Braucht die Universität Wien Exorzismen?

Wie sich die Kultur- und Sozialanthropologie zwischen Ultra-Rationalismus und Esoterik positioniert: Eine Replik von Bernhard Hadolt, Wolfgang Kraus, Elke Mader und Gertraud Seiser auf den Gastkommentar “Mit Geisterforschung zum Doktortitel: Esoterik an der Wiener Universität” auf derStandard.at – nachzulesen unter http://derstandard.at/1371170541032/Braucht-die-Universitaet-Wien-Exorzismen.

Das Goldene Brett für pseudokritisches Denken

Pseudokritisches Denken hat nicht nur die Universitäten, sondern auch die Medien durchdrungen. Sie lenken aber von den wahren Problemen an den Universitäten ab.

Am 24. 6. 2013 ist auf derStandard.at ein Gastkommentar erschienen, der sich unter dem Titel “Mit Geisterforschung zum Doktortitel: Esoterik an der Wiener Universität” mit dem Institut für Kultur- und Sozialanthropologie und einigen der wissenschaftlichen Arbeiten dort auseinandersetzt. weiterlesen »

Die Vorhaut bleibt dran!

Die Vorhaut der männlichen Nachkommen, vom Baby- bis zum Mannesalter, scheint für viele österreichische bzw. deutsche Männer ein sehr emotionales Thema zu sein. „Endlich“, twitterte Florian Klenk, „ein deutsches Gericht erklärt medizinisch nicht notwendige rituelle Bubenbeschneidung zur Körperverletzung“. Auch der eindrückliche FAZ-Artikel „Blutiger Schnitt“ aus dem letzten Jahr fährt schwere Geschütze auf: Beschneidung bei Buben könne die Ursache für Frauenhass und Machogehabe sein, in jedem Fall sei diese eine Gewaltausübung gegenüber Kindern, die in der Kinderrechtskonvention verboten sei. weiterlesen »

Vortrag: Carmel Vaisman: Don’t Feed The Trolls

Carmel Vaisman: Don’t Feed The Trolls. Countering The Discourse Patterns of Online Harassment

Dr. Carmel L. Vaisman is a research fellow in the Department of Communications at the Hebrew University of Jerusalem.

Eine Veranstaltung der Forschungsgruppe Internet an der Fakultät für Sozialwissenschaften und der Initiative Teilnehmende Medienbeobachtung am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie.

Zusammenfassender Artikel im Online Standard vom 24.06.2011.