CFP: Museum multimedial. Foto/Film/Video/Audio (Graz, 9.−10.12.2011)

Museum mul­ti­me­dial.
Foto/Film/Video/Audio zwischen schein­bar wert­lo­sen Dokumentationshilfen und dem vir­tu­el­len Museum der Zukunft

9.−10.12.2011, Universalmuseum Joanneum, Joanneumsviertel 1, 8010 Graz

Internationales Symposium der Multimedialen Sammlungen am Universalmuseum Joanneum in Kooperation mit den Medienarchiven Austria (maa)

Moderne Medien ver­sor­gen uns nahezu jeder­zeit und über­all mit einer Flut von Bildern und Sounds, als „nor­male“ Bestandteile unse­res Alltags prä­gen sie große Teile unse­rer Welt und Welt-Wahrnehmung. Auch inner­halb der Kulturinstitutionenlandschaft sind facet­ten­rei­che audio­vi­su­elle Sammlungen keine Ausnahmeerscheinungen mehr. Dennoch unter­schei­det sich gerade ein Museum audio­vi­su­el­ler Objekte in wesent­li­chen Aspekten von ande­ren musea­len Sammlungen, nicht nur durch ambi­va­lente Rezeptionsgewohnheiten. Fotografien, Filme und Audiodokumente führ­ten im Museum lange Zeit ein Schattendasein als Arbeitsbehelfe oder Visualisierungsinstrumente. Diese eigent­lich als über­holt zu betrach­tende Tradition des „Hilfsmediums“ im Dienste drei­di­men­sio­na­ler Exponate prägt bis heute ihren Objektstatus in wenig vor­teil­haf­ter Weise. Die viel­schich­ti­gen Bedeutungen und Funktionen audio­vi­su­el­ler Medien im Museum wer­den in die­sem Symposium ebenso dis­ku­tiert wie deren Entwicklung von sekun­där wirk­sa­men Dokumentationsgehilfen zu eman­zi­pier­ten Kunstwerken und his­to­risch rele­van­ten Einzelstücken. Aktueller Bezugspunkt die­ser Veranstaltung ist die Präsentation der neu­kon­zi­pier­ten Multimedialen Sammlungen am Universalmuseum Joanneum, die aus dem vor­ma­li­gen Bild- und Tonarchiv her­vor­ge­gan­gen sind.

Angaben zu den Panels und genauere Information unter:

Dieser Beitrag wurde unter Bildarchiv, Filmarchiv, Veranstaltung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>