Melatonin bei Schlafproblemen?

Freizeitaktivitäten und Forumsspiele

Melatonin bei Schlafproblemen?

Beitragvon Stevie » 5. Juni 2018, 15:20

Hallo,
langsam ist es einfach nervig, schon seit circa einem Monat habe ich das Problem „nicht-schlafen-können“ und wenn ich wach bin, bin ich einfach kaputt. Millionen von Gedanken kreisen mir dann durch meine Rübe, ist einfach nicht mehr schön das Ganze.
Baldrian habe ich schon ausprobiert, bei mir bewirkt es ja mal nichts, genauso wie Sport. Handy ist auch schon lange nicht mehr im Schlafzimmer, wie auch keine anderen Geräte.
Jetzt hat mir mein Kollege zu Melatonin geraten, muss ganz ehrlich sein, kenne es nicht. Auf jeden Fall möchte ich es ausprobieren und testen, denn so kann es nicht weiter gehen. Könnt ihr mir noch ein paar Infos dazu geben? Wie soll ich es dosieren? Wo kann ich so was kaufen?
Hat Melatonin Nebenwirkungen?
Wenn ihr auch andere Tipps habt, wäre es super für mich!
Der Schlaflose Stevie
Stevie
Member
Member
 
Beiträge: 25
Registriert: 28. Oktober 2017, 11:14

Re: Melatonin bei Schlafproblemen?

Beitragvon DieStudentin » 5. Juni 2018, 15:57

Also ich nutze Melatonin jetzt schon seit bestimmt einem Jahr. Für mich ist es das einzige Mittel, das für meinen normalen Schlaf wirkt. Auch wenn es mal der Fall ist und ich es ein paar Tage nicht genommen habe, ist das eigene Schlafverhalten durch die vorige Einnahme so im Rhythmus, dass man sich um die richtige Uhrzeit schlafen legen möchte. Wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf? Bei älteren Menschen sinkt die Melatonin Produktion, das führt dann zu Schlaflosigkeit.
Melatonin Tabletten und Kapseln würde ich nur aus Deutschland kaufen, gibt es auch rezeptfrei.

1 mg wird bei dir zum Anfang reichen, einfach vor dem Schlafengehen, ca. eine halbe Stunde oder eine Stunde einnehmen. Wenn die Dosis nichts passen sollte, erhöhst du sie auf 2 mg. Falls jedoch auch Melatonin nichts bringen sollte, dann würde ich nach einer zusätzlichen Lösung suchen, denn Melatonin mit wesentlich höheren Dosierungen wirkt wirklich nicht stärker, wer auch immer das behaupten sollte.
DieStudentin
Member
Member
 
Beiträge: 29
Registriert: 9. November 2017, 20:01

Re: Melatonin bei Schlafproblemen?

Beitragvon Dominik12 » 5. Juni 2018, 17:19

Was sagt der Arzt dazu ?
Dominik12
SuperUser
SuperUser
 
Beiträge: 96
Registriert: 21. März 2018, 09:47

Re: Melatonin bei Schlafproblemen?

Beitragvon Stevie » 6. Juni 2018, 13:28

Das nenne ich mal eine Info! Vielen Dank dir. Bin langsam nicht mehr zum Aushalten. Ich will Schlafen!
Stevie
Member
Member
 
Beiträge: 25
Registriert: 28. Oktober 2017, 11:14

Re: Melatonin bei Schlafproblemen?

Beitragvon michijung » 11. Juni 2018, 14:37

Also ich nehme vor dem Schlafen gehen immer Trypthophan. L-Tryptophan beeinflusst unseren Schlaf und steuert unseren Tag-Nacht-Rhythmus, da das daraus entstehende Serotonin eine Vorstufe des Schlafhormons Melatonin ist. Unsere innere Uhr, oder wissenschaftlich ausgedrückt unser circadianer Rhythmus, sorgt dafür, dass die Melatoninkonzentration in unserem Blut nachts und wenn es dunkel ist, am höchsten ist. Quelle: https://www.tryptophan-ratgeber.info
michijung
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 14
Registriert: 8. Juni 2018, 15:13
Studium: BWL

Re: Melatonin bei Schlafproblemen?

Beitragvon michijung » 14. Juni 2018, 13:29

Ich habe da noch ein klein wenig recherchiert und ich habe nicht gewusst, dass Datteln schlaffördernd sein würde. DIe Aminosäure Tryptophan ist der Dattel-Stoff, aus dem die süßen Träume sind. Denn dank Tryptophan beruhigen sich die Nerven beim Verzehr von Datteln, was uns wiederum schneller zu gesundem Schlaf verhelfen kann. In arabischen Ländern sind Datteln der Snack bei Einschlafproblemen. Nähere Infos hier: http://www.geschmackdeslebens.com
michijung
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 14
Registriert: 8. Juni 2018, 15:13
Studium: BWL

Re: Melatonin bei Schlafproblemen?

Beitragvon Olav » 18. Juni 2018, 09:09

Versuchs mal mit Baldrian. Das hat bei mir Wunder gewirkt.
Benutzeravatar
Olav
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 5
Registriert: 18. Juni 2018, 09:04

Re: Melatonin bei Schlafproblemen?

Beitragvon Dany89 » 25. Juni 2018, 14:43

Ich habe hier gelesen, dass auch ein Magnesiummangel zu Schlafstörungen führen kann: https://www.vitaminexpress.org/de/magnesium. So kann dir vielleicht auch einfach Magnesium helfen besser zu schlafen. Das beruhigt die Nerven, reguliert den Blutdruck und reduziert den Stress. Das wäre auf jeden Fall die eine der einfachsten Methoden deine Schlafprobleme in den Griff zu bekommen. Abgesehen davon, kannst du es auch mit Baldrian versuchen.
Benutzeravatar
Dany89
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 19. Juni 2018, 09:50


Zurück zu Freizeit und Fun



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste