Rudolf Mumenthaler hält den Ball flach

Die Aussagen von Rafael Ball in seinem Interview in der NZZ möchte ich nicht unbeantwortet lassen. Sie fordern geradezu eine Replik. Zum Teil finde ich die Argumentation richtig schwach, mit dem Tiefpunkt: “Jetzt ist das Internet da. Wer Inhalte sucht, braucht keine Bibliothek mehr.” Dabei blendet Rafael Ball die Entwicklungen der letzten Jahre vor allem in den Öffentlichen Bibliotheken aus. …

Siehe Mumenthalers „Sind Bibliotheken überflüssig? Eine Replik“ unter http://ruedimumenthaler.ch/2016/02/08/sind-bibliotheken-uberflussig-eine-replik/

Siehe auch die Kommentare zu Ball unter NZZ: Bibliotheken: Weg mit den Büchern! (Interview mit Rafael Ball)

Veröffentlicht unter Literaturhinweis | Hinterlasse einen Kommentar

BIBCOMIC 330: Vorhaben 2016 (4)

http://bibcomic.blogspot.co.at/2016/02/vorhaben-2016-4.html

Veröffentlicht unter Humor | Hinterlasse einen Kommentar

Ö1 Im Gespräch: „Bibliotheken wird es immer geben“ – Günter Kaindlstorfer im Gespräch mit Johanna Rachinger, Direktorin der Österreichischen Nationalbibliothek

Johanna Rachinger ist eine der erfolgreichsten Kulturmanagerinnen Österreichs. Seit 15 Jahren leitet die gebürtige Mühlviertlerin die Geschicke der Österreichischen Nationalbibliothek und ist Herrin über 3,7 Millionen Bücher und 7 Millionen anderer Medien. Ihr ist es wichtig, die technischen Möglichkeiten zu nutzen und die Inhalte der Bibliothek auch ins Netz zu bringen. „Das, so sagt sie im Gespräch mit Günter Kaindlstorfer, verstehen wir als Demokratisierung des Wissens.“ …

Das ganze Interview noch einige Tage zum Nachhören unter http://oe1.orf.at/programm/427065

Veröffentlicht unter Österreichische Nationalbibliothek | Hinterlasse einen Kommentar

BIBCOMIC 329: Vorhaben 2016 (3)

http://bibcomic.blogspot.co.at/2016/01/vorhaben-2016-3.html

Veröffentlicht unter Humor | Hinterlasse einen Kommentar

NZZ: Bibliotheken: Weg mit den Büchern! (Interview mit Rafael Ball)

Rafael Ball gewohnt provokant … aber angekündigte Zukunftsszenarien sind noch nie so eingetreten.

Das Internet mache Bibliotheken überflüssig, sagt der Chef der ETH-Bibliothek [= Rafael Ball] im Interview. Entweder sie räumen ihre Bücherbestände aus und erfinden sich neu – oder sie werden verschwinden. …

Mögen Sie überhaupt Bücher?

Natürlich. Ich schreibe ja auch Bücher und habe auch welche bei mir zu Hause. Ich blättere gern in ihnen. Aber das ist ein privates Vergnügen. Für mich beruflich als Bibliothekar wird das Buch künftig kein entscheidendes Medium mehr sein.

Das ganze Interview unter http://www.nzz.ch/nzzas/nzz-am-sonntag/bibliotheken-weg-mit-den-buechern-interview-rafael-ball-eth-ld.5093

Nachtrag 1: Klaus Graf kritisiert bestimmte (siehe den Kommentar!) Aussagen des Textes auf Archivalia: „Als Historiker habe ich kaum etwas Dümmeres gelesen. Trotz aller Internet-Euphorie bekenne ich mich dazu, dass Bücher Teil des Kulturschatzes und des kulturellen Gedächtnisses sind.“

Nachtrag 2: Siehe auch den Kommentar von Werner Schlacher, Präsident der VÖB!

Nachtrag 3: Siehe auch den Kommentar von Patrick Danowski

Nachtrag 4: Siehe auch den Kommentar von Herbert Staub, Präsident BIS Bibliothek Information Schweiz

Veröffentlicht unter Literaturhinweis | 4 Kommentare

The New Library of Alexandria – Bibliotheca Alexandrina

The New Library of Alexandria, the New Bibliotheca Alexandrina is dedicated to recapture the spirit of openness and scholarship of the original Bibliotheca Alexandrina. It is much more than a library and having the aim to be a center of excellence in the production and dissemination of knowledge and to be a place of dialogue, learning and understanding between cultures and peoples.
This short promotional video displays the Bibliotheca Alexandrina’s facilities including specialized libraries, research and cultural centers, a conference center, temporary and permanent exhibitions, four museums, and many digital projects among others.
It was produced by the Studio Department of the Bibliotheca Alexandrina

Veröffentlicht unter Internationales, Video | Hinterlasse einen Kommentar

FAZ gg. Open Access …

Die FAZ zeichent sich schon länger durch eine einseitige Bevorzugung des Abdrucks von Anti-OA-Positionen aus.

