Archiv der Kategorie: Web2.0/Bibliothek2.0

Bücherchristbaum - Bibliotheksverband Südtirol

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10151960247152562&set=a.275408442561.140431.1170v28377561&type=1&theater

Veröffentlicht unter Web2.0/Bibliothek2.0 | Hinterlasse einen Kommentar

heise: British Library stellt über eine Million gemeinfreie Bilder in Netz

Die British Library hat über eine Million ein­ge­scann­ter Bilder im Web ver­öf­fent­licht. Die gemein­freien, also frei ver­wend­ba­ren Bilder, die über die Flickr-Seite der bri­ti­schen Nationalbibliothek erhält­lich sind, stam­men aus Büchern des 17., 18. und 19. Jahrhundert, wie aus einer Mitteilung her­vor­geht. Sie wur­den von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bilder / Grafik, Digitalisierung, Großbritannien, Web2.0/Bibliothek2.0 | Hinterlasse einen Kommentar

Kurier: Eine Welt ohne WWW

Deutscher Wissenschaftler behaup­tet in sei­nem Buch, dass das Internet in zwan­zig Jahren zusam­men­bre­chen wird. … Thomas Grüter geht in sei­nem Buch „Offline!“ einen pro­vo­kan­ten Schritt wei­ter. Der Kognitionswissenschaftler behaup­tet darin, dass die Informationsgesellschaft noch in die­sem Jahrhundert kol­la­bie­ren werde. … Einen tota­len Kollaps … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literaturhinweis, Web2.0/Bibliothek2.0 | Hinterlasse einen Kommentar

science.orf.at: Horizonterweiterung für Internet-Nutzer

 Das Weltbild von Medienkonsumenten droht sich im Internet zuse­hends zu ver­en­gen, war­nen spa­ni­sche Forscher - und prä­sen­tie­ren ein mög­li­ches Gegenmittel: Grafisch auf­be­rei­tete Meinungsvielfalt macht Menschen offe­ner, wie ein Experiment zeigt. Im Internet schrumpft die Welt zum Dorf. Man braucht bloß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Web2.0/Bibliothek2.0 | Hinterlasse einen Kommentar

CBS: Completely digital library opens in Texas

A dif­fe­rent sort of library has opened in Texas, one that turns a new page on an old idea. It has lots of things to read, but you won’t find any shel­ves full of books. Jeff Glor reports.# via http://lonewolflibrarian.wordpress.com/2013/12/02/bibliotech-completely-digital-library-opens12-02-13/

Veröffentlicht unter USA, Video, Web2.0/Bibliothek2.0 | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung Bibliothek 2.0-Stammtisch Wien 4.12. ab 19 Uhr

Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich möchte Sie/Euch herz­lich zum nächs­ten Bibliothek 2.0-Stammtisch ein­la­den. Wir gehen am Mittwoch, dem 4. Dezember, zum Weihnachtsmarkt Am Hof (http://www.weihnachtsmarkt-hof.at/; erreich­bar u.a. mit U3 Herrengasse, U3/U1 Stephansplatz, U2 Schottentor, 1A Teinfaltstraße). Treffpunkt 19 Uhr bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Veranstaltung, Web2.0/Bibliothek2.0 | Hinterlasse einen Kommentar

scinoptiva: Google Scholar startet Google Library

Die Wissenschaftssuchmaschine erwei­tert ihr Diensteportfolio und wird zur Verbindung von Suchmaschine, Zitations-/Literaturdatenbank und Literaturverwaltung … Siehe http://www.scinoptica.com/pages/topics/google-scholar-startet-google-library.php WSeitere Meldungen dazu: http://literaturverwaltung.wordpress.com/2013/11/21/proprietar-google-scholar-my-library/ http://scholar.google.com/intl/en/scholar/help.html#library

Veröffentlicht unter Literaturverwaltung, Web2.0/Bibliothek2.0 | Hinterlasse einen Kommentar

SPAM. A Shadow History of the Internet

Finn Brunton, Spam: A Shadow History of the Internet (MIT Press, 2013). The vast majo­rity of all email sent every day is spam, a variety of idio­syn­cra­ti­cally spel­led requests to pro­vide account infor­ma­tion, invi­ta­ti­ons to spend money on dubious pro­ducts, and pleas … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literaturhinweis, Web2.0/Bibliothek2.0 | Hinterlasse einen Kommentar

Books, libraries, and the changing digital landscape

Books, libra­ries, and the chan­ging digi­tal land­scape from Pew Research Center’s Internet & American Life Project

Veröffentlicht unter Digitalisierung, Web2.0/Bibliothek2.0 | Hinterlasse einen Kommentar

Verwendung von Google- und Facebook-Code auf Bibliothekswebsiten

Mark Buzinkay ist in sei­nem Blogbeitrag «BIBLIOTHEKEN IN DIENSTEN VON GOOGLE?» der Verwendung von Google- und Facebook-Code auf Bibliothekswebsiten in Deutschland und Öster­reich nach­ge­gan­gen. Sein Fazit: 1. auch auf Bibliothekswebseiten ist reich­lich, wenn auch nicht über­durch­schnitt­lich, viel Google-Code zu fin­den. 2. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Datenschutzrecht, Web2.0/Bibliothek2.0 | Hinterlasse einen Kommentar