Archiv der Kategorie: Buch-/Medienwissenschaft

Ausstellung im Palais Porcia „Extraausgabee–! Die Medien und der Krieg 1914–1918“ (Wien)

Im VÖBBLOG wurde schon ein­mal auf die Ausstellung «Extraausgabee –! Die Medien und der Krieg 1914–1918″ (Wien, Palais Porcia, 3.6.-31.10.2014) hin­ge­wie­sen. Heute war ich dort und habe mir einen Eindruck davon ver­schafft. Sie ist inter­es­sant gemacht, durch­aus effekt­voll (mit Schützengraben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausstellung, Buch-/Medienwissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Spiegel online: Ungelesene Bestseller: Nur jeder Vierte schafft «Shades of Grey»

Ob SM-Roman oder Endzeit-Thriller: Werden Bestseller eigent­lich nur gekauft oder auch gele­sen? Ein Wissenschaftler hat das nun erforscht. Auf dem letz­ten Platz lan­dete das meist­dis­ku­tierte Buch des Frühjahrs 2014. … Der ganze Artikel: http://www.spiegel.de/kultur/literatur/shades-of-grey-nach-donna-tartt-was-amazon-kindle-nutzer-lesen-a-981336.html Siehe auch: http://online.wsj.com/articles/the-summers-most-unread-book-is-1404417569

Veröffentlicht unter Leseforschung/-förderung | Hinterlasse einen Kommentar

science.orf.at: 1000 v. Chr.: Rechensteine trotzten der Schrift

Vor den ers­ten Schriftzeichen hat der Mensch andere Hilfsmittel ver­wen­det. Kleine Stücke aus Ton hal­fen bei­spiels­weise beim Zählen und Rechnen. Bisher dachte man, dass diese Rechensteine mit Erfindung der Schrift ver­schwan­den. Neue Ausgrabungen legen nahe, dass beide Systeme noch Tausende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buch-/Medienwissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Website zur Kampagne «Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek 2104″ online

Die Website zur vom 20. bis 26. Oktober 2014 statt­fin­den­den Bibliothekskampagne «Öster­reich liest. Treffpunkt Bibliothek 2104″ ist nun online: http://www.oesterreichliest.at/

Veröffentlicht unter BVÖ, Leseforschung/-förderung, Veranstaltung | Hinterlasse einen Kommentar

Der Sammelband zur Tagung 2011 in Wittenberg ist nun erschie­nen: Buch und Reformation. Beiträge zur Buch- und Bibliotheks­geschichte Mitteldeutschlands im 16. Jahrhundert Schriften/Kataloge der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, 16 Enno Bünz | Thomas Fuchs | Stefan Rhein (Hrsg.) 2014, 328 Seiten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bibliotheksgeschichte, Buch-/Medienwissenschaft, Literaturhinweis | Hinterlasse einen Kommentar

Vorsicht Buch

Beitrag von Vorsicht Buch.

Veröffentlicht unter Humor, Leseforschung/-förderung | Hinterlasse einen Kommentar

Umberto Eco erhält Gutenberg-Preis

Der mit 10.000 Euro dotierte Gutenbergpreis wird all­jähr­lich von der Stadt Mainz und der Internationalen Gutenberg-Gesellschaft ver­lie­hen. … Ecos Buch «Die Kunst des Bücherliebens» sei eine «Liebeserklärung an die Bibliophilie», teilte die Gesellschaft wei­ter mit. … Siehe dazu die Pressemeldungen: http://orf.at/stories/2235008/ http://kurier.at/kultur/literatur/umberto-eco-erhaelt-gutenberg-preis-2014/71.387.775 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buch-/Medienwissenschaft, Deutschland | Hinterlasse einen Kommentar

15. IBG-Jahrestagung 2014 Klagenfurt: «Bilderbuch»

IBG-Jahrestagung 2014 am 25. und 26. September 2014 in Klagenfurt «Das Bilderbuch - Geschichte, Ästhe­tik, Medien» Online: http://www.buchwiss.de/5-0-Jahrestagung.html Zu ihrer 15. Jahrestagung lädt die IBG in Kooperation mit dem Institut für Germanistik (Arbeitskreis «Visuelle Kultur») der Alpen-Adria-Universität nach Klagenfurt ein. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buch-/Medienwissenschaft, Veranstaltung | Hinterlasse einen Kommentar

APA OTS: 40.000 Bücher gratis für Wiens Kinder

Wien (OTS) - Dritte Auflage des Kinderlesefestes geht am 20. Juni 2014 im Wiener Rathaus über die Bühne. 10.000 Exemplare von Thomas Brezinas Neuerscheinung «Starker Strom - Wer fin­det Dr. Dunkelstein?» wer­den ver­schenkt. «Lesen ist nicht nur für die indi­vi­du­elle Bildungslaufbahn wich­tig, son­dern auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leseforschung/-förderung | Hinterlasse einen Kommentar

Spiegel online: Neue Lesegewohnheiten: In F-Form durch Texte springen

Das Internet hat das Lesen ver­än­dert, viele hüp­fen durch die Texte - neue Gewohnheiten haben sich eta­bliert. Verlernen wir, uns in Themen zu ver­tie­fen? … http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/lesen-im-internet-veraenderungen-der-gewohnheiten-a-971179.html

Veröffentlicht unter Leseforschung/-förderung | Hinterlasse einen Kommentar