Norbert Schnetzer (Hrsg.): «Trends, Megatrends, Sackgassen. Die Sondersammlungen im 21. Jahrhundert. Festkolloquium für Dr. Hans Zotter» erschienen

Norbert Schnetzer (Hrsg.): Trends, Megatrends, Sackgassen. Die Sondersammlungen im 21. Jahrhundert. Festkolloquium für Dr. Hans Zotter im Rahmen des 30. Öster­rei­chi­schen Bibliothekartages „The Ne(x)t Generation – Das Angebot der Bibliotheken“ (Schriften der Vereinigung Öster­rei­chi­scher Bibliothekarinnen und Bibliothekare 8), Wolfgang Neugebauer Verlag GesmbH: Graz-Feldkirch 2010, 116 Seiten
ISBN 978-3-85376-288-2
EUR 24,80 UVP

Für VÖB-Mitglieder ermä­ßig­ter Preis: EUR 18,60 (VÖB-Mitgliedsbestätigung der Bestellung beilegen)

Bestellformular: Schriften der VÖB Band 8 Flyer

Neun Kolleginnen und Kollegen des Jubilars, dem Leiter der Sondersammlungen der Universitätsbibliothek Graz, bie­ten in die­sem Band über­aus inter­es­sante Einblicke in die viel­fäl­tige Arbeit eines Altbuchbibliothekars. Die Beiträge span­nen einen wei­ten Bogen: von der Diskussion unter­schied­li­cher Forschungsansätze im Bereich der mit­tel­al­ter­li­chen und neu­zeit­li­chen Handschriften über die Bearbeitung gra­phi­scher Bestände und die Erforschung regio­na­ler Buchdruckgeschichte bis hin zur Digitalisierung von Handschriften und Inkunabeln sowie dem dar­aus resul­tie­ren­den Zusammenspiel mit der Restaurierungsproblematik.

Eingeleitet wird die Festschrift mit einem Rück- und Ausblick auf die Tätigkeiten in den Sondersammlungen durch Hans Zotter.

Mit Beiträgen von: Karlheinz Albrecht, Thomas László Csanády, Maria Effinger, Alois Haidinger, Beatrix Koll, Manfred Mayer, Erich Renhart, Norbert Schnetzer, Bettina Wagner und Hans Zotter.

Inhaltsverzeichnis:

  • Vorwort _ 7
  • Hans Zotter: Trends, Megatrends, Sackgassen. Rückblick und Ausblick nach 35 Jahren in den Sondersammlungen der Universitätsbibliothek Graz _ 8
  • Norbert Schnetzer: […] thue khundt menig­li­chen, […] mein gelernte freye Khunst des Buechtruckhens offent­lich zue exer­cirn vnd zue gebrau­chen […]. Zum Buchdruck in Vorarlberg im 17. und 18. Jahrhundert _ 14
  • Thomas László Csanády: Frühe Formen von Stundenbüchern (Ende 12. / Anfang 13. Jh.) an der Universitätsbibliothek Graz _ 29
  • Beatrix Koll: Digitales Skriptorium – die Schreiberhände in den Handschriften der Universitätsbibliothek Salzburg _ 44
  • Alois Haidinger: manuscripta.at – Ein Webportal zu mit­tel­al­ter­li­chen Handschriften in öster­rei­chi­schen Bibliotheken _ 53
  • Manfred Mayer: Synergieeffekte – vom Zusammenspiel „Sammlung – Restaurierung – Digitalisierung“ und dem Nutzen für die Forschung _ 62
  • Karlheinz Albrecht: Die gra­phi­sche Sammlung der Stadtbibliothek Feldkirch. Bestandserhaltung, Digitalisierung, Aufbereitung und Erfassung _ 68
  • Maria Efinger: Palatina goes online: Handschriftendigitalisierung an der Universitätsbibliothek Heidelberg _ 78
  • Bettina Wagner: Inkunabeldigitalisierung an der Bayerischen Staatsbibliothek München. Von der Gutenberg-Bibel zur Massendigitalisierung _ 85
  • Erich Renhart: Sprache in frem­den Schriftsystemen notiert – Beispiele aus der Welt der Manuskripte _ 102

Titelei, Inhaltsverzeichnis, Vorwort:

Dieser Beitrag wurde unter Altes Buch, Digitalisierung, Literaturverwaltung, Schriften der VÖB veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>