Monatsarchiv: Juli 2016

Terror in „Österreich“

Österreich ist von Österreich ja schon einiges gewöhnt – aber die Ausgabe vom vergangenen Dienstag toppte die bisherige Panikmache durch Faktenverbiegung noch einmal. Statt wie andere Medien auch die eigene Rolle in der medialen Hysterie kritisch zu hinterfragen, wird hier nachgelegt.
weiterlesen »

Lesenswert

Lesenswerter Kommentar im Standard: Endlich auf der Titelseite: Die Rolle der Medien beim Amoklauf

Auch Gisela Mayer, die Mutter einer beim Amoklauf in Winnenden getöteten Lehrerin, spricht im Standard-Interview über die Verantwortung von Medien.

Nachtrag, passend zum Thema: Terrorberichterstattung: „Informieren ohne zu verherrlichen“ von Stefan Brändle.

Call for Papers der under.docs: Kategorien, Typen und Stereotype

Die under.docs der Universität Wien veranstalten von 20. bis 22. Oktober 2016 eine Fachtagung zu Kommunikation mit dem Schwerpunkt „Kategorien, Typen und Stereotype in den Geistes- und Sozialwissenschaften“. Schnellentschlossene StudentInnen aller Geistes- und Sozialwissenschaften – von Bachelor- bis Doktoratsniveau – können noch bis 11. Juli 2016 ein Extended Abstract einreichen. Weitere Informationen: http://underdocs.univie.ac.at