Südtiroler Kulturgüterkatlaog

Von der Website:

Die Katalogisierung der Kulturgüter Südtirols - Ein Projekt zur digi­ta­len Erfassung und Katalogisierung der Südtiroler Kunst- und Kulturgüter

Einheitlichkeit in der Vielfalt

Das Projekt wurde 2003 von der Abteilung Deutsche Kultur und Denkmalpflege initi­iert. Ziel war die ein­heit­li­che Erfassung und Katalogisierung der in Südtirol beste­hen­den beweg­li­chen Kulturgüter zur Erhaltung des Kulturerbes. Um der gesam­ten Kulturlandschaft in ihrer Vielfältigkeit gerecht zu wer­den, wur­den die vor­han­de­nen Inventarisierungsprogramme, Arbeitsabläufe, die Art und Anzahl der Objekte der sam­meln­den Institutionen wie Museen, Denkmalämter und Kirchen erho­ben und in einem Anforderungsprofil zusam­men­ge­fasst. Die ange­kaufte Software ermög­licht nun die Inventarisierung nach den ver­ein­bar­ten Standards und die Ausgabe der Daten im Internet.

Der digi­tale Katalog

Das Ergebnis ist ein digi­ta­ler Katalog aller Südtiroler Kulturgüter, der zwei­spra­chig zugäng­lich ist und sowohl den gesetz­li­chen Mindestvorgaben als auch inter­na­tio­na­len Normen entspricht.

Die Kulturgüter-Datenbank

In einer zen­tra­len Kulturgüter-Datenbank wer­den die Daten über Internetverbindung von den Museen ein­ge­speist. Diese Datenbank befin­det sich noch im Aufbau. Für eine ein­heit­li­che Katalogisierung und eine spä­tere Auffindbarkeit der Daten wur­den Wortlisten für ein­zelne Bereiche erstellt, z.B. für Objektbezeichnungen, Orte, Hersteller, Material, Technik und Motiv. Das Portal der Kulturgüter Südtirols bie­tet den BürgerInnen unter­schied­li­che Informationsebenen an und ist Ausgangsbasis für die Entwicklung wei­te­rer Angebote.

Dieser Beitrag wurde unter Internationales veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>