Archiv der Kategorie: Buch-/Medienwissenschaft

goethe.de: Studie zur Leseförderung: „Die Bibliothek muss zur vertrauten Umgebung werden“

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg hat eine Studie zur Leseförderung in Bibliotheken durchgeführt. Ein Gespräch mit Ute Krauß-Leichert über Lesemotivation und Leseleistung. … https://www.goethe.de/de/kul/bib/20759587.html

Veröffentlicht unter Leseforschung/-förderung | Hinterlasse einen Kommentar

Die Sinnlichkeit des Digitalen

Manch einer mag sich nicht so recht mit E-Readern und Tablets anfreunden, zu wenig sinnlich sei das Leseerlebnis, die Ästhetik des gedruckten Buches abhandengekommen, so das Urteil. Dem digitalen Lesen eine Chance zu geben, dafür plädiert Buchwissenschaftler Dr. Axel Kuhn. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buch-/Medienwissenschaft, eBook | Hinterlasse einen Kommentar

buecher.at: Lesefreudigkeit der ÖsterreicherInnen nimmt ab

Laut einer kürzlich präsentierten Studie des Linzer Meinungsforschungsinstituts IMAS nimmt die Lesebegeisterung in der österreichischen Bevölkerung ab: Nur noch ein Fünftel liest sehr gern, ein weiteres Viertel zumindest gern. … Siehe http://www.buecher.at/lesefreudigkeit-der-oesterreicherinnen-nimmt-ab/#more-1155

Veröffentlicht unter Leseforschung/-förderung | Hinterlasse einen Kommentar

Die Neuordnung der Bücherwelt in Ost und West nach 1945

Christian Adam:  Der Traum vom Jahre Null. Autoren, Bestseller, Leser: Die Neuordnung der Bücherwelt in Ost und West nach 1945 Verlag Galiani Berlin 2016 448 Seiten Euro 28 (D) / Euro 28,80 (A) ISBN 978-3-86971-122-5 Verlagsabstract: Der Kampf um Bücher und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buch-/Medienwissenschaft, Deutschland, Verlagswesen/Buchhandel | Hinterlasse einen Kommentar

Marshall McLuhan über die Zukunft der Bibliothek

Was hat sich wohl der Medientheoretiker Marshall McLuhan über die Zukunft der Bibliothek gedacht? Ein mit Robert Logan geplantes und schon weit fortgeschrittenes Buchprojekt wurde durch einen Schlaganfall McLuhans jäh unterbrochen und nun von Logan mehr als 35 Jahre danach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buch-/Medienwissenschaft, Digitalisierung, Literaturhinweis | Hinterlasse einen Kommentar

Mitteilungen der Gesellschaft für Buchforschung in Österreich 2015-2

Das jüngste Heft der Mitteilungen der Gesellschaft für Buchforschung in Österreich (2015-2) enthält die folgenden interessanten Beiträge: Editorial 5 BEITRÄGE Matthias J. Pernerstorfer und Andrea Gruber: Ein Ort für theatergeschichtliche Forschungsmaterialien: die Sammlung Otmar Seemann zur Verlagsbuchhandlung Wallishausser im Don … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bibliotheksgeschichte, Buch-/Medienwissenschaft, Literaturhinweis | Hinterlasse einen Kommentar

N24: Völlig ins Buch vertieft. Wenn lesen taub macht

Wer sich intensiv auf einen Text konzentriert, der scheint völlig weggetreten zu sein. Von außen dringt niemand durch. Das liegt an einer Effizienzentscheidung des Gehirns. … Siehe dazu http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Wissenschaft/d/7743654/wenn-lesen-taub-macht.html

Veröffentlicht unter Leseforschung/-förderung | Hinterlasse einen Kommentar

Lesen

Rautenberg, Ursula / Schneider, Ute (Hrsg.): Lesen. Ein interdisziplinäres Handbuch De Gruyter: Berlin – Boston 2016 XIV, 907 Seiten EUR 149,95 [D] ISBN: 978-3-11-027551-3 e-ISBN (PDF): 978-3-11-027553-7 e-ISBN (ePub): 978-3-11-038128-3 Verlagswebsite: http://www.degruyter.com/view/product/180934 Abstract: Das Lesen gehört zu den wichtigsten Kulturtechniken des Menschen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leseforschung/-förderung, Literaturhinweis | Hinterlasse einen Kommentar

ORF: „Es ist nicht egal, was Kinder lesen“

Lesen, schreiben, rechnen – neben vielen anderen Fähigkeiten, die Kinder in der Schule erwerben, gelten diese drei immer noch als Grundkenntnisse für Taferlklassler. Gerade beim Lesen sind die Ausgangsbedingungen aber nicht für alle Kinder gleich: Vorlesen ist die Mutter des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leseforschung/-förderung | Hinterlasse einen Kommentar

heise: Fake Science

Hijacked Journals, Fake Journals, Predatory Publishing, Fake Conferences, Fake Peer Review, Fake Articles, Fake Citations Science berichtet von gekaperten Journalwebsites. Diese sind jedoch leider nur eines von vielen Phänomenen eines wahren Fake-Ensembels in der Wissenschaftskommunikation. … Ein Artikel von Ulrich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buch-/Medienwissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar