OÖ: Das Kulturjahr 2012 – Pläne und Projekte

Von der heutigen Pressekonferenz:

OÖ. Landesbibliothek

Das Bibliotheksprofil wird weiter von einer reinen „Ausleiheanstalt“ für Bücher zu einem Lern- und Kulturort entwickelt, ohne den Servicecharakter der Buchausleihe zu vernachlässigen. Dazu gehört auch ein vielfältiges Programm an „buchaffinen“ Veranstaltungen – von Lesungen über Buchpräsentationen bis zu Ausstellungen mit Künstlergruppen oder Einzelpersonen (z.B. Fotoausstellung mit Prager Fotoschule Weinberg). Im Bereich der Digitalisierung des kulturellen Erbes bildet 2012 der Übergang von der Pilotphase zum Regelbetrieb einen Schwerpunkt der Entwicklungsarbeit. Oberösterreichische historische, urheberrechtsfreie Tages- und Wochenzeitungen sind von der Plattform der Österreichischen Nationalbibliothek („Austrian Newspapers Online“) aus zugänglich gemacht worden; zu den bereits im Jahr 2011 digitalisierten Tageszeitungen „Tagespost“ und „Volksblatt“ kommen im Jahr 2012 weitere lokale Wochenzeitungen aus den Regionen (Steyr, Wels, Gmunden, Mühlviertel).

Quelle: http://www.land-oberoesterreich.gv.at/cps/rde/xbcr/SID-0561EA5A-4DC55CD7/ooe/PK_LH_3.1.2012_Internet.pdf

Dieser Beitrag wurde unter OÖ Landesbibliothek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *