APA OTS: Mehr als 110 Leseprojekte beim 2. Vorarlberger Lesetag

LR Stemer: Kinder und Jugendliche gemein­sam für das Lesen begeistern

Bregenz (OTS/VLK) - Ganz im Zeichen des Lesens stan­den die Vorarlberger Schulen am Mittwoch, 28. März 2012. Über 110 ver­schie­dene Projekte gehör­ten zum Programm des 2. lan­des­wei­ten Lesetages. Schullandesrat Siegi Stemer stat­tete eini­gen Schulen einen per­sön­li­chen Besuch ab und zeigte sich hoch erfreut über die vie­len Aktionen: «Die Fülle der Ideen und die große Zahl an lese­be­geis­ter­ten Kindern und Jugendlichen sind beein­dru­ckend. Einmal mehr wer­den die hohe Qualität und das große Engagement unse­rer Schulen unter Beweis gestellt.»

Bereits im ver­gan­ge­nen Juli hat der Lesetag gezeigt, was Schulen alles unter­neh­men, um Kinder und Jugendliche zum Lesen zu motivieren. Der Erfolg konnte heuer mit noch mehr Aktionen getoppt wer­den. An der Mittelschule Wolfurt etwa lasen bekannte Persönlichkeiten aus ihren Lieblingsbüchern vor, die Volksschule Götzis Markt wie­derum stu­dierte für den Lesetag ein eige­nes Leselied ein und Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Baumgarten beschall­ten den Dornbirner Marktplatz mit Balladen. So viel Einsatz und Kreativität bleibt natür­lich nicht unbe­lohnt: Unter allen teil­neh­men­den Klassen wer­den tolle Preise (Autorenlesungen, Theaterworkshops, Büchergeschenke…) verlost. Der Lesetag - eine Initiative von Land Vorarlberg, Landesschulrat und Vorarlberger Nachrichten - ist einer der Eckpunkte des Leseaktionsplanes, der von der Vorarlberger Landesregierung im ver­gan­ge­nen Jahr ins Leben geru­fen wurde. Ziel ist es, durch inten­sive Zusammenarbeit mit Schulpartnern, Gemeinden, Bibliotheken, Lesepatinnen und -paten etc. die Lesekompetenz bei Kindern und Jugendlichen zu för­dern. «Die lau­fen­den Projekte zei­gen, dass wir auf dem rich­ti­gen Weg sind», betont Landesrat Stemer.

Dieser Beitrag wurde unter Leseforschung/-förderung, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>