“Why do we need to provide a ‘library catalog’ at all, can’t people just use Google?” - API und nicht mehr API

Google wird einige freie Programmierschnittstellen (so genannte APIs/ app­li­ca­tion pro­gramming inter­faces) nicht mehr wei­ter­be­trei­ben bzw. durch andere ersetzen:

Darunter befin­den sich auch Books Data API and Books JavaScript API, ersetzt wird es von einem Books API. Das bedeu­tet für Websites, die die nun auf­ge­las­se­nen APIs nut­zen, jeden­falls Umprogrammierungen grö­ße­ren Stils. Weiters lässt dies die Frage nach EXIT-Strategien beim Gebrauch freier APIS auf­kom­men. Jonathan Rochkind von Bibliographic Wilderness  hat sich dazu geäu­ßert:

“Why do we need to pro­vide a ‘library cata­log’ at all, can’t people just use Google?”  I’m often unsure if people say­ing this mean Google Books spe­ci­fi­cally, or Google Web Search, or what. I’m not sure they know them­sel­ves, I get the fee­ling they aren’t thin­king through the details, just vaguely hand-waving “Google!”.  There are a lot of tri­cky details in that plan, repla­c­ing ‘the cata­log’ with ‘google’ isn’t exactly the same situa­tion as repla­c­ing Metalib/Summon/etc with Google Scholar.  But one of the details remains — a ser­vice you have no con­tract or agree­ment or expec­ta­tion of sta­bi­lity for, what hap­pens if it goes away or stops working, what hap­pens to your abi­lity to meet your mis­sion and satisfy your users, if you don’t have an alter­na­tive that was alre­ady run­ning or can be imme­dia­tely put into place?

Quelle und gan­zer Blogbeitrag:

Dieser Beitrag wurde unter Web2.0/Bibliothek2.0 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>