Archiv der Kategorie: Bibliotheksbestand

studium.at: WU Wien macht Bibliotheken bedeutender Ökonomen öffentlich zugänglich

Die öster­rei­chi­schen Ökono­men Kurt Rothschild (1914-2010) und Josef Steindl (1912-1993) präg­ten eine Generation von Wirtschaftswissenschaftern. Die Wirtschaftsuniversität (WU) Wien erhielt die Bibliotheken der bei­den Forscher, sie macht nun die «Sondersammlungen Kurt W. Rothschild und Josef Steindl» der Öffent­lich­keit zugäng­lich. Eröffnung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachlässe/Autographen, UB der WU Wien | Hinterlasse einen Kommentar

Harvard kann sich die Zeitschriftenpreise nicht mehr leisten

so zumin­dest ein Artikel im Guardian: Harvard University says it can’t afford jour­nal publis­hers› pri­ces University wants sci­en­tists to make their rese­arch open access and resign from publi­ca­ti­ons that keep arti­cles behind pay­walls. … A memo from Harvard Library to … Weiterlesen

Veröffentlicht unter USA, Zeitung/Zeitschriften | Hinterlasse einen Kommentar

The Hidden Costs of E-books at University Libraries

Peter C. Herman, Prof. an der San Diego State University, schrieb in der Times of San Diego einen E-Book-kritischen Artikel: «The Hidden Costs of E-books at University Libraries». Siehe den Artikel unter http://timesofsandiego.com/opinion/2014/09/29/hidden-costs-e-books-university-libraries/ via http://stephenslighthouse.com/

Veröffentlicht unter eBook, Universitätsbibliothek | Hinterlasse einen Kommentar

«Historische Zeitungen im digitalen Zeitalter. Von der Bilddatei zum Volltext» (Bozen, 27.10.2014)

Die Tagung wird von der Landesbibliothek «Dr. Friedrich Teßmann» Bozen in Zusammenarbeit mit dem Amt für Bibliotheken und Lesen der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol und der Europäischen Akademie Bozen orga­ni­siert und fin­det am Montag, 27. Oktober 2014 von 08.45 bis 16.00 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitalisierung, Südtirol, Veranstaltung, Zeitung/Zeitschriften | Hinterlasse einen Kommentar

Real Books …

Beitrag von Bookshelf Porn.

Veröffentlicht unter eBook, Web2.0/Bibliothek2.0 | Hinterlasse einen Kommentar

FAZ Blogs: E-Books in den öffentlichen Bibliotheken

Amazon for­ciert seine Angebote auf dem E-Book-Markt. Jetzt wird auch klar, warum: Ein mäch­ti­ger Konkurrent könnte den Plänen des Handelsriesen etwas ent­ge­gen­set­zen: die deut­schen Bibliotheken. Ihre Flatrate heißt Jahresgebühr. … http://blogs.faz.net/buchmesse/2014/10/08/e-books-den-oeffentlichen-bibliotheken-70/

Veröffentlicht unter Deutschland, eBook | Hinterlasse einen Kommentar

meinbezirk.at: Neues Mozart-Autograph in Salzburg präsentiert

Erstmals außer­halb von Ungarn wurde das neu­ent­deckte Mozart-Autograph mit einem Fragment der Sonate in A-Dur, KV 331, beim inter­na­tio­na­len Mozart-Kongress in Salzburg der brei­ten Öffent­lich­keit gezeigt. Bislang waren davon nur das letzte Blatt mit den Schlusstakten des berühm­ten „Rondo alla … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musikbibliothek, Nachlässe/Autographen, Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Spiegel: Amazon Kindle Unlimited: Lese-Flatrates im Direktvergleich

Amazon geht mit Kindle Unlimited jetzt auch in Deutschland an den Start. Wirklich über­zeu­gend ist die E-Book-Flatrate nicht: Top-Titel feh­len, Hörbücher ebenso. Wir haben das Angebot mit den Konkurrenten Skoobe und Readfy ver­gli­chen. … http://www.spiegel.de/netzwelt/apps/amazon-kindle-unlimited-e-book-flatrate-vergleich-mit-skoobe-readfy-a-995600.html

Veröffentlicht unter eBook, Verlagswesen/Buchhandel | Hinterlasse einen Kommentar

buecher.at: Amazon startet E-Book-Flatrate in Österreich

Nach dem Start in den USA im August ist Amazons E-Book-Flatrate Kindle Unlimited seit heute auch in Öster­reich und Deutschland ver­füg­bar. Amazon ver­spricht damit «unbe­grenz­tes Lesen von mehr als 650.000 Büchern, dar­un­ter mehr als 40.000 in deut­scher Sprache» für 9,99 Euro … Weiterlesen

Veröffentlicht unter eBook, Verlagswesen/Buchhandel | Hinterlasse einen Kommentar

der Standard: 9,99 Dollar: Wie Amazon die Buchbranche zerlegen will

Amazon-Chef Jeff Bezos glaubt zu wis­sen, dass nied­rige E-Book-Preise allen Seiten Profit brin­gen - die Verlage sehen das anders. Sie rascheln nicht beim Blättern und rie­chen nicht nach Druckerschwärze. Die einen sehen darin die Zukunft des Buches, die ande­ren den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter eBook, Verlagswesen/Buchhandel | Hinterlasse einen Kommentar