Export für Datenprojektion

 

Über eine geeignete Schnittstelle (z.B.: DVI, Digital Visual Interface oder analog: VGA, Video Grafics Array) können Videodaten direkt vom Computer auf einen Projektor ausgegeben werden. Die verarbeitbare Datenrate hängt natürlich von der Rechnerleistung ab.

 

Die einstellbare Bildgröße richtet sich außerdem nach der Leistung des Projektors. Im Idealfall entspricht die Auflösung des Videomaterials exakt der möglichen Projektorauflösung. CRT (Röhren)-Projektoren können Video in einer Auflösung von bis zu 3200 x 2400 Pixel wiedergeben. LCoS-Projektoren unterstützen eine Auflösung bis 2048 x 1536 Pixel, LCD-basierte Projektoren bis 1280 x 1024 Pixel, sie arbeiten sowohl progressiv als auch im Interlaced-Modus. Achtung: je nach Projektor-Typ werden quadratische oder rechteckige Pixel unterstützt.