Die known-item search in Bibliothekskatalogen

Krebs, Matthias: Die known-item search in Bibliothekskatalogen – Nutzerverhalten, Probleme, Lösungsmöglichkeiten, Bachelorarbeit im Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement an der Hochschule der Medien Stuttgart 2012.

Abstract: Diese Bachelorarbeit untersucht das Nutzerverhalten bei einer known-item search, der Suche nach einem bekannten Objekt, im Bibliothekskatalog. Die vorliegenden Logfiles stammen aus dem Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz. Für einen Vergleich wurden zudem Logfiles aus der UB Heidelberg herangezogen. Untersucht werden Eingaben, Durchführung und Ergebnisse bei Recherchen mittels Titel, Verfasser, ISBN, Signatur und Kombinationen von Suchfeldern in der erweiterten Suche. Zudem wird der Einsatz von Booleschen Operatoren und Trunkierungen näher beleuchtet. Da dieses Themengebiet noch nie in diesem Umfang abgedeckt wurde, ist ein Vergleich mit der gängigen Literatur schwer. Der Großteil an Literatur untersucht die thematische Suche, die Verteilung der Anfragen auf Suchfelder oder den Aufbau der Onlinehilfe. Eine anschließende Analyse und Interpretation möglicher Gründe für Recherchevorgänge führt zu Verbesserungsvorschlägen. Eine parallel durchgeführte Umfrage mittels Fragebogen stellt den Praxisbezug her; gleichzeitig lassen sich die Ergebnisse der Befragung mit den Logfiles vergleichen.

Aus den Ergebnissen:

… Diese Untersuchung erbrachte folgende Erkenntnisse: Bibliotheksnutzer wissen sehr oft und vor allem auch ganz genau, was sie wollen. Jedoch steht in einigen Fällen der OPAC zwischen dem Nutzer und dem gewünschten Medium. Auch wenn ein Großteil der Nutzer das Instrumentarium OPAC beherrscht, so haben mindestens genauso viele Nutzer oftmals größere oder teilweise auch unüberwindbare Probleme, ihre Recherchen erfolgreich durchzuführen. …

http://opus.bsz-bw.de/hdms/volltexte/2012/773/

via https://plus.google.com/u/0/110861138811557842213/posts/FgQNB6QTCfL

Dieser Beitrag wurde unter Bestandserschließung, Bibliothekssoftware, Literaturhinweis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *