Red-Queen-Networking oder: Warum wir einen kybernetisch-bibliothekarischen Superorganismus brauchen (VÖB-Mitt. 1/2012)

Frank Möbus: Red-Queen-Networking oder: Warum wir einen kybernetisch-bibliothekarischen Superorganismus brauchen

Zusammenfassung: Das kurze Referat schildert strukturelle und inhaltliche Probleme der gegenwärtigen Provenienzforschung und weist Lösungswege durch Vernetzungen
und internationale Kooperation auf.

Schlagwörter: Raub- und Beutebücher, Provenienzforschung, interdisziplinäre und internationale Kooperation, Netzwerk, Intranet

RED QUEEN NETWORKING OR WHY WE NEED A CYBERNETIC LIBRARIAN SUPER ORGANISM

Abstract: The short paper deals with problems regarding to structures and contents of actual provenance research. It proposes solutions by networking and international cooperations.

Keywords: Nazi-Looted books, Provenance Research, Interdisciplinary and International Cooperation, Networking, Intranet

Veröffentlicht in Mitteilungen der VÖB 65 (2012) Nr. 1, S. 15-21.
Online: https://fedora.phaidra.univie.ac.at/fedora/get/o:107200/bdef:Content/download

Dieser Beitrag wurde unter Literaturhinweis, Provenienzforschung, VÖB-Mitteilungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *