Kulturausschuss fordert «Masterplan» für öffentliche Bibliotheken

Wien (PK) - Mit einer Aussprache über aktu­elle Fragen aus sei­nem Arbeitsbereich star­tete der heu­tige Kulturausschuss in die Erledigung sei­ner Tagesordnung. Dabei befasste man sich nicht nur mit Museen, Theatern und Filmwirtschaft, son­dern auch mit den Umständen, die zum Rücktritt des MAK-Direktors Peter Noever geführt hatten.

Grünes Licht gab der Ausschuss für die Erarbeitung eines Masterplans für den Bereich des öffent­li­chen Bibliothekswesens und den Abschluss eines Abkommens mit Deutschland und der Schweiz zum Zwecke der Förderung der inter­na­tio­na­len Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Films. …

Förderung des Bibliothekswesens ist allen Fraktionen ein Anliegen Die Förderung des öffent­li­chen Büchereiwesens ist allen Fraktionen ein wesent­li­ches Anliegen. Geht es nach SPÖ, ÖVP, FPÖ und Grünen, sol­len diese Bibliotheken als inte­gra­ler Bestandteil des Bildungssystems und des Kulturangebots begrif­fen und ent­spre­chend unter­stützt wer­den. Ihre Forderung nach einem «Masterplan» für das öffent­li­che Bibliothekswesen (1455/A[E]) fand die erfor­der­li­che Mehrheit, jedoch nicht die Zustimmung des BZÖ, das sich der im Antrag anklin­gen­den «groß­ko­ali­tio­nä­ren Aufteilung» die­ses Bereichs ver­weh­ren wollte. Man habe außer­dem schon 2009 einen dies­be­züg­li­chen Antrag ein­ge­bracht (888/A[E]), der heute mit gegen­ständ­li­chem 4-Parteien-Antrag mit­ver­han­delt werde, stellte B-Mandatar Stefan Petzner fest.

Bundesministerin Claudia Schmied zeigte sich über die große Zustimmung, auf die gegen­ständ­li­cher Vorschlag gesto­ßen war, erfreut. Damit wür­den neue Qualitätsstandards hin­sicht­lich der Fördervergabe imple­men­tiert, hob sie die Vorteile des Entwurfs her­vor. Abgeordnete Katharina Cortolezis-Schlager (V) und Ausschussobfrau Sonja Ablinger (S) kamen in die­sem Zusammenhang auf die Bedeutung öffent­li­cher Büchereien für junge Menschen und Personen mit gerin­gem Einkommen zu sprechen.

Die Grüne Fraktion for­derte außer­dem ein Gesetz, mit dem die Strukturen des öffent­li­chen Bibliothekswesens sowie mediale Ausstattung, Größe und Mitarbeiterstand  on Büchereien gere­gelt wer­den (1416/A[E]). Der dies­be­züg­li­che Antrag von G-Mandatar Wolfgang Zinggl ver­fehlte jedoch die erfor­der­li­che Mehrheit. …

Quelle: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20110316_OTS0350/kulturausschuss-fordert-masterplan-fuer-oeffentliche-bibliotheken-schmied-nimmt-zum-ruecktritt-von-mak-direktor-noever-stellung

Dieser Beitrag wurde unter öffentliche Bücherei, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>