Studienbeihilfe

Studienbeihilfe

Beitragvon gira » 1. Oktober 2007 17:11

Hallihallo,

kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben - ich bin mir nicht sicher wie ich das Doktoratsstudium und Studienbeihife vereinbare.

Laut Stipendienstelle muss man für die Studienbeihilfe im Doktoratsstudium nach 2 Semester einen Leistungsnachweis von 6Std erbringen. Weiß jemand, ob da auch 'normale' Lehveranstaltungen (aus dem Dipl-Studium), welche auf dem Sammelzeugnis aber unter Doktorstudium laufen, anerkannt werden?
Denn es ist ja nicht wirklich sinnvoll die 6Std aus dem doktorstudium gleich in den ersten 2 Semestern zu machen, abgesehen davon, dass das teilweise gar nicht geht.
Danke
lg Gira
gira
Larvenstadium
 
Beiträge: 7
Registriert: 25. Februar 2005 12:14

Beitragvon wendla » 10. Oktober 2007 12:12

dieses problem hab ich auch grad. ich hab nämlich bisher immer angenommen, dass ich die hälfte der stunden, also 3 bzw. 4, nachweisen muss. und heut hab ich gesehen, dass sie 6 wollen. was ich gar nicht verstehe. hab jetzt da mal angefragt. wenn die wirklich 6 wollen, bin ich nämlich im a..., weil ich die nicht nachweisen kann jetzt nach 2 semestern und dann alles zurückzahlen muss... aber ich finds einfach verdammt unlogisch, die ganzen stunden nach 2 semestern nachweisen zu müssen. da kann was nicht stimmen.
wendla
Babelfish
 
Beiträge: 125
Registriert: 19. Oktober 2004 21:59

Beitragvon gira » 10. Oktober 2007 13:44

also ich habe jetzt mehrmals mit der studienbeihilfe gesprochen und anscheinend muss man nur irgendwelche 6 stunden vorweisen, dh wir können vorlesungen/prüfungen aus dem 2 abschnitt dipl studium machen und die unter doktorat laufen lassen. die studienbeihilfe prüft nicht nach, ob diese stunden auch relevant für das doktorat sind. dann müsste das eigentlich einfacher sein, als geglaubt;)
gira
Larvenstadium
 
Beiträge: 7
Registriert: 25. Februar 2005 12:14

Beitragvon halilintar » 10. Oktober 2007 14:50

ach, bei der gelegenheit muss ich doch gleich mal nachfragen..
weil mir das bisher noch nicht ganz klar ist..

wenn ich nach dem abschluss des diplomstudiums gleich das doktoratsstudium inskibiere, krieg ich dann mein stipendium ganz normal weiter? also auch die gleich summe wie bisher? und für wie lange insgesamt?
oder gelten da wieder ganz andere bestimmungen?
"Be the change you want to see in the world!" (Gandhi)
Benutzeravatar
halilintar
Gefräßiger Plapperkäfer von Traal
 
Beiträge: 571
Registriert: 4. Dezember 2004 12:03

Beitragvon gira » 14. Oktober 2007 13:07

grundsätzlich bekommst du genauso studienbeihilfe wie im magisterstudium, man muss nur ein paar bedingungen erfüllen. am besten du schaust dir das aber selbst an unter http://www.stipendium.at
gira
Larvenstadium
 
Beiträge: 7
Registriert: 25. Februar 2005 12:14


Zurück zu Doktoratsstudium

Ethnomitschriften

 • Upload 1: Denkweisen von Werner ZIPS • Sommersemester 2014 • 19. Juli 2014 11:06
 • Upload 2: Kolonialismus, Rassismus und Ethnizität von Ulrike DAVIS-SULIKOWSKI • Sommersemester 2014 • 25. Juni 2014 10:19
 • Upload 3: Anthropologische Migrationsforschung von Christa MARKOM • Sommersemester 2014 • 23. Juni 2014 07:21
 • Update 1: Anthropologie der Mythen von Elke MADER • Sommersemester 2010 • 9. März 2014 21:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron