Ethnonewsletter Juni 2012

Es ist nun wohl die Zeit im Jahr in der der Newsletter ungern gelesen
wird: Alle stehen im Prüfungsstress und wollen gar nicht wissen, was es
denn für tolle Sachen gäbe, die eine/n vom Lernen abhalten könnten.  Doch
es lohnt sich trotzdem ein Blick, denn es gibt durchaus Sachen für die
sich ein Tag Lernpause rechtfertigen (punkt 2 und 3);)
Außerdem findet ihr ein kleines Rätsel zum kreativen Denken (punkt 4) und
Veranstalungen nach der Prüfungszeit (punkt1)

Liebe Grüße und viel Glück für die Prüfungen,
euer Newsletterteam

***************************************************************
++ INHALT ++
***************************************************************
1# Tutoriumsseminar
2# TALKING ANTHROPOLOGY – Bewegte Wissenschaft im Gespräch
3# Lehr- und Lernveranstaltung (LLV)
4# IG(Stv) Homepage mitgestalten?
5# Summer School

***************************************************************
***************************************************************

1 # Tutoriumsseminar – Ausbildung für alle!!

Wart ihr bei Erstsemestrigentutorien oder habt davon gehört? Würdet ihr
selbst gerne einmal eines leiten, aber habt das Gefühl, dass ihr dafür
nicht ausgebildet seid? Kein Problem, genau dafür ist das Tutoriumsseminar
da!
Jede/r kann mitkommen und sich bei dem mehrtägigen Seminar durch Input
eine/r Trainerin und Austausch mit den KollegInnen verschiedenste
Kompetenzen aneignen, die man in der Arbeit mit Gruppen brauchen kann
(Präsentationstechniken, Gruppenkoordination, interaktive Spiele…).

Hier also die Eckdaten:
- Die Teilnahme (inkl. An- & Abfahrt, Unterkunft, Essen, Seminareinheiten)
ist kostenlos (Kosten werden von der ÖH bzw. Stv KSA getragen)
- Das Seminar findet vom 18.- 21. Semptember statt (außerhalb Wiens, Ort
ist noch nicht genau bekannt)
- Bei Interesse schreib einfach an die stv.ksa@univie.ac.at!
- Du bist nach dem Seminar nicht verpflichtet auch ein Tutorium abzuhalten

Wir freuen uns auf eure Mail!
die IG/Stv

***************************************************************

2# TALKING ANTHROPOLOGY – Bewegte Wissenschaft im Gespräch

Montag 18.06.2012

Patentierung und gentechnische Veränderung eines Verwandten:
Hawaiianischer Taro, und was das mit uns zu tun hat
Mascha Gugganig

Einlass 19:00h,
Beginn 19:30h,

Atelier WESENSART
Kirchberggasse 11, 1070 Wien

http://www.masn-austria.org/index.php/site/on/laufende/

Patentierung und gentechnische Veränderung eines Verwandten:
Hawaiianischer Taro, und was das mit uns zu tun hat

In der Schöpfungsgeschichte der HawaiianerInnen wird die Taropflanze als
der ältere Bruder angesehen. Die wechselseitige Beziehung zwischen dem
ersten Menschen Hāloa und seinem älteren Bruder Hāloa-Naka, Taro, beruht
auf dem Konzept des “kuleana,” in welchem Rechte und Pflichten als
untrennbar betrachtet werden. Die Chiefs, das Land, und Taro beschützen
und nähren ihre jüngeren Geschwister, die HawaiianerInnen, die sich
wiederum um ihre älteren Brüder kümmern und sie pflegen. Diese
Verwandtschaftsbeziehung wurde unachtsamerweise durch das College of
Tropical Agricultural Human Resources an der University of Hawai’i
verändert, dessen WissenschaftlerInnen drei hawaiianische Tarosorten mit
der Blatt-und Knollenfäuleresistenten Palauanischen Sorte kreuzten und
patentierten. Etwa zur gleichen Zeit, im Jahre 2003, veränderten
WissenschaftlerInnen des College gentechnisch u.a. eine hawaiianische
Tarosorte durch das Einsetzen von Knollenfäule-resistenter Reis-,
Weizenund Traubengenen. Als Reaktion auf Proteste unterzeichnete im Jahr
2005 der Dekan des College Andrew Hashimoto eine Vereinbarung, dass kein
weiterer hawaiianischer Taro
mehr gentechnisch verändert werde, außer im Dialog mit der haiwaiianischen
community. Im Jahr 2008 wurde ein Gesetzesentwurf vorgestellt, der ein
10-jähriges Verbot von gentechnischer Veränderung aller Tarosorten
beinhaltete, da “The practice of genetically modifying and patenting taro,
a unique and sacred heritage plant and food resource, is unethical and
unwisely poses risks to the people and lands of Hawaii.” Bis heute ist es
allerdings zu keiner staatenweiten gesetzlichen Einigung gekommen. In
diesem TA-Vortrag möchte ich euch einladen, euch Gedanken über die
Patentierung von Leben und der relativ neuen Biotechnologie der Gentechnik
in eurer eigenen Lebenswelt zu machen, und welche Auswirkungen diese auf
Beziehungen zu nichtmenschlichen Verwandten vieler HawaiianerInnen und
anderer BewohnerInnen Hawaiis hat.

