Historische Parlamentsdebatten aus dem Bestand der Österreichischen Nationalbibliothek digitalisiert

Eine weitere Pressemeldung der CCS:

Hamburg, 20.07.2009 – 500.000 Seiten Parlamentsdebatten aus den Jahren 1879 bis 1910 lässt die Österreichische Nationalbibliothek durch CCS Content Conversion Specialists digitalisieren. Die historischen Texte wurden OCR-gelesen, für die Volltextsuche aufbereitet und werden später über die Webseite der Österreichischen Nationalbibliothek sowie über The European Library den Nutzern zugänglich gemacht.

„Historische Rechtstexte gehören neben Zeitungen zu den sehr häufig genutzten Materialien“, so Johanna Rachinger, Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien. „Aufgrund des komplexen strukturellen Aufbaus dieser Texte wird die Volltextsuche in Zukunft das Auffinden bestimmter Textstellen wesentlich erleichtern.“

Quelle: http://www.presseanzeiger.de/meldungen/it-computer-internet/291013.php

Dieser Beitrag wurde unter Digitalisierung, Europeana, Österreichische Nationalbibliothek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.