Siehe dazu infobib und archivalia:

Heidelberger Positionen zu Open Access in der FAZ

Hat die FAZ je einen Artikel pro Open Access veröffentlicht?

Veröffentlicht unter Literaturhinweis, Open Access | Hinterlasse einen Kommentar

Introducing Knowledge Services: Managing Information, Knowledge, and Strategic Learning in The 21st Century Organization (2.-3.6.2016, Berlin)

Introducing Knowledge ServicesManaging Information, Knowledge, and Strategic Learning in The 21st Century Organization

Termin :   02. (14:00 – 17:30 Uhr) und 03. (10:00 – 14:30 Uhr) Juni 2016

Ort :  Zentral- und Landesbibliothek  Berlin, Berlin-Saal, 2. OG

Veranstalter : Initiative Fortbildung für wissenschaftliche Spezialbibliotheken und  verwandte Einrichtungen e.V.

The management of intellectual capital is the one issue that increasingly challenges all organizations. Specialist librarians are strategically positioned to help their employers meet this challenge, as they are uniquely qualified to lead the organization in information management, knowledge management, and strategic learning, critical elements in the success of all organizations.

The four sessions of the program introduce knowledge services, the management and service-delivery discipline that converges information management, knowledge management, and strategic learning for the benefit of the parent organization. In the program, Guy St. Clair defines knowledge services and leads participants in discussing the role of knowledge services in the organizational context, sharing with attendees how recognized leadership and management principles apply in the development of strategies for the delivery of knowledge services. The program includes an overview of how knowledge services — often thought of as the “practical side” of knowledge management, or as “putting KM to work” — connects with organizational success as specialist librarians and other knowledge workers seek to improve knowledge sharing throughout the parent company or organization.

Programm: http://www.initiativefortbildung.de/pdf/2016/IntroducingKnowledgeServices.pdf

Veröffentlicht unter Ausbildung, Veranstaltung | Hinterlasse einen Kommentar

Profil bilden: Mit Strategie Kunst- und Museumsbibliotheken positionieren (21.-22.4.2016, Berlin)

Profil bilden: Mit Strategie Kunst- und Museumsbibliotheken positionieren.
Baustein 2: Kommunikationsstrategie und Kommunikationsmasterplan

Termin :  21. (10:30-17:30 Uhr) und 22. April (09:00-16:00 Uhr) 2016

Ort :  Berlin, Zentral- und Landesbibliothek, Ribbeck-Haus, Breite Straße 35, 10178 Berlin-Mitte, Säulensaal, EG 

Veranstalter: Initiative Fortbildung für wissenschaftliche Spezialbibliotheken und verwandte Einrichtungen e.V.

Die Bibliotheken im Kunst- und Kulturbetrieb sind keine Orte der Selbstverständlichkeit. Meist sind es die Sammlungen mit ihren Exponaten und Ausstellungen, die im Vordergrund stehen und der Insti-tution ein Gesicht geben. Ihre Bibliotheken sind folglich angehalten, Profil zu bilden und sich zu positionieren: entweder sie definieren sich als Teil der Sammlung und tragen mit eigenen Leistungen zu deren Aktivitäten bei, oder sie agieren als Dienstleistungseinrichtungen im Sinne von Shared Service Abteilungen. Natürlich sind auch Mischformen denkbar. Wie auch immer: Wichtig sind klare Statements zur Ausrichtung, denn im Kampf um die knapper werdenden Budgets gehen üblicherweise die leer aus, die nicht sichtbar sind, nicht auffallen und über keine klare Strategie verfügen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausbildung, Veranstaltung | Hinterlasse einen Kommentar

Stellenausschreibung Anton Bruckner Privatuniversität für Musik, Schauspiel, Tanz: Referent/in Bibliothek

An der Anton Bruckner Privatuniversität für Musik, Schauspiel, Tanz in Linz ist ab 1.5.2016 folgende Position zu besetzen:

Referent/in Bibliothek

40 Wochenstunden; Funktionslaufbahn LD 15 des Oö. Gehaltsgesetzes 2001, Bruttojahresgehalt ab EUR 31.332,14 Höherreihung in LD 14 bei entsprechender Qualifikation und Erfahrung möglich

Die Anton Bruckner Privatuniversität sucht eine/n Mitarbeiter/in in der Universitätsbibliothek als Systembibliothekar/in. Wir bieten die Arbeit in einem gut eingespielten Team in angenehmer Atmosphäre im Neubau der Universität.

Anforderungsprofil:

  • Maturaniveau
  • Ausbildung im bibliothekarischen Bereich (abgeschlossene wissenschaftliche Bibliothekarsausbildung für den mittleren Dienst bzw. abgeschlossene Fachhochschule für Bibliotheks- und Informationswissenschaft erwünscht)
  • Kooperations- und Teamfähigkeit o Bereitschaft zur Fortbildung
  • Bereitschaft zu Abenddiensten (im Turnus einmal wöchentlich bis 20:00 Uhr)

erwünscht: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musikbibliothek, Universitätsbibliothek | Hinterlasse einen Kommentar