Aktuelle Zeit: 27.11.2014, 17:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Selbstorganisiertes Auslandsjahr
BeitragVerfasst: 26.09.2010, 18:05 
Offline

Registriert: 29.07.2010, 19:19
Beiträge: 30
Liebe Leute!

Gibt es hier irgendjemanden, der mir bezüglich selbstorganisiertem Auslandsjahr weiterhelfen kann bzw. jemanden, der vorhat so etwas zu machen?
Wenn ich mir ein Auslandsjahr in Amerika selbstorganisiere, was genau muss ich dann in Bezug auf die Uni Wien tun? Bleibe ich dann einfach inskribiert für das Jahr? Muss ich irgendjemandem vorher Bescheid geben, dass ich 1 Auslandsjahr mache? Oder gehe ich einfach ins Ausland, mache dort meine Kurse und wenn ich zurückkomme, reiche ich meine Prüfungen am Institut dann ein, um sie mir (hoffentlich) anrechnen zu lassen?

Wäre superdankbar, wenn jemand Tipps für mich hat!
LG, Daniela


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstorganisiertes Auslandsjahr
BeitragVerfasst: 26.09.2010, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.08.2004, 11:20
Beiträge: 6315
Wohnort: Wien - OÖ
Ich weiß leider nichts Genaueres, ich kann dir nur sagen: Du musst dann an der US-Uni die gleichen Aufnahmebedingungen erfüllen wie jeder normale Student. Du musst SATs machen, GRE wenn du auf dem graduate level studieren willst, und an der Uni aufgenommen werden. Und du musst dir das natürlich auch selbst finanzieren. Das ist ein riiiiesiger Aufwand - nicht nur bürokratisch, sondern finanziell. Und vor allem bekommst du keine Garantie, dass dir die Kurse angerechnet werden. Deshalb wird einem an der Uni Wien meistens davon abgeraten, sowas zu machen. Es ist natürlich nicht unmöglich, aber sei dir bewusst, dass es dich viel Zeit, Geduld und Geld kosten wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstorganisiertes Auslandsjahr
BeitragVerfasst: 26.09.2010, 20:59 
Offline

Registriert: 29.07.2010, 19:19
Beiträge: 30
Danke für die Antwort!
Ja also, ich weiß schon ganz genau auf welche Uni ich will und bin schon genauestens über die Aufnahmebedingungen informiert! Das Programm dort für internationale Studenten heißt "Open University" und da muss man kein Aufnahmeverfahren so wie die Amerikaner durchlaufen! Wegen dem Geld gibt es Gott sei Dank auch kein Problem.
Also mit der Uni in Amerika ist alles geklärt, bei mir sind nur noch Fragen in Bezug auf die Uni Wien offen... wie zum Beispiel mit dem Anrechnen der Lehrveranstaltungen, da mache ich mir eben noch Sorgen! Vielleicht hat ja doch jemand schon einmal ein selbstorganisiertes Auslandssemester gemacht und kann mir Tipps geben!
Bin dankbar für jede Hilfe!!

LG Daniela


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstorganisiertes Auslandsjahr
BeitragVerfasst: 27.09.2010, 6:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.08.2004, 11:20
Beiträge: 6315
Wohnort: Wien - OÖ
Okay. Also wenn du das mit der US-Uni geklärt hast, ist ja schon mal ein großer Brocken weg.
Was die Anrechnung angeht: Das könnte auch schwierig werden. Selbst bei Austauschprogrammen wird vielen Leuten nur wenig angerechnet. Wenn du dann an einer Uni bist, die gar kein Abkommen mit der Uni Wien hat, wird es wohl noch schwieriger. Aber da musst du mit den Zuständigen am IPKW reden (Lojka). Ich glaube nur schon zu wissen, was er so ungefähr sagen wird: Ohne Programm wird Anrechnung schwierig, aber das schaun wir uns um Nachhinein an.

Nachdem ich ja selbst 2mal im Ausland war während meines Studiums kenne ich viele, die das auch gemacht haben. Aber niemanden, der selbstorganisiert unterwegs war...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstorganisiertes Auslandsjahr
BeitragVerfasst: 27.09.2010, 19:35 
Offline

Registriert: 29.07.2010, 19:19
Beiträge: 30
Okay, verstehe!

Also das Schlimmste, was mir passieren kann, wäre, dass ich 1 Jahr dadurch verliere und somit 1 Jahr später erst mit meinem Publizistik-Studium fertig bin. Oder?
Hast du durch deine Auslandsaufenthalte Zeit "verloren"?

Danke dir nochmal für deine Antwort! (:


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstorganisiertes Auslandsjahr
BeitragVerfasst: 29.09.2010, 7:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.08.2004, 11:20
Beiträge: 6315
Wohnort: Wien - OÖ
Ich hab auch Zeit "verloren" (obwohl ich das auf gar keinen Fall als verlorene Zeit sehen würde), weil ich dort nur Fächer für mein Zweitfach und nicht für PKW gemacht hab.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstorganisiertes Auslandsjahr
BeitragVerfasst: 05.04.2011, 22:16 
Offline

Registriert: 29.07.2010, 19:19
Beiträge: 30
Ich hätte da noch eine Frage und zwar ist es am besten mit dem Herrn Lojka persönlich zu sprechen bezüglich Anrechnung der LV´s vom Auslandssemester oder zuerst mal nur eine E-Mail schicken? Ich möchte ihn einfach mal im Vorhinein fragen wie er das sieht und wissen, ob sich mein Studium dann um einiges verzögern wird.
Bin noch etwas unschlüssig, wie ich das am besten angehen sollte! ;)


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstorganisiertes Auslandsjahr
BeitragVerfasst: 23.04.2012, 15:53 
Offline

Registriert: 23.09.2009, 12:03
Beiträge: 84
Ich wäre auch sehr interessiert an einem Auslandssemester in den USA als "Free-Mover".

@ delicatestrawberry: Weisst du vielleicht schon mehr darüber?

LG


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de