Amazon verleiht jetzt Bücher

Nach der Kooperation mit 11.000 ame­ri­ka­ni­schen Bibliotheken (über die E-Book-Plattform Overdrive) macht der US-Onlinehändler Amazon nun seine Ankündigung vom September wahr: ab sofort kön­nen Amazon-Kunden E-Books auf ihre Lesegeräte ausleihen.

Das Ganze ist zumin­dest in die­ser Anfangsphase noch wenig attrak­tiv: der Verleih ist beschränkt auf ein E-Book pro Monat, gilt nur für die zah­len­den US-Prime-Kunden (Jahresentgelt: 79 $), die Auswahlbibliothek umfasst gerade ein­mal 5.000 Exemplare (dar­un­ter keine Titel der sechs größ­ten ame­ri­ka­ni­schen Verlage) und die E-Books kön­nen nur auf die haus­ei­ge­nen Kindle-Geräte (und z.B. nicht über die Kindle-Apps auf ande­ren Geräten) gela­den werden.

Trotzdem soll die­ser Schritt, bei dem das erste Mal das «Geschäftsmodell» der Bibliotheken kom­plett von einem pri­va­ten Big Player kopiert wird, nicht unter­be­wer­tet und gerade in Bibliothekskreisen in sei­ner wei­te­ren Entwicklung beob­ach­tet werden.

Quellen:
Amazon, now a book len­der (The Wall Street Journal)
Amazon.com eröff­net digi­tale Bücherei (heise.de)
Amazon star­tet E-Leihbibliothek (derstandard.at)

Dieser Beitrag wurde unter Ausleihe, eBook, Internationales, Verlagswesen/Buchhandel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Amazon verleiht jetzt Bücher

  1. Pingback: Amazon verleiht Bücher : MBI Blog

  2. Pingback: Amazon verleiht jetzt Bücher « Nachrichten für öffentliche Bibliotheken in NRW

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>