Interview zum Österreichischen Biographischen Lexikons (ÖBL)

mit Prof. Ernst Bruckmüller, Direktor des Instituts Österreichisches Biographisches Lexikon und biographische Dokumentation der ÖAW. Ventiliert wird für eine 2. Auflage des Lexikons auch eine Zusammenarbeit mit der ÖNB.

… Das ÖBL ist ein reines Textlexikon. Ist in der zweiten Auflage auch angedacht, die Biografien durch Bilder zu ergänzen?

Bruckmüller: Bei unseren Biografien gibt es zahlreiche Überschneidungen mit Beständen aus dem Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek. Wir planen hier einen Datenabgleich mit dem Ziel, kongruente Bestände gegenseitig zu verlinken und somit einem breiten Publikum zugänglich zu machen. …

Das ganze Interview unter http://www.oeaw.ac.at/home/thema/thema_201101_1.html

Dieser Beitrag wurde unter Bilder / Grafik, Österreichische Nationalbibliothek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *