Archiv der Kategorie: Pflichtexemplarrecht

Kommt endlich eine Veröffentlichungsverpflichtung auch für Dissertationen von Privatuniversitäten?

Gleich im Anschluss an die vor­hin bereits im VÖBBLOG ange­spro­chene kom­mende Sammelnovelle zum Universitätsgesetz und zum Hochschulgesetz wurde auch ein Bericht des Wissenschaftsausschusses (391 d. Beilagen) über den Antrag 725/A(E) der Abgeordneten Dr. Andreas F. Karlsböck, Kolleginnen und Kollegen betref­fend Veröffentlichungspflicht für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Österreichische Nationalbibliothek, Pflichtexemplarrecht, Urheberrecht | 4 Kommentare

Änderungen im Hochschulgesetz 2005 betr. Veröffentlichungspflicht von Bachelor- und Masterarbeiten

Bei der Sitzung des Nationalrates am 10. Dezember 2014 wurde eine umfang­rei­che Sammelnovelle zum Universitätsgesetz und zum Hochschulgesetz behan­delt und auch beschlos­sen. Interessant ist dabei aus biblio­theks­recht­li­cher Sicht die Novellierung der Veröffentlichungspflicht nach § 49 Hochschulgesetz 2005. Lautete bis­lang die Norm: Veröffentlichungspflicht § 49. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Österreichische Nationalbibliothek, Pflichtexemplarrecht, Universitätsbibliothek, Urheberrecht | Hinterlasse einen Kommentar

Spieleautoren fordern urheberrechtlichen Schutz und Pflichtexemplarrecht für Spiele

Ein Artikel in «Die Presse» berich­tet von den Forderungen der Spielautoren: Die Zunft der Spieleautoren kämpft darum, recht­lich ein­deu­tig als Schöpfer ihrer Werke aner­kannt zu wer­den. Der Weg dahin ist aller­dings noch weit. … Die Spieleautorenzunft beklagt in einem offe­nen Brief an den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Pflichtexemplarrecht, Urheberrecht | 1 Kommentar

NZZ zur Schweizerischen und Franzöischen Nationalbibliothek

Zwei Artikel von Urs Hafner in der NZZ vom 26.08.2013. Einer über die Sammlungspolitik der Französischen Nationalbibliothek und ein Interview mit Marie-Christine Doffey, der Direktorin der Schweizerischen Nationalbibliothek in Bern: «Wir müs­sen beschei­den sein» Marie-Christine Doffey über die Sammelpolitik der Schweizerischen Nationalbibliothek … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frankreich, Pflichtexemplarrecht, Schweiz | Hinterlasse einen Kommentar

Stellungnahme des Präsidiums und der Kommission für Landesbibliotheken der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VÖB) zum Vorschlag der Österreichischen Nationalbibliothek (ÖNB) zur Novellierung des Mediengesetzes – Ausweitung der Pflichtablieferung elektronischer Medieninhalte auf Landes- und Universitätsbibliotheken (VÖB-Mitt. 2/2013)

Stellungnahme des Präsidiums und der Kommission für Landesbibliotheken der Vereinigung Öster­rei­chi­scher Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VÖB) zum Vorschlag der Öster­rei­chi­schen Nationalbibliothek (ÖNB) zur Novellierung des Mediengesetzes – Ausweitung der Pflichtablieferung elek­tro­ni­scher Medieninhalte auf Landes- und Universitätsbibliotheken (Harald Weigel und Gerhard Zechner) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literaturhinweis, Pflichtexemplarrecht, VÖB-Mitteilungen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

buecher.at: HVB, IG Autorinnen Autoren und Literar Mechana bekräftigen Forderungen an die Politik

Aus den Forderungen des Hauptverbands des Öster­rei­chi­schen Buchhandels (HVB), der IG Autorinnen Autoren sowie der Literar Mechana an die Politik: 2. Unterstützung für Bibliotheken bei ihrer Digitalisierungsoffensive ohne Benachteiligung der UrheberInnen Bei einer Ausweitung der Ablieferungspflicht auf digi­tale Bücher (E-Books) an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pflichtexemplarrecht, Urheberrecht, Verlagswesen/Buchhandel | Hinterlasse einen Kommentar

Science.orf.at: Was (noch immer) für Papierbücher spricht - Anton Tantner: Zum Nutzen der Seitenzahl

Die Öster­rei­chi­sche Nationalbibliothek (ÖNB) will in Zukunft Neuerscheinungen nicht mehr unbe­dingt phy­sisch sam­meln. Wenn es eine E-Book-Version gibt, soll nur noch diese archi­viert wer­den. Das Vorhaben der ÖNB wird u. a. von der IG Autoren hef­tig kri­ti­siert, der Historiker Anton … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitalisierung, Österreichische Nationalbibliothek, Pflichtexemplarrecht | Hinterlasse einen Kommentar

Der Standard: Rachingers Pläne: Autorenverband ruft Politik zu Hilfe

Entrüstung über Plan, dem E-Book gegen­über dem phy­si­schen Buch den Vorzug zu geben Wien - Die IG Autorinnen Autoren ist über den Plan der Nationalbibliothek, dem E-Book gegen­über dem phy­si­schen Buch den Vorzug zu geben, ent­rüs­tet. Am Wochenende wurde Johanna … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitalisierung, Österreichische Nationalbibliothek, Pflichtexemplarrecht, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

4C: Rachingers digitale Demenz

4c – das Magazin für Druck & Design kri­ti­siert Generaldirektorin Rachinger im Business Blog scharf für Teile der Visionen 2025: Johanna Rachinger, Generaldirektorin der Öster­rei­chi­schen Nationalbibliothek, will Bücher künf­tig nur noch in ihrer digi­ta­len Variation sam­meln. Und über­sieht dabei, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Österreichische Nationalbibliothek, Pflichtexemplarrecht | Hinterlasse einen Kommentar

futurezone: E-Books: Kritik an Nationalbibliothek-Plänen

Der Schriftstellerverband IG Autorinnen Autoren for­dert den Rücktritt der Generaldirektorin der Öster­rei­chi­schen Nationalbibliothek. Diese hatte eine Ände­rung des Mediengesetzes ange­kün­digt, nach der die Nationalbibliothek Bücher nur mehr in der Form von E-Books archi­vie­ren werde. … Quelle: http://futurezone.at/netzpolitik/11624-e-books-kritik-an-nationalbibliothek-plaenen.php

Veröffentlicht unter Österreichische Nationalbibliothek, Pflichtexemplarrecht | Hinterlasse einen Kommentar