Archiv der Kategorie: Bibliotheksbestand

Der Erste Weltkrieg in Originaldokumenten. Österreichische Nationalbibliothek erwirbt Nachlass des letzten Kriegsministers von Österreich-Ungarn

Die Öster­rei­chi­sche Nationalbibliothek erwarb vor kur­zem einen Teilnachlass von Rudolf Stöger-Steiner. Rudolf Freiherr Stöger-Steiner von Steinstätten (1861–1921) war k. u. k. Generaloberst und ab April 1917 letz­ter Kriegsminister Österreich-Ungarns. Zwar erlangte die Armee unter sei­ner Führung die höchste Truppenstärke, am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachlässe/Autographen, Österreichische Nationalbibliothek | Hinterlasse einen Kommentar

ORFTVTHEK: Aus dem Rahmen - Leben mit dem großen Krieg (Di, 15.07.2014 22.00 Uhr) nun auch online

Karl Hohenlohe besucht in die­ser Folge Aus dem Rahmen die umfas­sende Ausstellung „Jubel & Elend. Leben mit dem Großen Krieg 1914-1918“ auf Schloss Schallaburg. Ab 18:00 besucht Karl Hohenlohe die ÖNB, insb. die der­zei­tige Ausstellung «An meine Völker» mit Hans Petschar, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ANNO - ALEX, Ausstellung, Digitalisierung, Österreichische Nationalbibliothek, Video, Zeitung/Zeitschriften | Hinterlasse einen Kommentar

Ich, Felder. Dichter und Rebell (Bregenz, 28. Juni - 16. November 2014)

Zum 175. Geburtstag von Franz Michael Felder (1839–1869) gibt eine Ausstellung im vor­arl­berg museum in Bregenz bedeu­tende Einblicke in Leben und Werk des gro­ßen Vorarlberger Dichters. Ein Großteil der Exponate stammt aus dem Felder Archiv, dem Vorarlberger Literaturarchiv, wel­ches eine Abteilung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausstellung, Literaturarchiv, Nachlässe/Autographen, Vorarlberger Landesbibliothek | Hinterlasse einen Kommentar

How to Start an Open Access Journal

Ein PDF-Poster vom HybridPublishingLab: http://hybridpublishing.org/files/2014/07/HOAJ-POSTER-final-web.pdf Quelle: http://hybridpublishing.org/2014/07/infographic-how-to-start-an-open-access-journal/  

Veröffentlicht unter Open Access, Zeitung/Zeitschriften | Hinterlasse einen Kommentar

Information Day des Europeana Newspapers Projects (Wien, 16.10.2014)

Am 16. Oktober 2014 fin­det unter dem Motto „die digi­ta­li­sierte, his­to­ri­sche Zeitung als Quelle“ an der öster­rei­chi­schen Nationalbibliothek ein Information Day zum Europeana Newspapers Project statt. Ziel des Europeana Newspaper Project ist es etwa 18 Millionen Zeitungsseiten von 18 ver­schie­de­nen Projektpartnern durch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Europeana, Österreichische Nationalbibliothek, Veranstaltung, Zeitung/Zeitschriften | Hinterlasse einen Kommentar

sexycodicology - Defragmenting Digitized Manuscripts

Defragmenting Digitized Manuscripts Sources from DH Beneluxc Siehe auch: http://sexycodicology.net/ https://www.facebook.com/SexyCodicology

Veröffentlicht unter Handschrift | Hinterlasse einen Kommentar

Miscellanea Codicum Graecorum Vindobonensium II

GASTGEBER Christian: Miscellanea Codicum Graecorum Vindobonensium II Die grie­chi­schen Handschriften der Biblitoheca Corviniana in der Öster­rei­chi­schen Nationalbibliothek. Provenienz und Rezeption im Wiener Griechischhumanismus des frü­hen 16. Jahrhunderts Reihe: Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse, Band: 465 Reihe: Veröffentlichungen zur Byzanzforschung, Band: 34 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bibliotheksgeschichte, Handschrift, Literaturhinweis, Österreichische Nationalbibliothek | Hinterlasse einen Kommentar

Buch des Monats der UB Salzburg

Das von Heinrich R. Schinz ver­fasste Buch über Reptilien ist Teil des vier­bän­di­gen Werkes «Das Thierreich», in dem Säugetiere, Vögel, Amphibien und Fische beschrie­ben und abge­bil­det wer­den … Beschreibung und Abbildungen

Veröffentlicht unter Altes Buch | Hinterlasse einen Kommentar

Die Presse: Autografenhändler: «Ein Briefchen von Strauss kriegen Sie um 500 Euro»

Warum ist Goethe oft bil­li­ger als Schiller, Trakl oder Schubert? Autografenhändler erzäh­len der «Presse» von ver­schwin­den­den Bildungsbürgern und Manuskripten. … Der ganze Beitrag unter http://diepresse.com/home/kultur/news/3829248/Autografenhaendler_Ein-Briefchen-von-Strauss-kriegen-Sie-um-500-Euro

Veröffentlicht unter Nachlässe/Autographen, Verlagswesen/Buchhandel | Hinterlasse einen Kommentar

Die Presse: Manuskripte: Die Magie des Gekritzels

In «Die Presse» schrieb  Anne-Catherine Simon über den Autographenhandel: Millionen für ein paar Zettel aus der Hand Bob Dylans oder Francis Cricks? Über die (aus­ster­bende) Passion des Autografensammelns und ihre berühm­ten Vorläufer, wie Goethe oder Stefan Zweig. … Der ganze Beitrag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachlässe/Autographen, Verlagswesen/Buchhandel | Hinterlasse einen Kommentar