Inhaltsverzeichnis des Sammelbandes: 31. Bibliothekartag in Innsbruck 2011

Die VÖB Neuerscheinung: Die neue Bibliothek – Anspruch und Wirklichkeit. 31. Österreichischer Bibliothekartag, Innsbruck 2011 (herausgegeben von Klaus Niedemair) wurde am 14. Mai im VÖBBLOG angekündigt.

Das Inhaltsverzeichnis des Sammelbandes listet 51 Beiträge auf, die in 12 Themenbereiche gegliedert sind: Handschriftenerschließung in Tirol; Papierforschung; Bibliothek und Gesellschaft; Wissenschaftliches Publikationswesen; Informationskompetenz; Österreich: Verbund, Universitätsbibliotheken; Service Management, Innovationsmanagement, Change Management; Bestandsaufbau; Bibliographische Kontrolle; Web 2.0, Social Software, Mobile Services; Spezielle Bibliotheken; Digitalisierung und Langzeitarchivierung.


I N H A L T S V E R Z E I C H N I S

Vorwort 9

FESTVORTRAG

  • Hans G. Zeger: „Ich habe 6 Millionen Freunde, und alle sind meiner Meinung.“ 11

HANDSCHRIFTENERSCHLIESSUNG IN TIROL

  • Claudia Schretter: Tiroler Handschriftenbibliotheken und ihre Erschließung 28
  • Walter Neuhauser: Generalkataloge zu Handschriften österreichischer Bibliotheken 38
  • Ursula Stampfer: Tiroler Handschriften in manuscripta.at: Einblicke – Ausblicke 44
  • Martin Roland: Illuminierte Handschriften im Internet: Kurzinventar der Handschriften des Zisterzienserstiftes Stams in Tirol 51

PAPIERFORSCHUNG

  • Alois Haidinger: Stand und Perspektiven der Wasserzeichenforschung 64
  • Ute Bergner: CHARTA – das Grazer Papierforschungsprojekt 71
  • Manfred Mayer: AT.W.I.SE 5242, ein neues Gerät für die Wasserzeichendokumentation 80


BIBLIOTHEK UND GESELLSCHAFT

  • Karin Kranich-Hofbauer: Walther Hermann Ryff: Ein großer Plagiator oder ein Brückenbauer in der Wissensvermittlung am Übergang vom Mittelalter zur frühen Neuzeit? 88
  • Christina Köstner-Pemsel, Markus Stumpf: Aktuelle Entwicklungen in den NS-Provenienzforschungsprojekten an Bibliotheken 95

WISSENSCHAFTLICHES PUBLIKATIONSWESEN

  • Falk Reckling: Eine freie Wissenschaft braucht die freie Zirkulation ihrer Erkenntnisse: Zur aktuellen Entwicklung von Open Access aus der Perspektive des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) 102>
  • Helge Steenweg: Publikationsmanagement an Hochschulen: Wie erreiche ich mehr durch weniger? Das Projekt PUMA an der Universität Kassel 113
  • Nicola De Bellis: Bibliometrics and research evaluation: What’s in it for the librarian? 120

INFORMATIONSKOMPETENZ

  • Gerhard Reichmann: Plagiate im universitären Bereich 126
  • Detlev Dannenberg: Wie können Bibliotheken Lernenden helfen, Plagiate zu vermeiden? 139
  • Fabian Franke: Die Standards der Informationskompetenz im Bibliotheksverbund Bayern: Bewährtes festhalten, Maßstäbe setzen, Vergleichbarkeit herstellen, Qualität sichern 144
  • Markus Heindl: E-Learning 2.0 zur Vermittlung von Informationskompetenz an der Universitätsbibliothek Bodenkultur Wien 152
  • Adelheid Schreilechner: Die abschließende Arbeit im Rahmen der Neuen Reifeprüfung an Allgemeinbildenden Höheren Schulen (AHS) und Berufsbildenden Höheren Schulen (BHS) in Österreich 157
  • André Hensel: Bibliothekarische Lehrlingsausbildung in Österreich: Entwicklung und Stand der Dinge 166

ÖSTERREICH: VERBUND, UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEKEN

  • Wolfgang Hamedinger: 10 Jahre Verbundorganisation neu: Verbundfamilie, Verbundarbeit, Kooperation 173
  • Wolfgang Hamedinger: Aktuelle und künftige Verbundentwicklungen: Einheit in der Vielheit 179
  • Bruno Bauer, Robert Schiller: Forum Universitätsbibliotheken Österreichs (ubifo): Struktur, Aufgaben und Projekte der Kooperation bundesstaatlicher Universitäten in Österreich 197

SERVICE MANAGEMENT, INNOVATIONSMANAGEMENT, CHANGE MANAGEMENT

  • Klaus Kempf: Allen das Gleiche oder jedem das Seine? Zielgruppenorientierte Servicepolitik als strategische Herausforderung – Überlegungen und Ansätze der Bayerischen Staatsbibliothek 206
  • Maria Seissl, Wolfram Seidler: Von der Strategieentwicklung zu ubw:innovation: Ein Werkstattbericht aus der Universitätsbibliothek Wien 220
  • Johannes Andresen: Zugang zu allen Bibliotheken – Das Projekt Südtiroler Leseausweis 226
  • Veronika Plößnig: Change Management an Universitätsbibliotheken. Unterschiedliche Methoden der Durchführung und deren Erfolg 233

BESTANDSAUFBAU

  • Georg Fessler: „Brauchen Sie die gedruckte Ausgabe noch?“ Erfahrungen an der Universitätsbibliothek der Wirtschaftsuniversität Wien mit dem schrittweisen Umstieg auf E-only bei Zeitschriften 244
  • Adalbert Kirchgäßner: Was kosten elektronische Bücher? Erwerbungs und Beschaffungskosten elektronischer Bücher bei unterschiedlichen Angebotsmodellen 253
  • Erhard Göbel: Zweimal Klicken führt zum Kauf: Patron-Driven-Acquistion von E-Books an der Universitätsbibliothek Graz 261
  • Ania López, Peter Mayr: EVA hilft beim Bücherkauf! Effiziente Nutzung von Fernleihen für bedarfsorientierten Bestandsaufbau: Der Erwerbungs-
    Vorschlag-Assistent am Hochschulbibliothekszentrum NRW 266

BIBLIOGRAPHISCHE KONTROLLE

  • Heidrun Wiesenmüller: Das neue Regelwerk ‘Resource Description and Access’ (RDA) zwischen Wunsch und Wirklichkeit 274
  • Verena Schaffner: ‘Functional Requirements for Bibliographic Records’ (FRBR): Werkclustering in Primo – erste Umsetzungsversuche an der Universitätsbibliothek Wien 283
  • Margit Sandner: Normdateiarbeit und Sacherschließungspraxis im Österreichischen Bibliothekenverbund an der Schwelle zur Gemeinsamen Normdatei (GND) 294

WEB 2.0, SOCIAL SOFTWARE, MOBILE SERVICES

  • Verena Lenes: Web-2.0-Strategien für öffentliche Bibliotheken: Mittendrin statt nur dabei 300
  • Susanne Lehnard-Bruch: „Always in touch“ – auch in Bibliotheken? Zur Nutzung mobiler Bibliotheksservice 307
  • Horst Prillinger: Warum wir Webseiten geschrumpft und Quadratetiketten geklebt haben: Neue mobile Webangebote der Universitätsbibliothek Wien 315
  • Daniel Weger: Gefällt mir? Follow? +1? – Soziale Netzwerke und Bibliotheken 322

PEZIELLE BIBLIOTHEKEN

  • Karin Aleksander: Gendern heißt ändern! Erfahrungen aus der Geschichte der Genderbibliothek des ZtG an der Humboldt-Universität zu Berlin 330
    Margit Hauser: Die Wiener feministische Bibliothek STICHWORT: Eine Selbstdarstellung 338
  • Thomas Csanády, Michaela Scheibl: Zur Bibliothek der Dominikaner von Leoben: Eine Spurensicherung anhand historischer Quellen 344
  • Herwig Jobst: Arbeiterkammer-Bibliothek digital: Konzept, Realisierung, laufender Betrieb 359
  • Rita Ostermann: Das E-Book in der öffentlichen Bibliothek am Beispiel der Arbeiterkammer-Bibliothek digital 363
  • René Christian Thalmair: Was ist und was tut eine österreichische Landesamtsbibliothek? 370

DIGITALISIERUNG UND LANGZEITARCHIVIERUNG

  • Max Kaiser: Austrian Books Online: Das Google-Books-Projekt an der Österreichischen Nationalbibliothek 378
  • Cornelia Diebel: Sammlung und Langzeitarchivierung von E-Journals an der Deutschen Nationalbibliothek 386
  • Veronika Prändl-Zika: EuropeanaConnect – Neue Technologien für Europeana 393
  • Ludger Syré: Von der Fotostelle zur Digitalisierungswerkstatt: Das Digitalisierungskonzept der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe 404
  • Matthias Groß: Digitale Langzeitarchivierung mit Rosetta im Bibliotheksverbund Bayern 412
  • Ellen Geisriegler: Europeana Collections 1914-1918: Eine digitale Sammlung zum Ersten Weltkrieg 419
  • Rudolf Lindpointner, Gregor Neuböck: Landeskundliche Bücher ins Netz bringen: Werkstattbericht der Oberösterreichischen Landesbibliothek 426
  • Andy Stauder, Günter Mühlberger: AV-Digitalisierung zwischen zwei Stühlen: Ein Werkstattbericht zur digitalen Archivierung im Hochschulbereich 431

Autorinnen und Autoren 439

Dieser Beitrag wurde unter Bibliothekartag, Literaturhinweis, Schriften der VÖB, VÖB-Publikationen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *