Inhaltsverzeichnis des Sammelbandes: 31. Bibliothekartag in Innsbruck 2011

Die VÖB Neuerscheinung: Die neue Bibliothek – Anspruch und Wirklichkeit. 31. Öster­rei­chi­scher Bibliothekartag, Innsbruck 2011 (her­aus­ge­ge­ben von Klaus Niedemair) wurde am 14. Mai im VÖBBLOG angekündigt.

Das Inhaltsverzeichnis des Sammelbandes lis­tet 51 Beiträge auf, die in 12 Themenbereiche geglie­dert sind: Handschriftenerschließung in Tirol; Papierforschung; Bibliothek und Gesellschaft; Wissenschaftliches Publikationswesen; Informationskompetenz; Öster­reich: Verbund, Universitätsbibliotheken; Service Management, Innovationsmanagement, Change Management; Bestandsaufbau; Bibliographische Kontrolle; Web 2.0, Social Software, Mobile Services; Spezielle Bibliotheken; Digitalisierung und Langzeitarchivierung.


I N H A L T S V E R Z E I C H N I S

Vorwort 9

FESTVORTRAG

  • Hans G. Zeger: „Ich habe 6 Millionen Freunde, und alle sind mei­ner Meinung.“ 11

HANDSCHRIFTENERSCHLIESSUNG IN TIROL

  • Claudia Schretter: Tiroler Handschriftenbibliotheken und ihre Erschließung 28
  • Walter Neuhauser: Generalkataloge zu Handschriften öster­rei­chi­scher Bibliotheken 38
  • Ursula Stampfer: Tiroler Handschriften in manuscripta.at: Einblicke – Ausblicke 44
  • Martin Roland: Illuminierte Handschriften im Internet: Kurzinventar der Handschriften des Zisterzienserstiftes Stams in Tirol 51

PAPIERFORSCHUNG

  • Alois Haidinger: Stand und Perspektiven der Wasserzeichenforschung 64
  • Ute Bergner: CHARTA – das Grazer Papierforschungsprojekt 71
  • Manfred Mayer: AT.W.I.SE 5242, ein neues Gerät für die Wasserzeichendokumentation 80


BIBLIOTHEK UND GESELLSCHAFT

  • Karin Kranich-Hofbauer: Walther Hermann Ryff: Ein gro­ßer Plagiator oder ein Brückenbauer in der Wissensvermittlung am Übergang vom Mittelalter zur frü­hen Neuzeit? 88
  • Christina Köstner-Pemsel, Markus Stumpf: Aktuelle Entwicklungen in den NS-Provenienzforschungsprojekten an Bibliotheken 95

WISSENSCHAFTLICHES PUBLIKATIONSWESEN

  • Falk Reckling: Eine freie Wissenschaft braucht die freie Zirkulation ihrer Erkenntnisse: Zur aktu­el­len Entwicklung von Open Access aus der Perspektive des Fonds zur Förderung der wis­sen­schaft­li­chen Forschung (FWF) 102>
  • Helge Steenweg: Publikationsmanagement an Hochschulen: Wie errei­che ich mehr durch weni­ger? Das Projekt PUMA an der Universität Kassel 113
  • Nicola De Bellis: Bibliometrics and rese­arch eva­lua­tion: What’s in it for the libra­rian? 120

INFORMATIONSKOMPETENZ

  • Gerhard Reichmann: Plagiate im uni­ver­si­tä­ren Bereich 126
  • Detlev Dannenberg: Wie kön­nen Bibliotheken Lernenden hel­fen, Plagiate zu ver­mei­den? 139
  • Fabian Franke: Die Standards der Informationskompetenz im Bibliotheksverbund Bayern: Bewährtes fest­hal­ten, Maßstäbe set­zen, Vergleichbarkeit her­stel­len, Qualität sichern 144
  • Markus Heindl: E-Learning 2.0 zur Vermittlung von Informationskompetenz an der Universitätsbibliothek Bodenkultur Wien 152
  • Adelheid Schreilechner: Die abschlie­ßende Arbeit im Rahmen der Neuen Reifeprüfung an Allgemeinbildenden Höheren Schulen (AHS) und Berufsbildenden Höheren Schulen (BHS) in Öster­reich 157
  • André Hensel: Bibliothekarische Lehrlingsausbildung in Öster­reich: Entwicklung und Stand der Dinge 166

ÖSTERREICH: VERBUND, UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEKEN

  • Wolfgang Hamedinger: 10 Jahre Verbundorganisation neu: Verbundfamilie, Verbundarbeit, Kooperation 173
  • Wolfgang Hamedinger: Aktuelle und künf­tige Verbundentwicklungen: Einheit in der Vielheit 179
  • Bruno Bauer, Robert Schiller: Forum Universitätsbibliotheken Öster­reichs (ubifo): Struktur, Aufgaben und Projekte der Kooperation bun­des­staat­li­cher Universitäten in Öster­reich 197

SERVICE MANAGEMENT, INNOVATIONSMANAGEMENT, CHANGE MANAGEMENT

  • Klaus Kempf: Allen das Gleiche oder jedem das Seine? Zielgruppenorientierte Servicepolitik als stra­te­gi­sche Herausforderung – Über­le­gun­gen und Ansätze der Bayerischen Staatsbibliothek 206
  • Maria Seissl, Wolfram Seidler: Von der Strategieentwicklung zu ubw:innovation: Ein Werkstattbericht aus der Universitätsbibliothek Wien 220
  • Johannes Andresen: Zugang zu allen Bibliotheken – Das Projekt Südtiroler Leseausweis 226
  • Veronika Plößnig: Change Management an Universitätsbibliotheken. Unterschiedliche Methoden der Durchführung und deren Erfolg 233

BESTANDSAUFBAU

  • Georg Fessler: „Brauchen Sie die gedruckte Ausgabe noch?“ Erfahrungen an der Universitätsbibliothek der Wirtschaftsuniversität Wien mit dem schritt­wei­sen Umstieg auf E-only bei Zeitschriften 244
  • Adalbert Kirchgäßner: Was kos­ten elek­tro­ni­sche Bücher? Erwerbungs und Beschaffungskosten elek­tro­ni­scher Bücher bei unter­schied­li­chen Angebotsmodellen 253
  • Erhard Göbel: Zweimal Klicken führt zum Kauf: Patron-Driven-Acquistion von E-Books an der Universitätsbibliothek Graz 261
  • Ania López, Peter Mayr: EVA hilft beim Bücherkauf! Effiziente Nutzung von Fernleihen für bedarfs­ori­en­tier­ten Bestandsaufbau: Der Erwerbungs-
    Vorschlag-Assistent am Hochschulbibliothekszentrum NRW 266

BIBLIOGRAPHISCHE KONTROLLE

  • Heidrun Wiesenmüller: Das neue Regelwerk ‘Resource Description and Access’ (RDA) zwi­schen Wunsch und Wirklichkeit 274
  • Verena Schaffner: ‘Functional Requirements for Bibliographic Records’ (FRBR): Werkclustering in Primo – erste Umsetzungsversuche an der Universitätsbibliothek Wien 283
  • Margit Sandner: Normdateiarbeit und Sacherschließungspraxis im Öster­rei­chi­schen Bibliothekenverbund an der Schwelle zur Gemeinsamen Normdatei (GND) 294

WEB 2.0, SOCIAL SOFTWARE, MOBILE SERVICES

  • Verena Lenes: Web-2.0-Strategien für öffent­li­che Bibliotheken: Mittendrin statt nur dabei 300
  • Susanne Lehnard-Bruch: „Always in touch“ – auch in Bibliotheken? Zur Nutzung mobi­ler Bibliotheksservice 307
  • Horst Prillinger: Warum wir Webseiten geschrumpft und Quadratetiketten geklebt haben: Neue mobile Webangebote der Universitätsbibliothek Wien 315
  • Daniel Weger: Gefällt mir? Follow? +1? – Soziale Netzwerke und Bibliotheken 322

PEZIELLE BIBLIOTHEKEN

  • Karin Aleksander: Gendern heißt ändern! Erfahrungen aus der Geschichte der Genderbibliothek des ZtG an der Humboldt-Universität zu Berlin 330
    Margit Hauser: Die Wiener femi­nis­ti­sche Bibliothek STICHWORT: Eine Selbstdarstellung 338
  • Thomas Csanády, Michaela Scheibl: Zur Bibliothek der Dominikaner von Leoben: Eine Spurensicherung anhand his­to­ri­scher Quellen 344
  • Herwig Jobst: Arbeiterkammer-Bibliothek digi­tal: Konzept, Realisierung, lau­fen­der Betrieb 359
  • Rita Ostermann: Das E-Book in der öffent­li­chen Bibliothek am Beispiel der Arbeiterkammer-Bibliothek digi­tal 363
  • René Christian Thalmair: Was ist und was tut eine öster­rei­chi­sche Landesamtsbibliothek? 370

DIGITALISIERUNG UND LANGZEITARCHIVIERUNG

  • Max Kaiser: Austrian Books Online: Das Google-Books-Projekt an der Öster­rei­chi­schen Nationalbibliothek 378
  • Cornelia Diebel: Sammlung und Langzeitarchivierung von E-Journals an der Deutschen Nationalbibliothek 386
  • Veronika Prändl-Zika: EuropeanaConnect – Neue Technologien für Europeana 393
  • Ludger Syré: Von der Fotostelle zur Digitalisierungswerkstatt: Das Digitalisierungskonzept der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe 404
  • Matthias Groß: Digitale Langzeitarchivierung mit Rosetta im Bibliotheksverbund Bayern 412
  • Ellen Geisriegler: Europeana Collections 1914-1918: Eine digi­tale Sammlung zum Ersten Weltkrieg 419
  • Rudolf Lindpointner, Gregor Neuböck: Landeskundliche Bücher ins Netz brin­gen: Werkstattbericht der Oberösterreichischen Landesbibliothek 426
  • Andy Stauder, Günter Mühlberger: AV-Digitalisierung zwi­schen zwei Stühlen: Ein Werkstattbericht zur digi­ta­len Archivierung im Hochschulbereich 431

Autorinnen und Autoren 439

Dieser Beitrag wurde unter Bibliothekartag, Literaturhinweis, Schriften der VÖB, VÖB-Publikationen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>