APA OTS: Grüne fordern modernes Bibliothekengesetz und Chancengleichheit

Zinggl zu Bibliothekengesetz: Lesemöglichkeiten zu schaf­fen, ist eine demo­kra­ti­sche Verpflichtung

Wien (OTS) - Die Lesekompetenz der öster­rei­chi­schen Schülerinnen und Schüler liegt deut­lich unter dem OECD-Schnitt und der Abstand zum  radi­tio­nel­len Spitzenreiter Finnland ver­grö­ßert sich laufend. Gleichzeitig besitzt Öster­reich im Gegensatz zu den meis­ten EU-Mitgliedsstaaten bis heute kein Gesetz, das die Verankerung, die mediale Ausstattung, die Größe oder den Personalbedarf öffent­li­cher Bibliotheken regelt. In Finnlands Bibliotheken fin­den rund 98,8 Millionen Entlehnvorgänge pro Jahr statt (18,6 pro EinwohnerIn). Österreich kommt auf 20,7 Millionen Entlehnungen pro Jahr (2,48 pro
EinwohnerIn).

Zwischen die­sen Daten und den PISA-Ergebnissen sieht der Grüne Kultursprecher, Wolfgang Zinggl, einen offen­sicht­li­chen Zusammenhang: «Kaum jemand wird die Bedeutung von Bibliotheken als Bestandteil eines öffent­li­chen Bildungssystems infrage stel­len. Chancengleichheit ist auch auf die­sem Sektor ein bedeu­ten­der Indikator für die
Funktionsfähigkeit der Demokratie. Bibliotheken fällt dabei die Aufgabe zu, den nie­der­schwel­li­gen Zugang zu Wissen zu garan­tie­ren. Um das Angebot zu ver­bes­sern und sicher­zu­stel­len, um also Chancengleichheit im Bildungsbereich her­zu­stel­len, braucht Öster­reich ein moder­nes Bibliothekengesetz, » for­dert Zinggl. Ein par­la­men­ta­ri­scher Entschließungsantrag der Grünen, wurde vor genau einem Jahr mit den Stimmen von SP und VP abgelehnt.

Quelle: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20120423_OTS0110/zinggl-zu-bibliothekengesetz-lesemoeglichkeiten-zu-schaffen-ist-eine-demokratische-verpflichtung

Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>