Leserbrief zum „Geo Epoche“ Heft zum Thema „Afrika“

Sehr geehrter Herr Schaper, sehr geehrtes Redaktionsteam von Geo Epoche!

Spät, aber doch, sind wir von der Initiative Teilnehmende Medienbeobachtung auf Ihr Schwerpunktheft zur Geschichte Afrikas aufmerksam geworden. Spät, aber nicht zu spät für ein Feedback, von dem wir hoffen, dass Sie es insbesondere für die angekündigte Darstellung Afrikas ab 1960 berücksichtigen können.

Ja, Sie haben recht. Es gibt Krisen, es gibt Katastrophen, es gibt Unfassbares in Afrika. Aber genau mit diesem Stereotyp des Krisenkontinents das Heft zu beginnen, es scheinbar auseinanderzunehmen, nur um es dann wieder zu bestätigen, hilft niemandem. Und es trägt auch nicht zu einer differenzierten Auseinandersetzung mit Afrika bei. weiterlesen »

Mali und Europa

Der Kommentar erschien am 25. 7. 2013 gekürzt in der Wiener Zeitung.

Eine Jugend, die sich um ihre Zukunft betrogen fühlt, setzt ihre Hoffnungen nicht auf die Präsidentschaftswahl und das Versprechen von drei Milliarden aus Washington und Brüssel. weiterlesen »

Konflikt mit dem Islam?

LeserInnenbrief zur Aufmachung von Berichten im Standard vom 20. September 2012

Sehr geehrte Standard-Redaktion,

vielen Dank für Ihre Berichte und Analysen zu den aktuellen Unruhen wegen des umstrittenen Films über Muslime. Was mich an der Berichterstattung in der heutigen Printausgabe dennoch gestört hat, ist die Einordnung der Artikel unter dem Schwerpunkt “Konflikt mit dem Islam”. Dies erzeugt das Bild eines Kultur- oder Religionskampfes, welches erfreulicherweise in der Berichterstattung nicht bestätigt wird.

Mit freundlichen Grüßen,
MMag.a Eva Kössner

Initiative Teilnehmende Medienbeobachtung aus kultur- und sozialanthropologischer Perspektive
www.univie.ac.at/tmb

‚Grillkrieg’ oder einfach Schlägerei?

Sehr geehrter Herr Pichler!

Ich habe Ihren Beitrag über die „Prügel-Orgie auf der Donauinsel“ sowie den Zusatzartikel „Grill-Polizei im Einsatz“ (beide: 27.4.2011 in Österreich) gelesen und möchte gegen diese Form der Berichterstattung protestieren. weiterlesen »