Tiroler Porträts - ein online Projekt

Von der Website:

Vom aus­ge­hen­den Mittelalter bis heute ist die Portrait – Malerei in Tirol weit ver­brei­tet. Waren es bis ins 18. Jahrhundert fast aus­schließ­lich Vertreter der welt­li­chen und geist­li­chen Oberschicht, die sich por­trai­tie­ren lie­ßen, so begeg­nen ab dem 19. Jahrhundert in zuneh­men­dem Maße auch ein­fa­che Bürger und Bürgersfrauen, Bauern und Bäuerinnen. Den unge­mein rei­chen Bestand an Bildern in Nord-, Ost- und Südtirol zu erfas­sen und der Öffent­lich­keit in Form einer Datenbank zur Verfügung zu stel­len, ist das Ziel des wis­sen­schaft­li­chen Projektes „Tiroler Portraits“ der Stiftung Südtiroler Sparkasse. Für die his­to­ri­sche Landeskunde Tirols, die Kunst-, Kultur- und Sozialgeschichte sowie die Familienforschung wer­den damit Quellen erschlos­sen, die bis­her nur zu einem gerin­gen Teil zugäng­lich waren. Abgesehen von den dar­ge­stell­ten Personen war­ten die Bilder meist mit Inschriften, Wappen und ande­ren inter­es­san­ten Details auf.

Gesucht wer­den kann

  • nach Personen
  • nach Malern
  • nach Zeitepochen

Auch ohne bestimmte Suche lohnt sich ein Blick in die Datenbank. Die Ausdruckskraft bekann­ter wie unbe­kann­ter Köpfe, die Vielfalt an Gewändern und Bildhintergründen und die Kunst der Darstellung spre­chen über die Jahrhunderte hin­weg an.

Wenn Sie sich die Portraits gerne ähnlich wie in einem Fotoalbum anse­hen möch­ten, emp­feh­len wir Ihnen, unsere Diashow anzu­se­hen .

http://www.tirolerportraits.it/

Dieser Beitrag wurde unter Bilder / Grafik, Digitalisierung, Internationales veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>