Aktuelle Zeit: 16.09.2014, 8:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Soz. Forschungsmethoden (Supper/Eder)
BeitragVerfasst: 21.04.2004, 13:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2004, 13:26
Beiträge: 3916
Wohnort: 1100 Wien
*schieb*<br><br>wie lang sind so eure arbeiten bzw. wie lang werden die? stimmt das wirklich mit den 30 seiten (15 ws + 15 ss) ????<br><br>is ja dann ur der horror  :o


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soz. Forschungsmethoden (Supper/Eder)
BeitragVerfasst: 21.04.2004, 14:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2003, 8:45
Beiträge: 672
Wohnort: Wien
ich fang erst jetzt so richtig damit an, aber was ich verstanden habe sollten es nur 15 Seiten sein. das ws is ja egal.... dass müssen die Quereinsteiger ja nicht nachholen....<br><br>lg harri


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soz. Forschungsmethoden (Supper/Eder)
BeitragVerfasst: 21.04.2004, 15:16 
loooooooooool,sicher müssenquereinsteiger das nachholen!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soz. Forschungsmethoden (Supper/Eder)
BeitragVerfasst: 21.04.2004, 15:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2003, 8:45
Beiträge: 672
Wohnort: Wien
nein, aus der plattform einfach eine hypothese aussuchen und dort weiterarbeiten....


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soz. Forschungsmethoden (Supper/Eder)
BeitragVerfasst: 21.04.2004, 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.03.2004, 0:17
Beiträge: 3830
i denk a net, dass ma das nachholen muss, weil wennst die vo vom ws dann nächstes semester machst, is ja doch sinnlos wennst eh jetzt schon die arbeit gmacht hast...

_________________
come on, baby
fight my liar


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soz. Forschungsmethoden (Supper/Eder)
BeitragVerfasst: 22.04.2004, 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2004, 13:26
Beiträge: 3916
Wohnort: 1100 Wien
leute ihr müssts enstehungszusammenhang,explanda,verwertungszusammenhang,hypothese etc. nachholen, so stehts auf der lehrbegleitung und wurde auch 1000x in den einheiten erwähnt!!!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soz. Forschungsmethoden (Supper/Eder)
BeitragVerfasst: 22.04.2004, 23:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2003, 8:45
Beiträge: 672
Wohnort: Wien
hab der supper schon diesbezüglich eine e-mail geschickt. hier alles im original wortlaut:<br><br>---------------------------------------------------------------------<br>> Gehe ich richtig in der Annahme, dass ich mir eine bereits formulierte <br>> Hypothese aus der Plattform suche und <br>> dazu geeignete Methoden beschreibe, die zur weiteren Bearbeitung <br>> dieser Hypothese notwendig sind?<br>Ja.<br><br>> <br>> Als nächstes werden dann die besprochenen Methoden angewandt (zB<br>> Befragung) und in der Arbeit festgehalten und analysiert..., oder?<br>Ja.<br>> <br>> <br>> Welchen Umfang sollte diese Arbeit in etwa haben? Wie genau soll die <br>> Arbeit strukturiert sein?<br>Möglichst klar und nachvollziehbar. <br><br>> <br>> Gibt es vielleicht irgendwo ähnliche Arbeiten, die man sich ansehen <br>> könnte?<br>Nein. Es gibt kein Kochrezept. Wichtig ist, sich Gedanken zu machen, versuchen diese empirisch umzusetzen <br>und die Vorgehensweise und die Erfahrungen dabei kritisch zu reflektieren.<br><br>Frohe Ostern!<br>MfG<br>Sylvia Supper<br>-----------------------------------------------------------------------<br>lg harri


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soz. Forschungsmethoden (Supper/Eder)
BeitragVerfasst: 23.04.2004, 9:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2004, 13:26
Beiträge: 3916
Wohnort: 1100 Wien
dann glaubts es halt net, aber es steht auch GANZ GENAU UND IN GENAU DEM WORTLAUT auf der plattform daß wir die schritte des ws nachholen müssen ... wäre super wenn da irgendeiner nochmal nachfragen würde!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soz. Forschungsmethoden (Supper/Eder)
BeitragVerfasst: 23.04.2004, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2003, 8:45
Beiträge: 672
Wohnort: Wien
in der plattform steht eben, dass wir es so gut wie möglich nachholen sollen ODER eine fertige hypothese übernehmen können.<br><br>Deshalb hab ich nochmals extra bei koll. supper nachgefragt (siehe mail) und diese antwort ist für mich bindend.<br><br>sollte ich da falsch liegen, muss ich halt die arbeit nachkorrigieren..... gehe aber nicht davon aus.<br><br>lg harri


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soz. Forschungsmethoden (Supper/Eder)
BeitragVerfasst: 23.04.2004, 11:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2004, 13:26
Beiträge: 3916
Wohnort: 1100 Wien
na is eh spitze werd sicherheitshalber nochmal nachfragen aber danke! erspar ich mir die schweinearbeit mit dem hypothesenset u.s.w. bin da eh total ghangen!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soz. Forschungsmethoden (Supper/Eder)
BeitragVerfasst: 24.04.2004, 15:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2004, 13:26
Beiträge: 3916
Wohnort: 1100 Wien
Hallo,dringende Frage!<br><br>man sollte ja soviel methoden wie es nur geht in der arbeit ausprobieren.<br><br>meine frage:<br><br>müssen die methoden untereinander einen bezug haben,d.h. z.B. daß auf einer Beobachtung ein Fragebogen anschließt, oder muss es das nicht?<br><br>Ich hoffe doch nicht! Weil sonst schränkt daß ja die Auswahl der Methoden ziemlich ein!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soz. Forschungsmethoden (Supper/Eder)
BeitragVerfasst: 25.04.2004, 14:00 
Hallo!<br><br>Kann mir vielleicht jemand sagen wie lang die Arbeit ca. werden soll? <br><br>Und wenn ich das richtig verstanden habe kann man, aber muss nicht mehrere Methoden anwenden, oder?<br><br>Danke, lg lily


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soz. Forschungsmethoden (Supper/Eder)
BeitragVerfasst: 25.04.2004, 14:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2004, 13:26
Beiträge: 3916
Wohnort: 1100 Wien
man muss nicht mehrere methoden anwenden ...<br><br>eder hat was gesagt von 15 seiten pro semester!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soz. Forschungsmethoden (Supper/Eder)
BeitragVerfasst: 25.04.2004, 15:44 
Nein, bei diesem Konzept für die Abschlussarbeit auf lehrbegleitung.com steht, dass man "eine oder mehrere" der in diesem Semester besprochenen methoden anwenden kann. <br><br><br>Bist du dir sicher wegen der seitenanzahl? ich bin noch nicht ganz fertig und hab die arbeit genau nach dem Konzept gemacht, aber ich komme vielleicht insgesamt auf 15 Seiten.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soz. Forschungsmethoden (Supper/Eder)
BeitragVerfasst: 25.04.2004, 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2004, 13:26
Beiträge: 3916
Wohnort: 1100 Wien
weiß nicht!<br><br>sag mal kannst du meine obere frage beantworten ob die quereinsteiger auch das ws nachholen müssen wenn man schon eine fertige hypothese eines kollegen hat?


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de