Alles digital? E-Books in Studium und Forschung

Maier, Matthias; Simon-Ritz, Frank (Hrsg.): Alles digi­tal? E-Books in Studium und Forschung : Weimarer EDOC-Tage 2011, Verlag der Bauhaus-Universität, Weimar 2012. – 978-3-86068-454-2.
Online-Version (Opus-Server)

Abstract: Es ist ein Bild aus alten Tagen: ein wiss­be­gie­ri­ger Student, auf der Suche nach fun­dier­ter wis­sen­schaft­li­cher Information, begibt sich an den hei­ligs­ten Ort aller Bücher – die Universitätsbibliothek. Doch seit eini­ger Zeit tum­meln sich Studierende nicht mehr nur in Bibliotheken, son­dern auch immer häu­fi­ger im Internet. Sie suchen und fin­den dort digi­tale Bücher, soge­nannte E-Books. Wie lässt sich der Wandel durch den Einzug des E-Books in das eta­blierte Forschungssystem beschrei­ben, wel­che Konsequenzen las­sen sich dar­aus able­sen und wird schließ­lich alles digi­tal, sogar die Bibliothek? Diesen Fragen geht ein elf­köp­fi­ges Expertenteam aus Deutschland und der Schweiz wäh­rend der zwei­tä­gi­gen Konferenz auf den Grund. Bei den Weimarer E-DOC-Tagen geht es nun um die Veränderung des insti­tu­tio­nel­len Gefüges rund um das digi­tale Buch. Denn tra­di­tio­nell sind Verlage und Bibliotheken wich­tige Bestandteile der Wissensversorgung in Studium und Lehre. Doch mit dem Aufkommen des E-Books ver­la­gert sich die Recherche mehr und mehr ins Internet. Die Suchmaschine Google tritt als neuer Konkurrent der klas­si­schen Bibliotheksrecherche auf. Aber auch Verlage müs­sen ver­stärkt auf die neuen Herausforderungen eines digi­ta­len Buchmarktes rea­gie­ren. In Kooperation mit der Universitätsbibliothek und dem Master-Studiengang Medienmanagement dis­ku­tie­ren Studierende, Wissenschaftler, Bibliothekare und Verleger, wie das E-Book unse­ren Umgang mit Literatur ver­än­dert. Der Tagungsband stellt alle Perspektiven und Ergebnisse zum Nachlesen zusammen.

via http://bibliothekarisch.de/blog/2012/03/29/konferenzband-zu-den-weimarer-edoc-tagen-2011/

Dieser Beitrag wurde unter eBook, Literaturhinweis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>