Tagesarchive: 14. Oktober 2012

BIBCOMIC 154: Frankfurter Globalisierung

http://bibcomic.blogspot.co.at/2012/10/frankfurter-globalisierung.html

Veröffentlicht unter Humor | Hinterlasse einen Kommentar

Aktion „Österreich liest“ – über 200 Leseveranstaltungen beim größten Literaturfestival in Oberösterreich

  Bildtext v.l.: Mag. Elke Groß, Dr. Enichlmayr, LH Dr. Pühringer und Dr. Rudolf Lindpointner sowie Vertreter/innen der Bibliotheken von Alkoven, Steyr, Vöcklabruck und Dombücherei Linz (Foto: Land OÖ/Kraml, Abdruck honorarfei) Von der Pressekonferenz am 12. Oktober 2012 : Vom 15. bis 21. Oktober 2012 findet zum siebten Mal das größte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter öffentliche Bücherei, OÖ Landesbibliothek | Hinterlasse einen Kommentar

dradio.de: Digitales Logbuch: Wie riechen E-Books?

Bücher und Deo haben etwas gemeinsam. Wenn sie gut sind, lassen sie nicht locker und riechen lecker, je nach Geschmack der Nutzer. Lesen erfordert alle Sinne, aber gelegentlich auch viel Kraft – wenn man umziehen will. … Ganzer Beitrag unter http://www.dradio.de/dlf/sendungen/computer/1892406/

Veröffentlicht unter Literaturhinweis | Hinterlasse einen Kommentar

Google Books Litigation Family Tree

Die bisherige Prozessverläufe betr. Google Books sind in dem folgenden Dokument informativ dargestellt:

Veröffentlicht unter Google Books | Hinterlasse einen Kommentar

Kafka-Briefe gehen an die Nationalbibliothek von Israel

Ein Gericht in Tel Aviv hat im Streit um den Nachlass Kafkas (der sich wiederum in Nachlass Max Brods befand) nun entschieden und diesen der Nationalbibliothek Israels zugesprochen. Siehe dazu: http://www.orf.at/stories/2145904/ http://derstandard.at/1348285993545/Kafka-Briefe-Israels-Nationalbibliothek-zugesprochen http://www.focus.de/kultur/buecher/bibliothek-bekommt-wertvolle-werke-israel-darf-kafkas-briefe-an-brod-beherbergen_aid_838532.html http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2012/10/14/Kultur/Streit-um-Kafka-Briefe-beendet

Veröffentlicht unter Israel, Literaturarchiv, Nachlässe/Autographen | Hinterlasse einen Kommentar

Wienbibliothek Objekt des Monats Oktober 2012: Tschiang Kai-schek

„Tschiang Kai-scheks Gesicht ließ keine näheren Schlüsse auf sein Alter zu. Ich hätte ihn für sechzig Jahre gehalten, wenn ich nicht gewusst hätte, dass er einundachtzig ist. Seine glatte, straff gespannte Gesichtshaut zeigte lediglich um die Augen herum feine kleine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar