Im Auftrag der Schrift. Die Sammlung Hartmann” - Ausstellung Vorarlberger Landesbibliothek (02.06.-17.08.2012)

Datum: 02.06.-17.08.2012
Ort: Kuppelsaal der Vorarlberger Landesbibliothek
Eintritt frei!
Veranstalter: Vorarlberger Landesbibliothek

Die Eröffnung der Ausstellung fin­det am Freitag, 1. Juni, 19 Uhr, statt:

Es spre­chen: Dir. Dr. Harald Weigel; Landesrätin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Es liest: Arno Geiger, anschlie­ßend Gespräch mit Meike Staats (Künstlerin, Hamburg) und Gerhard Hartmann (Lindau), Moderation Dr. Jürgen Thaler (Franz-Michael-Felder-Archiv)

Von der Ausstellungswebsite:

Das Lindauer Sammlerehepaar Brigitte und Gerhard Hartmann hat seit den 1970-er Jahren eine umfang­rei­che Sammlung zeit­ge­nös­si­scher Druckgraphik auf­ge­baut, die sich heute in der Städtischen Galerie Albstadt befin­det und in zahl­rei­chen Katalogen doku­men­tiert ist. Zentrum ihres Interesses war die euro­päi­sche Kunst nach 1945, die in ihren fei­nen Verästelungen zu doku­men­tie­ren ver­sucht wurde. Die Sammeltätigkeit des Ehepaars kam durch die Über­eig­nung die­ser gro­ßen, meh­rere tau­send Blätter umfas­sen­den Sammlung in eine öffent­li­che Institution nicht zum Stillstand, im Gegenteil. Seit mehr als zehn Jahren bauen Brigitte und Gerhard Hartmann eine neue, ein­zig­ar­tige Sammlung auf, die sich dem kom­ple­xen Verhältnis von Schrift und Bild widmet.

Der Prozess des Sammelns ist dabei streng vor­ge­ge­ben. Zunächst fäl­len Brigitte und Gerhard Hartmann eine Entscheidung für eine/n Schriftsteller/in und bit­ten diese/n um hand­ge­schrie­bene Blätter. Zu die­sen Blättern suchen sie den ihrer Meinung (und vor allem auch ihrer Erfahrung) nach geeig­ne­ten Künstler, die geeig­nete Künstlerin aus. Diese/r erhält die Autographen mit der Aufforderung aus­ge­hän­digt, zu die­sen Blättern kor­re­spon­die­rende Arbeiten her­zu­stel­len. Im Laufe des letz­ten Jahrzehnts sind, die­sem Prinzip fol­gend, mehr als 100 Aufträge erteilt wor­den. Insgesamt umfasst die Sammlung der­zeit rund 1500 Blätter, vor­nehm­lich Arbeiten auf Papier, aber auch Skulpturen, Kassettenwerke und Arbeiten auf Holz und Leinwand.

Das Sammlerehepaar bestimmte von Anfang an die Vorarlberger Landesbibliothek als jene Institution, die diese inter­na­tio­nale Sammlung bewah­ren, betreuen und ver­mit­teln soll. Nach der Erstpräsentation im Jahr 2006 im Palais Thurn&Taxis in Bregenz, nach Stationen in Heilbronn, Linz, Wien und Gaienhofen zeigt die Landesbibliothek anläss­lich des 80. Geburtstags von Gerhard Hartmann eine reprä­sen­ta­tive Auswahl die­ser ein­zig­ar­ti­gen Sammlung im stim­mungs­vol­len Kuppelsaal der Landesbibliothek.

Anlässlich der Ausstellung ist erschie­nen:
Im Auftrag der Schrift. Hg. von Jürgen Thaler
Mit Beiträgen von R. Görner, U. Hübner, M. Raß und J. Thaler
Heidelberg, Kehrer-Verlag 2012, 240 S., 34, 90 €

Siehe: http://vlb.vorarlberg.at/was-passiert/ausstellung-im-auftrag-der-schrift.html

Pressemeldungen:

http://www.vol.at/im-auftrag-der-schrift-die-sammlung-hartmann-2/3262917

Dieser Beitrag wurde unter Ausstellung, Handschrift, Kunst, Literaturarchiv, Vorarlberger Landesbibliothek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>