ist der dritte - entweder fasanvierterl bei meinem großeltern oder landstraße (nicht aber kardinal nagel platz *igitt*) wo meine großeltern und mein dad eine wohnung haben.
Nichts ist schrecklicher als ein Lehrer, der nicht mehr weiß als das, was die Schüler wissen sollen - Goethe
Benutzeravatar
Marianne88
PowerUser
PowerUser
 
Beiträge: 120
Registriert: 31. Januar 2006, 19:15
Wohnort: Wien

Beitragvon Morgaine le Fay » 8. Juli 2006, 14:40

Also soweit ich weiß sind der 4. und der 5. die Imigrantenbezirke...

was aber nicht heißt das sie nicht gut zum wohnen sind.
kenn dort auch ein paar leute (sind sehr nett...) :wink:
Dance with your heart and your body will follow...
Benutzeravatar
Morgaine le Fay
Posting Master
Posting Master
 
Beiträge: 1310
Registriert: 6. Februar 2006, 16:42

Beitragvon Nadinchen » 8. Juli 2006, 14:44

wo wir gerade bei dem thema sind ;-)

ich hab einen platz im studentenwohnheim im gasometer bekommen. wie ist die gegend dort? hat man freizeitmöglichkeiten und braucht man lange bis zur uni bzw. bis zur innenstadt?

Lg
Nadinchen
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: 6. April 2006, 09:44
Wohnort: Kärnten

Beitragvon Sir Charles82 » 8. Juli 2006, 15:44

Gasometer liegt direkt an der U3 .. sind bis zum Stephansplatz (das ist tiefste Innenstadt) 7 Stationen... geht also relativ rasch...

als Freizeitmöglichkeit hast Du quasi den Prater vor der Tür
Historiker & Archivar
Bild
Benutzeravatar
Sir Charles82
Posting Addict
Posting Addict
 
Beiträge: 852
Registriert: 2. Juni 2005, 16:39
Wohnort: Wien-Währing
Studium: Doktorat Geschichte

Beitragvon erdbeerpunsch » 8. Juli 2006, 16:00

Morgaine le Fay hat geschrieben:Also soweit ich weiß sind der 4. und der 5. die Imigrantenbezirke...

was aber nicht heißt das sie nicht gut zum wohnen sind.
kenn dort auch ein paar leute (sind sehr nett...) :wink:


also statistisch gesehen ;) ist der 10. bezirk der mit der höchsten ausländerquote ..

jeder bezirk kann schön sein .. ;)
Life's a bitch and then you die
***
Live and let live!
Benutzeravatar
erdbeerpunsch
PowerUser
PowerUser
 
Beiträge: 183
Registriert: 19. Januar 2005, 14:31
Wohnort: irgendwo, nur nicht dort wo ich will

Beitragvon Tora » 8. Juli 2006, 18:11

Haferflocke hat geschrieben:aber wieso? wohin magstn du ziehen?

wien is nich mehr gefährlich als andere städte... im gegenteil, es eine ziemlich sichere stadt.

das was tora geschrieben hat, wollte ich auch noch einbringen. meistens haben ausländer dann einen höheren beschützerinstinkt als österreicher, wenn sie ein junges mädl auf der straße sehn...


Ich hab hier auch meinen Senf dazugegeben? Weiß ich gar nicht :wink: Ich glaub Du meinst Tao Tao, macht aber nichts, sehe das eh so ziemlich genauso

Es kommt nicht drauf an ob Ausländer oder nicht, sonderen allgemein auf die Menschen. Und da gibts sowohl unter Inländern als auch Ausländern schlechte Menschen. Was ich nur gehört habe, ist, dass es Ausländer vor allem Frauen mit Kopftüchern oft sehr schwer haben und von Inländern sehr oft angepöbelt werden. Ich finde diese ganze Ausländerfeindlichkeit total blöd, weil es doch so einfach wäre sich zu verstehen, Interesse an einer anderen Kultur zu zeigen und Brücken zu bilden, anstatt die ganze Zeit übereinander zu schimpfen. In anderen Städten klappt sowas ja auch.
Tora
PowerUser
PowerUser
 
Beiträge: 136
Registriert: 18. Januar 2005, 22:40

Beitragvon Phaona » 8. Juli 2006, 20:24

also ich hab n jahr im 2. gwohnt.. es waren schon recht viele ausländer, nahe dem schottenring viele schwarze.. wer angst vor ihnen hat,solltnicth hinziehn.. aber sie machen einem nix.. das permanente anquatschen von wegen ´hey pretty lady, you are so beautiful´ is zwar lästig,aber das lernt man zu ignorieren..

ich wohn jetz im 9. und bin vollauf begeistert..es is einfach so cool hier
Bild .Bild
Benutzeravatar
Phaona
PowerUser
PowerUser
 
Beiträge: 150
Registriert: 5. Oktober 2004, 21:41
Wohnort: wien

Beitragvon Morgaine le Fay » 9. Juli 2006, 12:35

Phaona hat geschrieben:ich wohn jetz im 9. und bin vollauf begeistert..es is einfach so cool hier


Ich bin mal im 9. verloren gangen...das war weniger cool. (aber um das gehts ja grad ned...)
Dance with your heart and your body will follow...
Benutzeravatar
Morgaine le Fay
Posting Master
Posting Master
 
Beiträge: 1310
Registriert: 6. Februar 2006, 16:42

Beitragvon Marianne88 » 9. Juli 2006, 16:41

Nadinchen hat geschrieben:wo wir gerade bei dem thema sind ;-)

ich hab einen platz im studentenwohnheim im gasometer bekommen. wie ist die gegend dort? hat man freizeitmöglichkeiten und braucht man lange bis zur uni bzw. bis zur innenstadt?

Lg


das studentenheim ist sehr schön - kino und einkaufszentrum gleich integriert. fitnessraum und solche sachen gibts dort auch, auch eine putzfrau. hab freunde dir dort sind und waren und mir hat das im vergleich zu anderen immer sehr gut gefallen.

ansonsten ist die gegend halt ein relatives industrieviertel. du bist mit dem fahrrad aber in 15 minuten auf der donauinstel (radweg) und mit der u3 in etwa 15 minuten am stefansplatz. sonst ... naja in 15 bist du auch zu fuß auf der simmeringerhauptstraße.
Nichts ist schrecklicher als ein Lehrer, der nicht mehr weiß als das, was die Schüler wissen sollen - Goethe
Benutzeravatar
Marianne88
PowerUser
PowerUser
 
Beiträge: 120
Registriert: 31. Januar 2006, 19:15
Wohnort: Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Freizeit und Fun



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 1 Gast