Historische Parlamentsdebatten aus dem Bestand der Österreichischen Nationalbibliothek digitalisiert

Eine wei­tere Pressemeldung der CCS:

Hamburg, 20.07.2009 - 500.000 Seiten Parlamentsdebatten aus den Jahren 1879 bis 1910 lässt die Öster­rei­chi­sche Nationalbibliothek durch CCS Content Conversion Specialists digi­ta­li­sie­ren. Die his­to­ri­schen Texte wur­den OCR-gelesen, für die Volltextsuche auf­be­rei­tet und wer­den spä­ter über die Webseite der Öster­rei­chi­schen Nationalbibliothek sowie über The European Library den Nutzern zugäng­lich gemacht.

Historische Rechtstexte gehö­ren neben Zeitungen zu den sehr häu­fig genutz­ten Materialien“, so Johanna Rachinger, Generaldirektorin der Öster­rei­chi­schen Nationalbibliothek in Wien. „Aufgrund des kom­ple­xen struk­tu­rel­len Aufbaus die­ser Texte wird die Volltextsuche in Zukunft das Auffinden bestimm­ter Textstellen wesent­lich erleichtern.“

Quelle: http://www.presseanzeiger.de/meldungen/it-computer-internet/291013.php

Dieser Beitrag wurde unter Digitalisierung, Europeana, Österreichische Nationalbibliothek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.