Archiv der Kategorie: Bibliotheksbestand

Wienbibliothek im Rathaus ersteigert unbekanntes Theaterstück Ödön von Horvaths!

Die Wienbibliothek im Rathaus hat ein bis­her unbe­kann­tes Theaterstück von Ödön von Horvath erstei­gert. Das 95-seitige Werk trägt den Titel „Niemand“. Im Manuskript befin­den sich eigen­hän­dige Korrekturen des Autors mit Bleistift. Ersteigert wurde das frühe Werk des österreichisch-ungarischen Dramatikers am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mitteilung, Nachlässe/Autographen, Wienbibliothek | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Handschriftenerschließung in Deutschland und Österreich: Ergebnisse und Perspektiven“ (Wien, 24.-26.3.2015)

Ab mor­gen wird eine Tagung der Handschriftenbearbeiter in Wien statt­fin­den. Organisiert wird das Ereignis von der Abteilung Schrift- und Buchwesen des Instituts für Mittelalterforschung (ÖAW). Das Programm: http://manuscripta.at/hbt2015/hbt_programm.pdf Quelle: http://www.oeaw.ac.at/imafo/die-abteilungen/schrift-und-buchwesen/

Veröffentlicht unter Bestandserschließung, Handschrift | Hinterlasse einen Kommentar

Gemeinsame Erklärung zur Mehrwertsteuer auf E-Books durch Frankreich, Polen, Italien und Deutschland

Die Kulturministerinnen von Frankreich, Polen und Deutschland sowie der Kulturminister Italiens haben fol­gende gemein­same Erklärung zur Mehrwertsteuer auf E-Books unter­zeich­net: „Bücher sind für das Entstehen und die Verbreitung von Wissen und Kultur wesent­lich. Bei der Förderung der kul­tu­rel­len Vielfalt, einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bibliotheksrecht, eBook | Hinterlasse einen Kommentar

Training Course for Managers of Digital Repositories: Den Haag, The Netherlands – May 18-22, 2015

Another oppor­tu­nity to learn from the aut­hors about the three stan­dards which are fun­da­men­tal for trust­wor­thy digi­tal repo­si­to­ries. These import­ant ISO stan­dards are: ISO 14721:2012 (OAIS – a refe­rence model for what is requi­red for an archive to pro­vide long-term pre­ser­va­tion … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausbildung, Digitalisierung, Repositorium, Repository, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Lösegeldforderungen für gestohlene Michelangelo-Briefe

Zwei Briefe des Michelangelo wur­den anschei­nend schon vor gerau­mer Zeit aus dem Vatikan ent­wen­det. Nunmehr wurde ein «Lösegeldforderung» von 100.000 EUR erho­ben … Siehe: http://orf.at/stories/2268243/ http://www.ilmessaggero.it/PRIMOPIANO/VATICANO/vaticano_documenti_spariti_michelangelo/notizie/1227306.shtml

Veröffentlicht unter Bestandsschutz, Nachlässe/Autographen, Vatikan | Hinterlasse einen Kommentar

Nur noch morgen: Signs from different Worlds: Vienna meets Los Angeles

Fotografien von Schriften in der Stadt von Achim Gauger (Vienna) – Instagr.am/ViennaCityTypeFace - und Steven Spiegel (Los Angeles) – Instagr.am/ColorBySpiegel. Morgen (7.3.2015) noch von 15-19 Uhr im WEST 46, Westbahnstraße 46, 1070 Wien. http://www.west46.at/gaugerspiegel/ Der Ausstellungsort: http://www.west46.at/ Siehe auch http://kurier.at/kultur/fotografie/fotoprojekt-wien-trifft-los-angeles/117.139.028

Veröffentlicht unter Ausstellung, Fotografie, Typografie | Hinterlasse einen Kommentar

TheGuardian: 350 years of the scientific journal: celebrating the anniversary of Philosophical Transactions

The first issue of the world’s first sci­en­ti­fic jour­nal was publis­hed on 6 March 1665. Its anni­versary gives his­to­ri­ans and sci­en­tists an oppor­tu­nity to reflect on the past, pre­sent and future of sci­en­ti­fic publis­hing. … Siehe den Beitrag unter http://www.theguardian.com/science/the-h-word/2015/mar/06/350-years-of-the-scientific-journal-celebrating-the-anniversary-of-philosophical-transactions

Veröffentlicht unter Zeitung/Zeitschriften | Hinterlasse einen Kommentar

Wiener Zeitung: Mediengeschichte - Majestätsbeleidigung im «Diarium»

Eine kurze Geschichte des Vorläufers der Wiener Zeitung in der­sel­ben: Was bis­her geschah: Ende 1721 ver­lor Verleger Johann Baptist Schönwetter das kai­ser­li­che Privileg zur Herausgabe unse­res Blattes, das damals «Wienerisches Diarium» hieß. Landesherr Karl VI. hatte plötz­lich eine hohe Abgabe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bibliotheksgeschichte, Österreichische Nationalbibliothek, Verlagswesen/Buchhandel, Zeitung/Zeitschriften | Hinterlasse einen Kommentar

Die Presse: Kulturgeschichte: Der Taschenbuch-Revolutionär [zu Aldus Manutius]

500 Jahre nach sei­nem Tod ist die Bedeutung des Druckers Aldus Manutius unge­bro­chen: Er ermög­lichte jeder­mann das pri­vate, dem Zugriff der Herrscher ent­zo­gene Lesen. Eine Ausstellung in New York erin­nert an ihn. Als der Gelehrte Aldus Manutius im Sommer 1490 in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Altes Buch, Ausstellung, Bibliotheksgeschichte, USA | Hinterlasse einen Kommentar

heise: E-Book-Boom an deutschen Bibliotheken

Es muss ja nicht gleich die papier­lose Bibliothek sein, wie es sie in Texas gibt. Doch der Anteil an E-Books steigt nicht zuletzt in den Uni-Bibliotheken enorm. Gefragt sind vor allem Romane und Ratgeber. … Siehe http://www.heise.de/newsticker/meldung/E-Book-Boom-an-deutschen-Bibliotheken-2557093.html

Veröffentlicht unter Deutschland, eBook | Hinterlasse einen Kommentar