http://salsa.democracyinaction.org/o/2699/campaign.jsp?campaign_KEY=26585

***************************************************************

3# Lehr- und Lernveranstaltung (LLV)

Planungstreffen am 18.6.2012 (18.30, HS C)

Im kommenden Sommersemester 2013 wird am Institut für Kultur- und
Sozialanthropologie eine Lehr- und Lernveranstaltung (LLV) angeboten
werden, deren Ziel es ist, selbstreflektierte Lehre und partizipatives
Studieren nicht nur zu fordern, sondern auch umzusetzen. Wer mehr dazu
wissen möchte und das partizipative Lernen und Lehren schon jetzt kennen
erfahren möchte, sollte am Montag, den 18. Juni um 18 Uhr 30 den Hörsaal C
aufsuchen, wo ein erstes Treffen zur gemeinsamen Planung der LLV
stattfinden wird!

***************************************************************

4# IG(Stv) Homepage mitgestalten?

Wie würdest du denn am besten ein Buch darstellen? Von vorne, von der
Seite, von hinten, aufgeschlagen, zugeklappt im Regal oder auf dem
Schreibtisch…? Es gibt unzählige Möglichkeiten und dabei ist es nur ein
Buch. Was wenn du die Kultur- und Sozialanthropologie darstellen müsstest,
oder zumindest ihre Studierenden in Wien, oder zumindest die Interessen
dieser Menschen oder auch nur einen Teil der Interessen, einen Teil der
Studierenden oder einen Teil der KSA?
Das ist das Rätsel, das dieser Newsletter dir stellt! Konkret suchen wir
ein Bild (Photographie, Zeichnung….) mit diesen Eigenschaften (für
unsere Homepage)

- 1000 x 288 Pixel groß
- Platz für das IG(Stv) Logo und die Schrift “Ig (Stv) Kultur- und
Sozialanthropologie”

***************************************************************

5# SOQUA Summer School: Social Innovation in Europe and Beyond

The concept, its potential and international trends

Vienna, July 9 – 13, 2012

The Summer School on social innovation is labelled >SOQUA Summer School<
because it is an extension of a post-graduate course programme named
“Sozialwissenschaftliche Berufsqualifizierung” (social science vocational
training, in short “SOQUA”: www.soqua.net) that is run in Austria jointly
by three social science institutes (FORBA, SORA, ZSI) since 2006. Besides
the 2-year course programme in 2010 a first SOQUA Summer School was
carried out on “Evidence Based Policy Making and Social Impact
Assessment”, initiated and executed by SORA. In 2012 ZSI took the lead to
implement for the second time a summer school rooted in SOQUA, this time
on social innovation.

www.soqua.net/summerschool

***************************************************************

***************************************************************

_______________________________________________
Ethnonewsletter

Herausgeber: Institutsgruppe/Studienvertretung Kultur- und
Sozialanthropologie

Um dich von diesem Newsletter abzumelden, schicke eine E-Mail mit dem
Betreff “unsubscribe” (ohne Anführungszeichen) an
Ethnonewsletter-request@lists.univie.ac.at


Studienvertretung Kultur- und Sozialanthropologie

Zimmer C 419, Neues Institutsgebäude, 4. Stock
Universitätsstraße 7
1010 Wien

E-Mail: stv.ksa@univie.ac.at
Web: http://www.univie.ac.at/stv-ksa/

Disclaimer: Auch wir sind sicherlich nicht frei von Fehlern. Sollte eine
unserer Auskünfte falsch gewesen sein, schlucke deinen Unmut und Grant
bitte nicht herunter, sondern gib uns Feedback und die Chance uns zu
verbessern.

_______________________________________________
Ethnonewsletter

Herausgeber: Institutsgruppe/Studienvertretung Kultur- und Sozialanthropologie

Um dich von diesem Newsletter abzumelden, schicke eine E-Mail mit dem Betreff “unsubscribe” (ohne Anführungszeichen) an Ethnonewsletter-request@lists.univie.ac.at


Studienvertretung Kultur- und Sozialanthropologie

Zimmer C 419, Neues Institutsgebäude, 4. Stock
Universitätsstraße 7
1010 Wien

E-Mail: stv.ksa@univie.ac.at
Web: http://www.univie.ac.at/stv-ksa/

Disclaimer: Auch wir sind sicherlich nicht frei von Fehlern. Sollte eine unserer Auskünfte falsch gewesen sein, schlucke deinen Unmut und Grant bitte nicht herunter, sondern gib uns Feedback und die Chance uns zu verbessern.